LICHTENFELS

Dauerhaft Status 6: Feuerwehr Krappenroth wird aufgelöst

Die Feuerwehr Krappenroth meldet dauerhaft Status 6: Die Aktivenwehr ist aufgelöst.
Die Feuerwehr Krappenroth meldet dauerhaft Status 6: Die Aktivenwehr ist aufgelöst. Foto: Markus Drossel

Das 55 Einwohner zählende Krappenroth hat keine Aktivenwehr mehr. Zum 9. Februar hatten der Kommandant Karl-Heinz Will sowie 2. Vorsitzender und Schriftführer Thomas Kaiser in einem persönlichen Gespräch mit Bürgermeister Andreas Hügerich mitgeteilt, dass es nicht mehr weitergehen könne, da nur noch acht Aktive verblieben seien. Neben Personalgründen wurden auch Altersgründe angeführt, die verantwortlichen Posten könnten nicht mehr besetzt werden. Der Hauptausschuss hatte bereits darüber beraten, nun nahm auch der Stadtrat den Vorschlag zur Auflösung an. Einige Krappenrother werden sich der Feuerwehr Trieb anschließen, deren Schutzbereich fortan auch Krappenroth umfasst. Aus Sicht der Kreisbrandinspektion gibt es keine Einwände. Die Tragkraftspritze aus dem Jahr 1994 geht in den Bestand der Stadt über. Für einen Erstangriff wird Lösch- und Rettungsgerät im Feuerwehrhaus in Krappenroth bleiben. „Schade, dass die Feuerwehr Krappenroth sich auflöst. Ich danke für den jahrelangen Dienst“, meldete sich Feuerwehrreferent Roland Lowig zu Wort. „Es ist erfreulich, dass einige künftig in der Feuerwehr Trieb weiterhin Dienst tun.“ Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner fügte an, dass zumindest der Verein weiterhin bestehen bleibe. Er ist für Krappenroth ein wichtiger Kulturträger. (mdr)

Schlagworte