LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Kultur, Corona und die Wursttheke

Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt für OTverbindet augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Dieses Mal geht es um verschwörerische Blicke, einen selbstgemachten Mund-Nasen-Schutz und eine Bratwurstsemmel als Symbol der Schattenwirtschaft.

Von der Natur zurück in die Zivilisation

„Neulich, das war interessant, da schlenderte ich bei schönstem Sonnenschein so durch die Landkreisnatur der Zivilisation entgegen. Man schlendert so durch den Wald, und wenn der endlich mal zu einem Ende kommt, dann findet man sich in einer schönen Landschaft wieder. So mit Häusern, Straßen und Imbissbuden. Na und da wollte es beispielsweise der Zufall, dass mir eine junge Frau mit so einer Stoffumhängetasche ins Auge fiel. Die Tasche sah wirklich gut aus. Sie erinnerte mich so ein bisschen an die Prilblumenzeit meiner Kindheit, und da verenkt man sich schon mal den Hals deswegen.

Aus der Verrenkung sollte eine Starre werden. Denn als ich die Tasche mit ihrer Besitzerin hin zu einer Bude gehen sah, da öffnete die Besitzerin vor der Budenbetreiberin ihre Tasche, während sie dabei kurz nach links und rechts blickte. Aus Krimiserien kenne ich solche Blicke schon, und darum blieb ich dieser sich bietenden Szene treu. Lange treu, lange treu.

Die junge Frau kramte nämlich umständlich eine offenbar selbst geschneiderte Maske aus ihrer Tasche, reichte sie über den Budentresen und… erhielt dafür ein Bierchen und eine Limonade gereicht.

Die Sonne und die Schattenwirtschaft

Aber wie heißt das Sprichwort doch gleich: Wo Sonne ist, da ist auch Schattenwirtschaft.

Es war irgendwie herrlich, diese Szene mit ansehen zu dürfen. Meinem Nacken geht es auch wieder besser.“

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Häggberg, der Mutmacher
  2. Eine Dampflok und leuchtende Kinderaugen in Lichtenfels
  3. Helfen macht Spaß: Wenn die Rettungsdecke wärmen muss
  4. Corona-Tagebuch: Weisheit kennt keine Hautfarbe
  5. Menschen mit Behinderung: Corona bedeutet neue Barrieren
  6. ETA Hoffmann Theater hält Kontakt zum Publikum
  7. Corona-Tagebuch: Sein Lächeln wird bleiben
  8. Corona-Tagebuch: Das Lokal leer, der Raum dunkel
  9. Corona-Tagebuch: Von Büchern und der Liebe
  10. Corona-Tagebuch: Was man so auf eine Mailbox spricht
  11. Corona-Tagebuch: Wo ist nur die verflixte DVD?
  12. Corona-Tagebuch: Telefonat mit einer Jugendliebe
  13. Corona-Tagebuch: Die Endzeit ist angebrochen
  14. Corona-Tagebuch: Die Würde bewahrt
  15. Corona-Tagebuch: Diclofenac auf der Zahnbürste
  16. Corona-Tagebuch: Fotokunst und Likör
  17. Corona-Tagebuch: Gemeinsam jung sein
  18. Corona-Tagebuch: Gemeinsam jung sein
  19. Corona-Tagebuch: Eine Hand wäscht die andere
  20. Bilder wie aus einer anderen Zeit
  21. Lichtenfels: Norbert Jungkunz und seine Trucker
  22. Corona-Tagebuch: Halli-Galli in der Verwandtschaft
  23. Rettungsfahrzeuge am Obermain: 4x4 hilft Leben retten
  24. Corona-Tagebuch: Ein Schnaps für besondere Gäste
  25. Corona-Tagebuch: Bitte nicht „ausspeichern“
  26. Warum Hans-Josef Stich fest an die Obermain Therme glaubt
  27. Corona-Tagebuch: Hübsch, großartig und voller Humor
  28. Musiker Bernd Meusel: Songs aus der Pole-Position
  29. Corona-Tagebuch: Bier aus der Wand
  30. Wilhelm Wasikowski: Strukturwandel ist nicht aufzuhalten
  31. St. Martin etwas anders feiern
  32. Coburger Campus-Leben in der digitalen Welt
  33. Corona-Tagebuch: Gekleckert? Schere her!
  34. Spielzeugmueum Neustadt lässt Fenster bunt leuchten
  35. Corona-Tagebuch: Was bleibt von der Liebe?
  36. „Alarmstufe rot“ am Bamberger Theater für die Kunst
  37. Lichtenfels: Wenn Werner Diefenthal die Bühne fehlt
  38. Corona-Tagebuch: Ein herzlicher Gruß an P. Eter
  39. Gewerkschafter Heinz Gärtner: Solidarisch aus der Krise
  40. Corona-Tagebuch: Klaus Kinski und eine Flasche Rotwein
  41. Corona-Tagebuch: Viele Bücher und ein großes Herz
  42. Rotes Kreuz: Lohngerechtigkeit und ihre Hürden
  43. Bamberger Schauspieler: „Nicht vor dem Virus kapitulieren“
  44. Corona-Tagebuch: Wörter der Poesie und T-Shirts
  45. Spielzeugmuseum Neustadt startet Fotoaktion
  46. Corona-Tagebuch: Fast faltenfrei mit einer Überraschung
  47. Warum Alicia I. auf den Flechtfloh hofft
  48. Corona-Tagebuch: Gardinen und wahre Liebe
  49. Buch über unheimliche Orte: Den Querkelas auf der Spur
  50. Corona-Tagebuch: Von einem Engel und langen Haaren

Schlagworte