LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Kaffee, Stolpern und Nachtschicht

Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um folgende Schlagwörter: Kaffee, Stolpern, Nachtschicht.

„Liebes Corona-Tagebuch, heute schien es endlich soweit zu sein: nix los, nix zu berichten, nix zu verdienen. Hm. Wat nu? Kaffee trinken! Nicht dort, wo man dafür bezahlen muss, sondern dort, wo man nix dafür bezahlen braucht. Bei Freunden.

Philipp ist so einer. Ein ewig langer Lulatsch mit Nachtschicht, Spätschicht oder Frühschicht. Man weiß praktisch nie, in welchem Zustand man ihn antrifft, wenn man unangemeldet bei ihm klingelt. Als er mir öffnen musste, weil ich Sturm klingelte, da wirkte er eher unausgeschlafen, was wohl für Nachtschicht sprach. Aber weil ich ihm mal für ein Bewerbungsgespräch einen hilfreichen Tipp gab, lässt er mir mein Klingeln durchgehen. Der Kaffee, welchen er einem aufbrüht, ist kein echter Kaffee, sondern malzgesunder Landkaffee. Eine Köstlichkeit, die leider zu unbekannt ist und mit Vanillemilch besonders zur Geltung kommt. Mit Vanille-Mandelmilch hingegen eher weniger.

Also er schlappt so in seinem Morgenmantel samt Pyjama in die Küche und nach dorthin, wo der Wasserkocher wohnt, während ich es mir vor seinem Fernseher gemütlich mache. Ich kenne dort die meisten Sportprogramme und Einstellungen, was uns schon spannende Feierabende zwischen Fußball, Tennis und den Highland Games bescherte. Also ich saß so da und schaltete zappend herum, da kam Philip mit Tablett ins Zimmer.

Nun ist es so, dass seine langen Schlafhosen durchaus Löcher und Risse besitzen und in einem solchen Loch verfing sich sein rechter großer Zeh. Er stolperte, er fiel, und er vergoss den Landkaffee. Was für ein philosophisches Bild das doch war, liebes Corona-Tagebuch. Denn sind es nicht oft die kleinen Dinge, die große Männer zu Fall bringen? Na jedenfalls sah der Fußboden völlig versifft aus und überall klebte es. Ich entschied mich zu gehen und ließ Philipp aufräumen und aufwischen, damit er so bald wie möglich wieder ins Bett konnte. Der Mann hatte immerhin Nachtschicht, er brauchte schließlich seinen Schlaf.“

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Manche haben den Dreh raus
  2. Wo kommt der Name Geßlein her?
  3. Corona-Tagebuch: Eine Begegnung im Nebel
  4. Fotoausstellung im Naturkunde-Museum Coburg
  5. Der ganz normale Wahnsinn in der Kita in Seubelsdorf
  6. Drei Michelauer als Volunteers in München
  7. Corona-Tagebuch: Von Mozart bis Rock im Park
  8. „Kochen ohne Grenzen“ im MUPÄZ in Kulmbach
  9. Stadtbau Bamberg will klimaneutral werden
  10. Corona-Tagebuch: Was der alten Frau bleibt
  11. Corona-Tagebuch: Denkwürdige Worte
  12. Till Mayer: Menschen der Ukraine eine Stimme geben
  13. Corona-Tagebuch: Aussichtsreiches Türmer-Leben
  14. R.I.O.!-Clubtour: Die Sieger kommen aus Hof
  15. Corona-Tagebuch: Die Sache mit Rinderrouladen
  16. Corona-Tagebuch: Fremdschämen mit Gegenlicht
  17. „Gemeinsam für Kinderrechte“ in den Kitas
  18. Corona-Tagebuch: Alles eine Frage der Sauberkeit
  19. Studium im Wintersemester in Bamberg
  20. Teilhabe für alle Menschen an der Bamberger Musikschule
  21. Corona-Tagebuch: Vorsätze, Lust und Laune
  22. Mit Theater und Nappydancers
  23. Corona-Tagebuch: Verwahrlosung rund um die Mohrrübe
  24. Kinderbuchstabensuppe: Noah, Schulzwerge und Uli
  25. Online-Treffpunkt für Feuerwehrleute auf Facebook
  26. Corona-Tagebuch: Fahne auf Halbmast
  27. SoLaWi läuft gut in Wolfsloch
  28. Corona-Tagebuch: Das Glück bei den Frauen
  29. Lichtenfels: Ausstellung über Deportation
  30. Andreas Motschmann über autofreien Sonntag in Bolivien
  31. Corona-Tagebuch: Die hohe Kunst der Diplomatie
  32. Corona-Tagebuch: Erinnerung an den Opa
  33. Dank App sorgenfrei als Diabetiker Sport treiben
  34. Lichtenfelser Tierheim am Rand seiner Kapazität
  35. Corona-Tagebuch: Eine Jacke als Nachricht
  36. Corona-Tagebuch: Kleiner Test in Sachen Wortschatz
  37. Frauenfussball in Roth: Niemand kann sie stoppen
  38. Corona-Tagebuch: Pünktlichkeit zählt immer
  39. Sprach-Kita-Förderung: Programm droht zu verstummen
  40. 130 Kilometer Oldtimer-Glück in der Fränkischen Schweiz
  41. Corona-Tagebuch: Wenn gute Erziehung auf der Strecke bleibt
  42. Tom Sauer: „Wir konnten viel erreichen“
  43. Vorsicht: Hier geht es ums Urinieren
  44. Corona-Tagebuch: die bemerkenswerte Antwort
  45. Corona-Tagebuch: Reue oder doch Verdrängung?
  46. Corona-Tagebuch: Die Liebe, Mozart und die Blattern
  47. VGN: Abenteuer-Rallyes in fünf Städten zu gewinnen
  48. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Vergesslichkeit
  49. 31.000 strömen zur Naturbühne in Trebgast
  50. FamoS: Gemeinsam wichtige Schritte gehen

Schlagworte