BAMBERG

Ein Wochenende der Kultur in Bamberg

Ein Wochenende der Kultur in Bamberg
Die Rockband "Mentary" spielt am 24. Juli in der Kulturfabrik. Foto: Eve Parsa

Die Kulturfabrik Bamberg präsentiert ein ganzes Wochenende der Kultur. Am Freitag, 23. Juli, spielen ab 20 Uhr Yildiz & Franz, am Samstag, 24. Juli, ab 20 Uhr „Mentary“ und am Sonntag, 25. Juli, ab 15 Uhr liest David Saam aus „Samsdooch Alladooch – Das Sams auf Fränkisch“.

Yildiz ist eine Singer/Songwriterin aus der Türkei, die seit 2017 in Bamberg lebt. Mit den sanften Melodien ihrer Ukulele und ihrer ruhigen Stimme interpretiert sie Songs aus verschiedenen Genres sowie ihre eigene Originalmusik auf Englisch, Türkisch (und ein bisschen Deutsch) auf ihre einzigartige Weise. Begleitet wird die junge Künstlerin von Franz am Kontrabass. Kennengelernt haben sich beide bei einer Jam-Session im Café Zeis Anfang diesen Jahres. Bei so viel Freude an der Musik mit Ukulele und Kontrabass war relativ schnell klar, dass es nicht nur bei einer Jam-Session bleiben kann. Und so wurde das Duo Yildiz & Franz geboren.

Rocksongs mit der Band „Mentary“ am Samstag

Die Band „Mentary“ spielt ausschließlich eigene Songs. Der Songwriter, Sänger und Gitarrist Mike Parsa schrieb die Stücke innerhalb der vergangenen 15 Jahre zunächst für Solointerpretationen. „Mentary“ hat die Stücke jetzt für klassische Rockbandbesetzung arrangiert. Trotz der Originalität und Eigenständigkeit scheuen sich die Musiker nicht vor Orientierungen an ganz klassischen Elementen der Genres Rock, Blues, Reggae und Funk mit jazzigen Elementen und integrieren diese teilweise in Zitaten mit hintergründigem Schmunzeln.Eingängige Popsongs wechseln mit ausgefeilten Arrangements.

Die vier Musiker zeigen ihre Routine in verschiedenen Bands und sind dafür im fränkischen Raum nicht nur unter Kollegen bekannt. Garantiert sind an diesem Abend Originalität und Abwechslung in routinierter Live-Präsentation mit viel Spiellust.

„Sams“-Lesung mit David Saam auf Fränkisch

Der schüchterne Herr Taschenbier lernt ein ziemlich verrücktes, freches und witziges Wesen kennen: Das Sams! Es zieht bei ihm ein und wirbelt das bisher so brave Leben vom Herrn Taschenbier gehörig durcheinander.

Jetzt gibt es die berühmte Sams-Geschichte endlich auf Fränkisch! Kein Wunder, schließlich stammt der Erfinder des Sams, Paul Maar, aus Franken. Der in Bamberg lebende Musiker und Moderator David Saam hat das erste Sams-Buch übersetzt und eingelesen.

Paul Maar selbst sagt dazu: „Ich bin begeistert! Ich kann die CD nicht nur Franken, sondern auch allen Nicht-Franken empfehlen, damit sie lernen, wie schön die fränkische Sprache ist. Die CD ist wirklich sehr, sehr witzig!“

Tickets: www.bvd-ticket.de (red)

Schlagworte