BAMBERG

Das Skills Lab startet in Bamberg

Bei der feierlichen Eröffnung des Skills Lab in Bamberg. Foto: Red

„Ein weiterer Schritt in Richtung optimale Patientenversorgung – der Skills Lab Neubau wurde am 16. November feierlich eröffnet. Nach nicht einmal einem Jahr Bauzeit konnte das Skills Lab wie geplant in Betrieb genommen werden“, teilen die Bamberger Akademien in einer Pressemitteilung mit.

Die Veranstaltung wurde aufgrund der aktuell verschärften Pandemiesituation live über Onlinekanäle übertragen. Stellvertretend fanden sich für alle Gäste die geplanten Festredner im kleinen Rahmen direkt vor Ort ein.

Aufbau des Medical Valley Bamberg

Staatsministerin Melanie Huml und Oberbürgermeister Andreas Starke freuten sich sehr, dass ein weiterer Meilenstein im Aufbau des Medical Valley Bamberg durch die neue Trainingsstätte erreicht wurde. Durch eine anteilige Förderung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums wurde dieses Teilprojekt erst möglich - Staatssekretär Roland Weigert sieht die 2,5 Millionen Euro Fördersumme als gute Investition.

„Alltagssituationen immer wieder zu üben und auszuprobieren und das in einem ethisch-moralischen Raum.“
Prof. Matthias Drossel, Akademieleiter

Die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner verwies auf die hohe Bedeutung der neuen Lehr- und Lernkonzepte für die Ausbildungen der gesamten Berufe des Gesundheitswesens und meisterte im Rahmen einer virtuellen Lernsituation die Betreuung eines COPD Patienten hervorragend.

Ein weiteres Highlight war die Schlüsselübergabe durch den Bauherrn und Vorsitzenden des Vorstandes der Sozialstiftung Bamberg Xaver Frauenknecht an den Projektleiter Frank Feick.

Eine Videoführung durch das Lab

Im Anschluss lud die die Projektleitung und das Skills Lab Team alle Gäste am Bildschirm mittels einer Videoführung zu einer Besichtigung der neuen Räume ein.

Die Feierstunde wurde durch die Geschäftsführung Michael Springs mit einem Ausblick auf die kommenden Tage zu den Skills Lab Fachtagungen und den Schulungen im Skills Lab abgerundet.

Von ambulant bis akutstationär

Mit dem neuen, innovativen Lernort Skills Lab bilden die Bamberger Akademien alle Versorgungssettings des Gesundheitswesens von ambulant bis akutstationär auf insgesamt 280 Quadratmetern Trainingsfläche ab. Der dritte Lernort für alle Gesundheitsberufe schafft eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis. Modernste Simulatoren und eine Ausstattung wie im Krankenhaus, Pflegeheim oder Zuhause machen die Trainings möglichst realitätsnah. Teilnehmende haben die Chance „Alltagssituationen immer wieder zu üben und auszuprobieren und das in einem ethisch-moralischen Raum“ so Akademieleiter Prof. Dr. phil. Matthias Drossel.

Pflege der Zukunft verbessern

„Wir freuen uns mit unserem neuen innovativen Trainingszentrum die Skills der Teilnehmenden stetig zu erweitern und damit die pflegerische und medizinische Versorgung heute und in Zukunft zu verbessern“, heißt es weiter in Pressemitteilung. (red)

Rückblick

  1. Wie „Helfen macht Spaß“ einer Familie hilft
  2. Maapiraten zeigen Flagge in der Corona-Flaute
  3. Corona-Tagebuch: Blauäugiger Killer
  4. Corona-Tagebuch: Ein kleines und findiges Mädchen
  5. Weihnachts-CD von Malte Müller und Musikern vom Obermain
  6. Corona-Tagebuch: Muffins als Dankeschön
  7. Ferienprogramm to go im Spielzeugmuseum Neustadt
  8. Corona-Tagebuch: Ein dämlicher Vergleich
  9. Bayreuther Forscher entwickeln neues Sportartikel-Label
  10. Faktencheck: Impfpflicht ist nicht gleich Impfzwang
  11. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  12. Corona-Tagebuch: Über die Liebe in Zeiten von Corona
  13. Universität Bayreuth setzt Zeichen gegen Gewalt
  14. Corona-Tagebuch: Die Botschaft lautet „do be do be do“
  15. Corona-Tagebuch: Schlaflos in Lichtenfels
  16. In Kulmbach darf gesprayt werden
  17. Corona-Tagebuch: Fataler Rentenoptimismus
  18. Neue Arbeitsmodelle als Chance für Oberfranken
  19. Corona-Tagebuch: Junge Liebe gleich ausgebremst
  20. Schwürbitzer Kinder machen Kunst für eine gute Sache
  21. Neue oberfränkische „Zertifizierte Obstbaumpfleger“
  22. Hochstadter Schulbibliothek unter den Besten
  23. Corona-Tagebuch: Wallung in der Badewanne
  24. Corona-Tagebuch: Einen Knick in der Nase
  25. Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize
  26. Sanitätsausbildung des BRK-Kreisverbands Lichtenfels
  27. Corona-Tagebuch: Corona-Tests als Party-Brüller
  28. Corona-Tagebuch: Was ein bisschen Benimm ausmacht
  29. Familie Groh und die Nachhaltigkeit
  30. Corona-Tagebuch: Die Wahrheit über Männergespräche
  31. Corona-Tagebuch: Und schon wieder die stille Zeit
  32. Das Science on Stage Festival kommt nach Bayreuth
  33. Gespendetes Auto rollt für polnisches Waisenhaus
  34. Foto-Kalender für HMS-Sonderaktion „Ukraine“
  35. Corona-Tagebuch: Bahnfahrt und Pizza
  36. Corona-Tagebuch: Liebesleben und Gesichtslähmung
  37. Jugend forscht: Tüfteln, experimentieren und erfinden
  38. Theater in Bamberg: „Herr Bello und das blaue Wunder“
  39. Lichtenfels: Im Paunchy Cats rockt es wieder
  40. Corona-Tagebuch: Ein Ständchen in Hamburg
  41. Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize
  42. Paul Maar liest im Theater
  43. Corona-Tagebuch: Wenn Ehrgeiz an Streichhölzern scheitert
  44. Coburg und Lichtenfels: Geldsegen für Hochschulprojekt
  45. Steinwiesen: Mit dem Schienen-Oldie auf Tour
  46. Corona-Tagebuch: Der ganz alltägliche Wahnsinn und Punkt 5
  47. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Lebensplanung
  48. Ehrung für das Regiomed Lungenzentrum
  49. Geschichten, die Kinder in ihrer Trauer trösten
  50. Corona-Tagebuch: Ein trister Novembertag

Schlagworte