HALLSTADT

Hallstadter Kulturboden ist auf dem Weg zur Normalität

Hallstadter Kulturboden ist auf dem Weg zur Normalität
„Six Pack“ stellen ihr Programm „Goldsinger“ am 27. November vor. Foto: Lars Kienle

Kultur zurück in Hallstadt! Mit einem eigens für den Kulturboden ausgearbeiteten Hygienekonzept, einer im Sinne der Abstandsregelung eingeführten Kapazitätsbeschränkung und einem festen Bestuhlungsplan ist es nun möglich, dem Kulturboden in Hallstadt wieder Leben einzuhauchen.

Für den Herbst und Winter 2020/21 plant der Veranstaltungsservice Bamberg mit Unterstützung und in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Hallstadt einige Veranstaltungen im Kulturboden. Um einen möglichst sicheren Ablauf zu gewährleisten, wird es einige Neuerungen geben. Es wird weiterhin auf Abstände geachtet, und der Mund-Nasen-Schutz muss – außer am eigenen Sitzplatz – stets getragen werden.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:

• Han's Klaffl: „Nachschlag! Eh ich es vergesse ...“ am 21. Oktober um 20 Uhr.

Fragen über Fragen. Manche sogar von philosophischer Tragweite. Han?s Klaffl hat genug Material für einen Nachschlag! In so einem Lehrerleben passiert schließlich einiges, das erzählt, verarbeitet, beantwortet und hinterfragt werden will. Und es ist allerhöchste Zeit, eh er es vergisst …

• Vince Ebert: „Make Science Great Again!“ am 8. November um 19 Uhr.

Ab Herbst 2020 ist Vince Ebert zurück auf Deutschlands Bühnen. Mit vielen Antworten, Einsichten und einem brandneuen Programm: „Make Science Great Again!“ Eine witzige und kulturübergreifende Abrechnung mit Irrationalität, Denkfehlern und gegenseitigem Überlegenheitsgefühl.

• Claudia Koreck Duo: „Auf die Freiheit“ am 12. November um 20 Uhr.

Im Herbst 2020 geht Claudia Koreck mit ihrem Mann, Produzenten und Multiinstrumentalisten Gunnar Graewert zum ersten Mal auf eine exklusive Duo-Konzert-Tournee. Trotz der kleinen Besetzung wird es bei diesen Konzerten – vor allem auch aufgrund der Vielseitigkeit der Songwriterin und ihres mittlerweile reichen Repertoires aus zehn Alben – niemals langweilig.

• „Six Pack – Die A-Cappella-Comedy-Show“: „Goldsinger“ am 27. November um 20 Uhr.

Die neue „Six Pack – A-Cappella-Comedy-Show“ ist streng geheim. Nur eines ist schon bekannt: Sechs Doppelnullen kämpfen gegen den schlimmsten Erzschurken dieses Planeten – den bösen Wicht! Auch in dieser Show beweist „Six Pack“, wie gut man brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und „Turnvater Jahn“-Choreographien in Einklang bringt.

• „Tir Nan Og“: Celtic Folk Rock am 20. November um 20 Uhr.

Die sympathische Band „Tir Nan Og“ bieten eine energiegeladene Show und ungezähmte, musikalische Power. Sie bedienen sich verschiedener Stilrichtungen und vereinen sie zu einem niveauvollen, außergewöhnlichen Mix, der dennoch seinen Wurzeln im keltschen Folk Rock treu bleibt.

• „Altneihauser Weihnachtslesung“ mit Norbert Neugirg am 11. Dezember um 20 Uhr.

Norbert Neugirg, Christian Höllerer und fünf Musikanten der Altneihauser knöpfen sich Weihnachten vor. Sie lesen satirische Texte zu Weihnachten. Statt Ochs und Esel begleiten sie aber fünf Musikanten der „Altneihauser Feierwehrkapell?n“. Ein weihnachtlicher Rundumschlag, der sich gewaschen hat, mit dem „Kommandanten“ und dem Krippen-Löschzug der Altneihauser.

• „Gogol & Mäx“: Concerto Humoroso am 12. Dezember um 20 Uhr.

Herzlich willkommen in der grotesken und komischen Welt der meisterlichen Konzertakrobaten „Gogol & Mäx“. Allerfeinster Humor der komödiantischen Extraklasse.

• Fredl Fesl-Abend mit Gery Gerspitzer am 13. Dezember um 19 Uhr.

• TBC – „Totales Bamberger Cabaret“: „Wann, wenn nicht wir?“ am 19. Dezember um 20 Uhr.

• „Andreas Kümmert Duo“: „Harlekin Dreams Tour 2020“ am 22. Dezember um 20 Uhr.

Raue Rock?n?Roll-, Soul- und Blues-Musik. „Harlekin Dreams“ ist für Andreas Kümmert eine Art Opus Magnum. Ein Befreiungsschlag, nach all den Kompromissen und Rückschlägen. Vielleicht sogar das Album, was er schon immer machen wollte.

• „Brand Old“ am 26. Dezember um 20 Uhr.

„Brand Old“ ist ein Bamberger Folk-Rock-Trio: Nina Schnapp, Wolfi Nitschke und Waldi Bauer.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in allen gängigen Vorverkaufssystemen, telefonisch unter Tel. (0951) 23837, oder unter www.kartenkiosk-bamberg.de. (red)

Schlagworte