LICHTENFELS

Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Coburg-Lichtenfels

Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Coburg-Lichtenfels
Sie haben in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Coburg-Lichtenfels die Albert & ChristelStiftung errichtet: Albert Kl... Foto: Albert & Christel Stiftung

Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels bietet seit 2013 mit ihrer Stiftergemeinschaft eine breite Palette an Möglichkeiten, Vermögen in eigenen Stiftungen anzulegen oder in vorhandene zuzustiften. Sie richtet sich an Unternehmen, Privatpersonen, Vereine und Kommunen, die gemeinnützige und soziale Projekte in der Heimat unterstützen wollen. Heute umfasst die Stiftergemeinschaft insgesamt 43 unterschiedliche Stiftungen – fördernde Stiftungen, Bürgerstiftungen und Namensstiftungen.

Die jüngst gegründete Albert & Christel Stiftung ist eine davon. Sie wird in einem Video näher vorgestellt, das man unter folgendem Link aufrufen kann: www.sparkasse-co-lif.de

Die Idee hinter der Stiftergemeinschaft ist es, möglichst vielen Menschen in der Region die Möglichkeit zu bieten, Stiftungen als Unterstiftung zu errichten, um damit dauerhaft Gutes im Landkreis Coburg und Lichtenfels bewirken zu können. Das Konzept ist aufgegangen. Heute umfasst die Stiftergemeinschaft Coburg-Lichtenfels einen Bestand von 43 ganz unterschiedlichen Stiftungen – fördernde Stiftungen, Bürgerstiftungen und Namensstiftungen.

Bürgerstiftungen als Gewinn für die Gesellschaft

Aktuell gibt es elf Bürgerstiftungen in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Ein Gewinn für die Gesellschaft, denn Bürgerstiftungen arbeiten gemeinnützig, lokal, unabhängig und ehrenamtlich. Sie engagieren sich vor Ort, sind nachhaltig und dauerhaft aktiv in ihrer Gemeinde. Von Bürgern für Bürger ist das Motto. Sie unterstützen soziale und humanitäre Projekte, sie bieten auch die Möglichkeit, dass sich jede Bürgerin und jeder Bürger in der Heimatgemeinde engagieren kann.

Förderstiftungen zur dauerhaften Unterstützung

Mittlerweile wurden in der Stiftergemeinschaft fünf Förderstiftungen gegründet. Dazu gehören: die Stiftung Tierheim Lichtenfels, die Stiftung Hilfe für Nachbarn Coburg, die Förderstiftung Helfen macht Spaß, die Stiftung der Sektion Coburg des DAV sowie die Stiftung Hilfe für das behinderte Kind Coburg. Mit den Erträgen aus den Förderstiftungen werden die Vereine dauerhaft unterstützt.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Namensstiftungen, wie die jüngst errichtete Albert & Christel Stiftung, die der ehemalige Baur-Geschäftsführer Albert Klein und die ehemalige Gesellschafterin der Brauerei Leikeim, Christel Leikeim, zusammen gegründet haben. Diese Stiftung hilft Kindern und Jugendlichen mit schweren Krankheiten und Behinderungen. Angeschafft oder gefördert werden beispielsweise orthopädische und medizinische Therapiegeräte, medizinisch anerkannte besondere Therapien oder Heilmaßnahmen oder spezielle Freizeitaktivitäten. Auch Eltern oder Begleiter der Kinder während der Therapiemaßnahmen können unterstützt werden. Weitere Infos gibt es unter www.ac-stiftung.de oder auf Instagram (@ac_stiftung).

Was bringt es für Vorteile, eine Stiftung zu gründen?

Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Coburg-Lichtenfels
Ansprechpartner bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels ist Stiftungsberater Stephan Franke. Foto: Sparkasse

Die Vorteile einer Stiftung liegen auf der Hand: Im Gegensatz zu einer Spende, die sofort von der Empfängerorganisation für deren Zweck verwandt wird, bleibt das Stiftungsvermögen dauerhaft erhalten. Nur die Erträge daraus dienen der langfristigen Verfolgung des Stiftungszwecks, der von den Stiftern festgelegt wird. Zudem können Stifterinnen und Stifter ganz genau bestimmen, was mit ihrem Geld oder Erbe passieren soll, was sie in ihrem Namen unterstützen wollen. So können ganz gezielt Projekte oder Initiativen in der Region gefördert werden.

Zur eigenen Stiftung mit einer Unterschrift

War es bisher relativ kompliziert, eine Stiftung zu errichten, geht das mit dem Modell der Stiftergemeinschaft ganz einfach. Im Prinzip genügt eine Unterschrift, die zukünftigen Stifter wählen eine zu fördernde Einrichtung und legen die Höhe des Stiftungsvermögens fest. Alles andere wird vom Stiftungsverwalter und der Sparkasse Coburg-Lichtenfels erledigt. Weiterer Vorteil: Durch die gemeinsame Anlage der Stiftungsvermögen profitieren alle von höheren Erträgen. Natürlich erhalten die Stifterinnen und Stifter jährlich einen umfassenden Geschäftsbericht, der sie über Anlageergebnisse, Portfoliostruktur und die durch die Stiftergemeinschaft insgesamt unterstützten Einrichtungen aufklärt.

Seit Gründung der Stiftergemeinschaft sind 27 Namensstiftungen gegründet worden. Mehr als 378.000 Euro kamen in den vergangenen Jahren über Ausschüttungen der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Coburg-Lichtenfels gemeinnützigen Projekten in der Region zugute. Allein 2021 flossen über 74.000 Euro in die Region.

Weitere Informationen unter www.sparkasse-co-lif.de (red)

Schlagworte