LICHTENFELS

Doppelte Freude bei FCL-Nachwuchs

Doppelte Freude bei FCL-Nachwuchs
So sehen zweifache Sieger aus: Innerhalb von einer Woche sicherte sich die G-Jugend des 1. FC Lichtenfels mit ihren Trainern Tim Nikol (li.) und David Rattelsdörfer gleich zwei Turniersiege. Entsprechend groß ist die Freude bei (sitzend, v. li.) Tim Hofmann, Emil Holzschuh, Jonas... Foto: Marion Nikol

Gleich zwei Turniersiege innerhalb von acht Tagen sicherte sich die G-Jugend des 1. FC Lichtenfels. Große Freude herrschte zunächst beim Leuchsen-Cup in Mistelfeld, wo die Nachwuchskicker als Titelverteidiger antraten und den Wanderpokal abermals nach Hause holen konnten.

Ebenso heiß und vor allem spannend ging es am Sonntag im Waldstadion Waldsachsen her. Hier traten zwölf Mannschaften beim Sommerturnier der DJK/TSV Rödental an und lieferten sich sowohl sehenswerte als auch äußerst knappe Matches auf hohem Niveau.

In der Gruppe A setzte sich der FCL zunächst mit 2:0 gegen die SG Itzgrund durch, ging danach mit 1:1 gegen den TV Ebern vom Platz und konnte sich im dritten Spiel mit 2:1 gegen die DJK Lichtenfels behaupten. Es folgten ein Remis gegen den FC Coburg und ein unglückliches 0:1 gegen die DJK/TSV Rödental. Im direkten Vergleich mit den punktgleichen Teams der DJK Lichtenfels und dem FC Coburg konnten sich die FCL-Kicker schließlich den Gruppensieg sichern.

Im Finale gegen die DJK/FC Seßlach sah es lange Zeit so aus, als würde kein Tor mehr fallen, bis Tim Hofmann schließlich kurz vor Schluss der erlösenden Siegestreffer gelang. Er erzielte sein zweites Turniertor und damit ebenso viele wie sein Mitspieler Emil Holzschuh, während Tim Walther im Laufe des Wettbewerbs das Runde sogar dreimal im Eckigen versenken konnte.

Schlagworte