LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Von Geben und Nehmen

Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt für OTverbindet augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um Geben und Nehmen sowie einen Bücherschrank.

„Neulich radelte jemand von hinten kommend etwas dicht an mich heran. Es war taghell, darum rechnete ich nicht direkt mit einem Attentat. In der Lichtenfelser Fußgängerzone sind Attentäter ohnehin selten, wenn man von berlinernden Touristen einmal absieht. Aber die sind in diesen Tagen, in denen man seinen Landkreis nicht verlassen sollte, ja geradezu unauffindbar geworden.

Mit Umberto Eco unterwegs

Da lässt man schon mal jemanden von hinten kommend etwas dicht an sich heranradeln. So grüßte der Mann und erkundigte sich nach meinem Befinden. Er ist beim Lions-Club, hohes Tier, netter Kerl. Was ihm nicht entging, war, dass ich nicht alleine unterwegs war. Mein Kompagnon an diesem Tag war Umberto Eco und insbesondere sein Buch „Wie man mit einem Lachs verreist“.

Mit ihm stapfte ich also in Richtung der am Floriansbrunnen aufgestellten Büchervitrine. Dabei erwähnte das hohe Tier, der nette Kerl also, dass gerade jetzt in diesen Corona-Zeiten die Menschen spürbar mehr lesen. Und er erwähnte, dass der Lions-Club diese Vitrine aufstellen ließ und nun auch bemerkte, dass manche Bücherholer doch bitte auch wieder Bücher hineinstellen mögen, weil es ja sonst zu einem Ungleichgewicht kommt.

Eine Hand wäscht die andere

Ob sich da in dieser Hinsicht wohl etwas machen ließe, fragte er. Oder anders ausgedrückt: Ob man das nicht irgendwie an die Leser herantragen könnte. So stieg ich am Marktplatz lesend in Ecos verstiegene Welt ein und plötzlich gebar sich eine Idee: Ich gehe etwas salopp und frotzelnd („hohes Tier, netter Kerl“) mit dem Radler um, dafür erhält er hier Platz für seine Mahnung, man möge auch wieder Bücher in den Schrank zurückbringen. Eine Hand wäscht die andere und das ist der Deal. Ich glaube, das ist ein guter Deal.

P.S.: Er ist ein wirklich netter Kerl!“

Rückblick

  1. Corona-Virus und das Home-Schooling in Lichtenfels
  2. Corona–Tagebuch: Gefangen in der Leitung
  3. Corona–Tagebuch: Das kann doch nur wahre Liebe sein
  4. Aktion für Senioren: Mit Bildern und Geschichten
  5. Fotowettbewerb am Obermain: Salatkopf wandert über Zaun
  6. Corona–Tagebuch: Mit Lieutenant Blueberry und einem Martini
  7. Schönbrunner Rosenkinder pflanzen in Schichten
  8. Corona–Tagebuch: Matz und der Bill Gates
  9. Hotline direkt zum Marktgraitzer Bürgermeister
  10. Aktion in Bad Staffelstein: Gestartet wird, wo es Spaß macht
  11. Wirtschaftsschule Lichtenfels: Digital richtig stark
  12. Corona–Tagebuch: Ein Besuch wirbelt jede Menge Staub auf
  13. Corona–Tagebuch: Homeoffice als Liebestöter
  14. Corona–Tagebuch: Der fiese Mülltonnentrick
  15. Große Nähaktion des Roten Kreuzes im Landkreis Lichtenfels
  16. Corona–Tagebuch: Hosenträger und zerbrochenes Vertrauen
  17. Corona–Tagebuch: Kommunikation in Zeiten der Maske
  18. Im Landkreis Lichtenfels fertigen Geflüchtete Masken an
  19. Asterix, der unbeugsame Corona-Warner
  20. Realschule Bad Staffelstein öffnet Wege
  21. Corona-Tagebuch: In schwarz auf der AfD-Demo
  22. Das Beste in der Coronakrise und O-Beine
  23. Überraschender Besuch auf Balkon in Bad Staffelstein
  24. Corona–Tagebuch: Weil die Freundschaft zählt
  25. Helfer zu Zeiten von Corona im Landkreis Lichtenfels
  26. Corona–Tagebuch: Das Wohnzimmer als Muckibude
  27. Aktion in Oberfranken: 1000 Masken machen Mut
  28. Endlich wieder Gottesdienst im Landkreis Lichtenfels
  29. Corona–Tagebuch: Es klingtelt auf dem stillen Örtchen
  30. In Zeiten Coronas: Video-Schalte mit Albrecht Dürer
  31. Corona–Tagebuch: Es klingtelt auf dem stillen Örtchen
  32. OT verbindet: Der Klopapier-Song vom Obermain
  33. Überstunden an Ostern in der Lichtenfelser Arbeitsagentur
  34. Brotsuppe zu Zeiten von Corona
  35. Corona-Tagebuch: Corona in der Kanalisation
  36. Mehr als nur Wissen vermitteln
  37. Ihr macht das toll! Hochstadter Eltern loben die Lehrer
  38. Corona–Tagebuch: Mit 40 Jahren Verspätung
  39. Anne und Lena aus Burgkunstadt schicken Grüße
  40. Ideen helfen in Redwitz Senioren gegen die Vereinsamung
  41. Corona-Tagebuch: Sandra und der Tantenbesuch
  42. Auf Museumstour zu Zeiten Coronas
  43. Corona-Tagebuch: Von wegen zwei Engel von der Tankstelle
  44. Ein Rettungssanitäter zu Zeiten von Corona
  45. Corona-Tagebuch: Kultur, Corona und die Wursttheke
  46. Corona: Ingrid Köstner aus Lichtenfels über Atemmasken
  47. Corona-Tagebuch: Wenn die Disziplin Pyjama trägt
  48. Corona-Tagebuch: Ein nächtliches Wiedersehen
  49. Wie eine Sozialpädagogin zu Zeiten von Corona hilft
  50. Corona am Obermain: Gesichtsschutz aus dem 3D-Drucker

Schlagworte