LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Hurrraaaaa, ein neues Kind ist da

Markus Häggberg. Foto: T. mayer

Markus Häggberg schreibt augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um Neugeborene.

„Liebes Corona-Tagebuch, wenn Kinder ganz frisch auf die Welt kommen, dann fragt die Welt einen immer nach einer Meinung. Und dann geht' s los: ,Die Augen – ganz die Mutter.' Oder: ,Mei, die Nase – wie vom Papa.' Dann ist die Reihe auch schon bald an einem selbst, und man muss noch etwas möglichst Nachvollziehbares draufpacken.

Nix darauf eingefallen

Mir ist dann bei so etwas immer nix Gescheites eingefallen und die Wahrheit verkraften frischgebackene Eltern ja auch nicht immer. Einmal sagte ich so etwas wie ,Und die Beinchen erst – wie von der Marlene Charell, gell?', danach hat mich die Welt nie mehr um meine Meinung zu frisch geborenen Kindern gebeten.

Das arbeitete in mir. Ich machte mir heftige Vorwürfe wegen meiner mangelnden Zenzibili..., Senzipili..., na, wegen des Einfühlungsvermögens eben, oder wie das heißt.

Doch jetzt wurde mir diese Last von den Schultern genommen. Gestern, ich radelte so vor mich hin, da komme ich an einem Haus vorbei, wo eine junge Frau überraschend Oma geworden ist. Bitte, solche Fälle soll' s ja geben.

In einen Plausch verwickelt

Ihr Lebensgefährte stand draußen vor der Tür und verwickelte mich dazu in einen Plausch. In solchen Fällen ist Vorsicht geboten, denn wie schnell ist das Handy gezückt und dann darf man schauen, wo man schmeichelhafte Vergleiche herbekommt. Aber dieser Mensch war anders, aufrechter, ehrlicher und frei von Heuchelei.

Wie ein Stück Holz

Er sagte auf Neugeborene bezogen: ,Für mich sehen die alle aus wie ein Stück Holz.' Selbstverständlich tat ich zunächst entrüstet. Das war ich der Welt schuldig.“

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Kitzmann-Bier und die Jugend
  2. Forschung in Coburg: Leuchtturm in der Plastikflut
  3. Ausstellung: „Minijob – Armutsfalle oder Chance“
  4. Corona-Tagebuch: Die alles rettende Lüge
  5. Ukraine-Hilfe: Tom Sauer macht sich auf den Weg
  6. Menosgada oder Menostada: Das ist die Frage
  7. Corona-Tagebuch: Die Liebe und das Krustenbratenöl
  8. HMS-Sonderaktion Ukraine: Bands rocken für die gute Sache
  9. Corona-Tagebuch: Die Brille immer aufsetzen
  10. HMS-Sonderaktion Ukraine: Ebensfelder zeigen Herz
  11. Corona-Tagebuch: Die ganz große Freiheit
  12. Universität Bayreuth: Forschen für den Frieden
  13. HMS-Sonderaktion „Ukraine“: Vier Bands für eine gute Sache
  14. Corona-Tagebuch: Die Kunst der Beobachtung
  15. Corona-Tagebuch: Glück, Geld und eine alte TV-Show
  16. Bei Friedensaktion klares Stellung gegen den russischen Angriffskrieg gezogen
  17. Prof. Madison Wooldridge: Eine Texanerin in Lichtenfels
  18. Ausstellung: Das Erleben Geflüchteter im Fokus
  19. Ukraine-Konzert: Mit Bob Dylan für die gute Sache
  20. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Zögerlichkeit
  21. Buch-Tipps für Familien: Groß, größer, Großeltern
  22. Corona-Tagebuch: „Leben Sie in einer Beziehung?“
  23. FrankenwaldSteig: 243,5 Kilometer Wege für Wanderfans
  24. Corona-Tagebuch: Der Tod und der Sinn des Lebens
  25. Ebracher Baumwipfelpfad: Wettbewerb für findige Köpfe
  26. Geldregen für Creapolis der Hochschule Coburg
  27. Corona-Tagebuch: Die Liebe und das Kinderzimmer
  28. Speed-Woche für Jugendliche und Arbeitgeber in Coburg
  29. Spielzeugmuseum Neustadt bittet um Mithilfe für Ausstellung
  30. Desginerpuppen im Spielzeugmuseum Neustadt bei Coburg
  31. Corona-Tagebuch: Die Flinte im Kinderwagen
  32. Corona-Tagebuch: Pfefferonen statt Speiseöl
  33. Drei Power-Frauen für den FC Trieb
  34. Geschlechtergerechtigkeit Thema an der Hochschule Coburg
  35. Neue Außenküche für die Kita „Haus Löwenzahn“ in Schney
  36. Corona-Tagebuch: Öfter mal was Neues wagen
  37. Ausstellung zu psychischen Erkrankungen in Kronach
  38. Corona-Tagebuch: Schmerzhafter Kontrast
  39. Kita Seubelsdorf: Die Normalität kehrt zurück
  40. Johannisthal: Aktion Roman bittet weiter um Spenden für die Ukraine
  41. Bäckerei Fuchs spendet 15.000 Euro für Geflüchtete
  42. Corona-Tagebuch: Wenn Musik die Unterhaltung stört
  43. Smartphone-Kurse für Senioren in Kulmbach
  44. Corona-Tagebuch: Zwei Tage Auszeit
  45. Mit dem 3Fmobil in Oberfranken die Freizeit genießen
  46. Theater aus Bamberg und Coburg setzen ein Zeichen
  47. Corona-Tagebuch: Kutsche oder Rikscha?
  48. Innenarchitektur: in Coburg in acht Semestern zum Titel
  49. Fußballtraining für ukrainische Kinder beim FC Baiersdorf
  50. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern

Schlagworte