LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Literatur und Schmeißfliegen

Markus Häggberg. Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um Schmeißfliegen und die Literatur.

„Liebes Corona-Tagebuch, wurde ich gestern Zeuge eines Wunders? Eines wirklichen Wunders? Ich nenne es einfachheitshalber nur kurz und bündig das Spätsommervorherbstschmeißfliegenwegklatschwunder. Ich saß nämlich mit einem Kumpel in einem Café und hatte ein Buch dabei. Ein wirklich gutes Buch. Weltliteratur. Es heißt ,Der 90-Jährige, der durch das Fenster einstieg, verwirrt war und nie mehr Heimat fand'. Oder so ähnlich. Mein Kumpel blätterte es durch, wir sprachen, er hörte mir nicht zu, ich hörte ihm nicht zu, denn draußen gingen jede Menge hübscher Damen vorbei. Dann, weil es in so einem Café ja Süßes gibt, schwirrten eindrucksvolle Fliegen um mich und meinen Teller herum. Mein Kumpel zeigte sich von seiner aufmerksamen Seite, nahm mein niegelnagelneues Buch und – klatsch! - zerdrückte mit ihm die Riesenfliege an der Caféhausscheibe. Das hinterließ an ihr Blut, Schmodder und Tod. Aber am Buch hinterließ es nix.

Da Fliegen keine allzu große Aufmerksamkeitsspanne besitzen, betrieben die schwirrenden Mitfliegen zu diesem Vorfall nicht direkt Reflexion und steuerten mich und den Kuchen bald erneut an. Dann, klatsch, auf Höhe der Scheibe: Blut, Schmodder und wieder ein Tod. Ich muss zugeben, dass mein Kumpel wirklich mit Büchern umzugehen versteht. Darum befürchtete ich, dass mein Buch dadurch womöglich nun in beschmutzen Zustand geraten sein könnte. Aber nix, absolut nix. Der Tod der Fliege hinterließ abermals keinen schmutzigen Fleck auf dem Buchrücken. Aber war das wirklich ein Wunder?

Liebes Corona-Tagebuch, ich glaube, dem ist nicht so. Schließlich ist es doch eine Binsenweisheit, dass richtig guter Literatur nichts etwas anhaben kann.“

Rückblick

  1. Lange Warteschlange beim Pomologen in Oberhaid
  2. Don Bosco Musikanten fahren zum Grand Prix der Volksmusik
  3. Corona-Tagebuch: Chancen und Risiko werten
  4. Corona-Tagebuch: Wenn die Liebe sich entwickelt
  5. Corona-Tagebuch: Eine Info von praktischem Wert
  6. Lichtenfels: Der Feuerwehr-Nachwuchs zeigt vollen Einsatz
  7. Jüdisches Leben am Obermain
  8. Corona-Tagebuch: Die Balz und Baileys
  9. Ökologischer Lehrfriedhof in Wonsees
  10. Corona-Tagebuch: Bodenloser Käsekuchen
  11. Corona-Tagebuch: Die Schöne und eine Tasse Kaffee
  12. Virtuelle Reise in die Bamberger Synagoge
  13. Erzdiözese Bamberg: „Der Caritas ein Gesicht geben“
  14. Coburg: Neubau des IT- und Medienzentrums eingeweiht
  15. Corona-Tagebuch: Das Lächeln und die Vergesslichkeit
  16. Corona-Tagebuch: Die Sache mit dem „Hanla“
  17. Ausstellung „erschüttert“ am Gymnasium Burgkunstadt
  18. Spuren der Burgunder am Obermain
  19. Corona-Tagebuch: Zen-Mönche üben dafür Jahrzehnte
  20. Corona-Tagebuch: Ansage in der Ehe
  21. In Altenkunstadt feiern Senioren gemeinsam Erntedankfest
  22. Gärtnern mit der GemüseAckerdemie
  23. Corona-Tagebuch: Planlos durch den Alltag
  24. Corona-Tagebuch: Wenn der Witz in der Liebe fehlt
  25. Ninja Warriors Kids: Ist Svea Kasper noch zu stoppen?
  26. Sportprojekt: Gemeinsam für Bewegung sorgen
  27. ACorona-Tagebuch:„Deddanuss“
  28. Corona-Tagebuch: Von wahrem Glück völlig umgeben
  29. Corona-Tagebuch: Ganz spontan gewünscht
  30. Interkultureller Kochkurs: Über den Tellerrand hinaus
  31. Lucy Funk zeigt Rechenschwäche die Stirn
  32. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der langen Hose
  33. Eduard Zifle und sein Lebenstraum „Jugendzentrum“
  34. Corona–Tagebuch: Mit den besten Absichten
  35. Sportstadt Coburg: Von der Vergangenheit in die Zukunft
  36. Kulturherbst Ellertal in Lohndorf
  37. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Vergesslichkeit
  38. Traktoren-Wallfahrt tuckert nach Vierzehnheiligen
  39. Corona-Tagebuch: Die Macht der Bücher
  40. HOS Lichtenfels: Schüler als junge Demokraten
  41. Corona-Tagebuch: Es ist der Fünfzigste
  42. Konzert in Bad Staffelstein: „Highlights der Blasmusik“
  43. Celtic Castle Festival auf Schloss Thurnau
  44. Corona-Tagebuch: Nach der Tragödie kommt das Glück
  45. Ärztinnen und Ärzte braucht das Land
  46. Corona-Tagebuch: Echte Filmkunst für das Herz
  47. Corona-Tagebuch: Wenn der Bauch im Weg ist
  48. Sonderausstellung „Ötzi – der Mann aus dem Eis“ in Coburg
  49. Probierbäumchen: Zugreifen ist erlaubt
  50. Corona-Tagebuch: Wenn der Bauch im Weg ist

Schlagworte