LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Corona und die seltsamen Widmungen

Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt für OTverbindet augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Es geht um große Gefühle, Widmungen und einen Bücherschrank samt Inhalt.

„Es ist schön, wenn Menschen Gefühle zeigen. Es ist auch sehr schön, wenn sie über ihre Gefühle reden können. Oder gar schreiben. Wir teilen uns überhaupt viel zu selten mit, was uns bewegt und was uns weshalb wohin gehen lässt. Es lassen sich so wunderbare Worte finden, und wenn sie nur ehrlich gemeint sind, dann sind sie ein Geschenk. Aufgeschrieben sind sie eine aufbewahrte Erinnerung zur ewigen Ansicht, das Leben überdauernd.

Liebe, Freundschaft und die Schönheit der Dinge

Es geht um Liebe, um tiefe Freundschaft. Und die Schönheit der Dinge scheint sich in den Seelen derer zu offenbaren, die sie betrachten. Ein Ort, an dem man unbedingt auf tief empfundene Gefühle voller Poesie und Romantik stößt, ist derzeit ja der öffentliche Bücherschrank in der Innenstadt.

Seit Corona scheint er besonders voll mit Büchern, in denen auch handschriftliche Einträge stehen: Widmungen von Herz zu Herz, von Seele zu Seele. So stöberte ich, und wie von selbst schlug sich dabei ein Buch auf. Und da stand sie, diese Widmung, so zartfühlend und voll wunderbarer tiefer Milde: ,Liebe Kerstin, lieber Toni, ich wünsche euch zum Fest der Liebe, dass ihr euch immer aneinander wärmen mögt, dass eure Herzen frei und doch einander entgegen schlagen.

Von Liebe und Licht, und dem Dunklen

Wenn ihr euch anseht, so sollt ihr euch in all eurer Schönheit erkennen, durchdrungen von Liebe, und Licht. Ich wünsche euch all das, was unser Leben schön macht – eure Silke, Weihnachten 2018.' Das Buch selbst war auch nicht schlecht, es war ein Sachbuch. Es hieß: Soldaten – Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben.“

Rückblick

  1. Fotowettbewerb am Obermain: Salatkopf wandert über Zaun
  2. Corona–Tagebuch: Mit Lieutenant Blueberry und einem Martini
  3. Schönbrunner Rosenkinder pflanzen in Schichten
  4. Corona–Tagebuch: Matz und der Bill Gates
  5. Hotline direkt zum Marktgraitzer Bürgermeister
  6. Aktion in Bad Staffelstein: Gestartet wird, wo es Spaß macht
  7. Wirtschaftsschule Lichtenfels: Digital richtig stark
  8. Corona–Tagebuch: Ein Besuch wirbelt jede Menge Staub auf
  9. Corona–Tagebuch: Homeoffice als Liebestöter
  10. Corona–Tagebuch: Der fiese Mülltonnentrick
  11. Große Nähaktion des Roten Kreuzes im Landkreis Lichtenfels
  12. Corona–Tagebuch: Hosenträger und zerbrochenes Vertrauen
  13. Corona–Tagebuch: Kommunikation in Zeiten der Maske
  14. Im Landkreis Lichtenfels fertigen Geflüchtete Masken an
  15. Asterix, der unbeugsame Corona-Warner
  16. Realschule Bad Staffelstein öffnet Wege
  17. Corona-Tagebuch: In schwarz auf der AfD-Demo
  18. Das Beste in der Coronakrise und O-Beine
  19. Überraschender Besuch auf Balkon in Bad Staffelstein
  20. Corona–Tagebuch: Weil die Freundschaft zählt
  21. Helfer zu Zeiten von Corona im Landkreis Lichtenfels
  22. Corona–Tagebuch: Das Wohnzimmer als Muckibude
  23. Aktion in Oberfranken: 1000 Masken machen Mut
  24. Endlich wieder Gottesdienst im Landkreis Lichtenfels
  25. Corona–Tagebuch: Es klingtelt auf dem stillen Örtchen
  26. In Zeiten Coronas: Video-Schalte mit Albrecht Dürer
  27. Corona–Tagebuch: Es klingtelt auf dem stillen Örtchen
  28. OT verbindet: Der Klopapier-Song vom Obermain
  29. Überstunden an Ostern in der Lichtenfelser Arbeitsagentur
  30. Brotsuppe zu Zeiten von Corona
  31. Corona-Tagebuch: Corona in der Kanalisation
  32. Mehr als nur Wissen vermitteln
  33. Ihr macht das toll! Hochstadter Eltern loben die Lehrer
  34. Corona-Tagebuch: Von Geben und Nehmen
  35. Corona–Tagebuch: Mit 40 Jahren Verspätung
  36. Anne und Lena aus Burgkunstadt schicken Grüße
  37. Ideen helfen in Redwitz Senioren gegen die Vereinsamung
  38. Corona-Tagebuch: Sandra und der Tantenbesuch
  39. Auf Museumstour zu Zeiten Coronas
  40. Corona-Tagebuch: Von wegen zwei Engel von der Tankstelle
  41. Ein Rettungssanitäter zu Zeiten von Corona
  42. Corona-Tagebuch: Kultur, Corona und die Wursttheke
  43. Corona: Ingrid Köstner aus Lichtenfels über Atemmasken
  44. Corona-Tagebuch: Wenn die Disziplin Pyjama trägt
  45. Corona-Tagebuch: Ein nächtliches Wiedersehen
  46. Wie eine Sozialpädagogin zu Zeiten von Corona hilft
  47. Corona am Obermain: Gesichtsschutz aus dem 3D-Drucker
  48. Landwirte und Corona: Sie sorgen für volle Teller
  49. Corona und verborgene Schönheiten
  50. Corona-Tagebuch: Kultur, Corona und die Wursttheke

Schlagworte