LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Echte Filmkunst für das Herz

Markus Häggberg schreibt augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um wahre Liebe, um echte Filmkunst für das Herz. Die Wahl kommt nach langem Suchen. Aber sie ist die richtige.

„Liebes Corona-Tagebuch, es kommt nicht oft bei ihm vor, aber dann und wann ist selbst ihm nach Romantik. Dann braucht er was fürs Herz, möchte schwelgen und in die großen Emotionen eintauchen.

Die Sache mit den Emotionen

Oft kommt das bei ihm nicht vor, weil ihm die Übung dafür fehlt. Man darf ja nicht vergessen, dass große Emotionen ja auch irgendwie anstrengend sind.

Die Qual der Wahl

Aber so dann und wann bisschen was fürs Herz, das wäre schon schön. Weil er keine Freundin hat, muss dann eben ein Film für sein Herzflattern sorgen.

Solche Filme gibt es, und sie zeigen einem, wie schön es im Leben zugehen sollte. So stand er im Laden vor „Brücken am Fluss“, so stand er auch vor „Die Hochzeit meines besten Freundes“. Weil ihm die Entscheidung zwischen beiden Filmen nicht leicht fiel, entschied er sich weiterzusuchen.

Doch nicht das Richtige

Bald kam ihm „Bridget Jones“ unter. Aber ne, ne, ne, das war irgendwie immer noch nicht das, was er suchte. Dieser Film sprach sein Herz noch nicht ganz an.

Was ihm fehlte, war dieses gewisse Etwas, diese Note Besonderheit.

Diese Ami-Komödien sind ja oft austauschbarer Schund, weshalb er sich fragte, ob er nicht einen französischen Film bevorzugen sollte, etwas mit Esprit.

Schaurige Ami-Komödien

Doch auch „Die fabelhafte Welt der Amélie“ sollte er im Regal lassen. Aber immerhin, das fühlte er, kam er der Sache schon näher.

Und tatsächlich, ganz am Ende der Filmleiste, da stand er auch, dieser Film, der von der großen Liebe sprach, von Treue und dem, was man gemeinsam schaffen kann.

Die richtige Wahl getroffen

Den Film, den bezahlte er sofort und nahm ihn mit. Liebes Corona-Tagebuch, ich bin froh, dass er diesen Film genommen hat, denn jetzt kann ich ihn mir auch mal ausleihen.

„100 Jahre FC Bayern“ (sogar als Bluray) werden bestimmt auch mir das Herz wärmen.“