LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Sauere Zipfel, Ritter und Ernüchterung

Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch.

„Liebes Corona-Tagebuch, neulich war ich mal ein bisschen weg. Luft schnappen, mal wieder andere Nasen sehen und so etwas wie einen schon nach einer Stunde Fahrzeit erreichbaren Kurzurlaub machend. Ich landete in Nürnberg und bald auch bei Sauren Zipfeln. Später noch bei Bratwürsten und auf der Burg. Aber um bis zur Burg mit ihrem markanten und außerordentlich schönen Sinwellturm zu gelangen, muss man über Brücken gehen, in Steakhäusern einkehren und Cafés bewältigen. Darunter können auch Eiscafés sein. Endlich, endlich gelangte ich als Zwischenetappe zum Schönen Brunnen und von dort war es nicht mehr weit bis zum Bratwurstglöcklein. Nur noch eine Pommes-Bude und einen Döner-Stand weiter, und schon ist man da. Im Bratwurstglöcklein stellte sich dann zwei Fragen: Was macht der Typ aus Bad Staffelstein in der Ecke hinten rechts, und was ließe sich mit dem Rest des Tages noch anstellen. Es war ja noch ein wenig hin bis zum Abendbrot. Damit die Zeit nicht zu lange wird, böte es sich ja an, hie und dort einzukehren. Oder sich der Kultur zu widmen. Am naheliegendsten schien mir ein Besuch des Spielzeugmuseums. Wenn ich mich mit der Nachspeise beeilte, so könnte ich noch jede Menge Zeit in dem unweit an der Karlstraße gelegenen Haus verbringen. Ich war dafür auch gut vorbereitet, denn was zu knabbern hatte ich für diesen Museumsbesuch ja einstecken. Irgendwann geriet ich ins Museum und vor eine Reihe an Playmobil-Figuren. Doch da waren die, die ich in meiner Kindheit so geliebt habe: die Ritter. Und die Ritter hatten auch Bannerträger. Auf den Bannern war ein halber schwarzer Adler zu sehen, der sich auf gelbem Grund links von den schräg absteigenden weißen und roten Balken befindet. Das ist das Wappen der Stadt Nürnberg und es findet sich bei den Playmobilrittern meiner Kindheit auf den Bannerns, den Schilden, den Fahnen und Flaggen. Millionen von Kindern hatten in Deutschland Nürnberger Ritter in den Kinderzimmern stehen, kleine fränkische Helden aus Zirndorf. Hach ja, dachte ich mir unterm Süßigkeitenknabbern, unser Franken ist einfach schön, wie im Großen so auch im Kleinen. Ansonsten war der Aufenthalt im Museum etwas ernüchternd – das dortige Café hatte geschlossen.“

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Die Sache mit dem Mitesser
  2. Konzert für die Ukraine: Mit „Imagine“ Hoffnung geschenkt
  3. Corona-Tagebuch: Kitzmann-Bier und die Jugend
  4. Forschung in Coburg: Leuchtturm in der Plastikflut
  5. Ausstellung: „Minijob – Armutsfalle oder Chance“
  6. Corona-Tagebuch: Die alles rettende Lüge
  7. Ukraine-Hilfe: Tom Sauer macht sich auf den Weg
  8. Corona-Tagebuch: Die Liebe und das Krustenbratenöl
  9. Menosgada oder Menostada: Das ist die Frage
  10. HMS-Sonderaktion Ukraine: Bands rocken für die gute Sache
  11. Corona-Tagebuch: Die Brille immer aufsetzen
  12. HMS-Sonderaktion Ukraine: Ebensfelder zeigen Herz
  13. Corona-Tagebuch: Die ganz große Freiheit
  14. Universität Bayreuth: Forschen für den Frieden
  15. HMS-Sonderaktion „Ukraine“: Vier Bands für eine gute Sache
  16. Corona-Tagebuch: Die Kunst der Beobachtung
  17. Corona-Tagebuch: Glück, Geld und eine alte TV-Show
  18. Bei Friedensaktion klares Stellung gegen den russischen Angriffskrieg gezogen
  19. Prof. Madison Wooldridge: Eine Texanerin in Lichtenfels
  20. Ausstellung: Das Erleben Geflüchteter im Fokus
  21. Ukraine-Konzert: Mit Bob Dylan für die gute Sache
  22. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Zögerlichkeit
  23. Buch-Tipps für Familien: Groß, größer, Großeltern
  24. Corona-Tagebuch: „Leben Sie in einer Beziehung?“
  25. FrankenwaldSteig: 243,5 Kilometer Wege für Wanderfans
  26. Corona-Tagebuch: Der Tod und der Sinn des Lebens
  27. Ebracher Baumwipfelpfad: Wettbewerb für findige Köpfe
  28. Geldregen für Creapolis der Hochschule Coburg
  29. Corona-Tagebuch: Die Liebe und das Kinderzimmer
  30. Speed-Woche für Jugendliche und Arbeitgeber in Coburg
  31. Spielzeugmuseum Neustadt bittet um Mithilfe für Ausstellung
  32. Desginerpuppen im Spielzeugmuseum Neustadt bei Coburg
  33. Corona-Tagebuch: Die Flinte im Kinderwagen
  34. Corona-Tagebuch: Pfefferonen statt Speiseöl
  35. Drei Power-Frauen für den FC Trieb
  36. Geschlechtergerechtigkeit Thema an der Hochschule Coburg
  37. Neue Außenküche für die Kita „Haus Löwenzahn“ in Schney
  38. Corona-Tagebuch: Öfter mal was Neues wagen
  39. Ausstellung zu psychischen Erkrankungen in Kronach
  40. Corona-Tagebuch: Schmerzhafter Kontrast
  41. Kita Seubelsdorf: Die Normalität kehrt zurück
  42. Johannisthal: Aktion Roman bittet weiter um Spenden für die Ukraine
  43. Bäckerei Fuchs spendet 15.000 Euro für Geflüchtete
  44. Corona-Tagebuch: Wenn Musik die Unterhaltung stört
  45. Smartphone-Kurse für Senioren in Kulmbach
  46. Corona-Tagebuch: Zwei Tage Auszeit
  47. Mit dem 3Fmobil in Oberfranken die Freizeit genießen
  48. Theater aus Bamberg und Coburg setzen ein Zeichen
  49. Corona-Tagebuch: Kutsche oder Rikscha?
  50. Innenarchitektur: in Coburg in acht Semestern zum Titel

Schlagworte