LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Hübsch, großartig und voller Humor

Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt für OTverbindet augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute zieht er bei einer Personenbeschreibung nach. Es gab berechtige Kritik. Wie konnte das nur passieren?

„Liebes Corona-Tagebuch, irgendwann musste es ja so kommen. Es gab genügend Leute, die mir das prophezeit haben. ,Irgendwann wird sich mal jemand erkennen und über deine Geschichten beschweren, irgendwann, wirst schon sehen.' Und was soll ich sagen: Es hat sich jemand beschwert. Herr P. Eter rief bei mir an und legte mir ausführlich dar, wie sehr meine Schilderung unserer Begegnung seine Frau doch getroffen habe.

Vor allem habe sie Anstoß daran genommen, dass ich sie so alles in allem leichtfertig als nett bezeichnete. Das habe sie nicht verdient. Sie sei nämlich mehr als nur nett, sie sei großartig, umwerfend, ein Glücksfall. Aber vor allem hübsch und attraktiv. Das habe sie ihm mir auszurichten aufgetragen, und sie würde sich über eine Korrektur freuen.

Klar, dass ich bei dieser bescheiden vorgetragenen Kritik in mich ging und das Geschriebene überprüfte. Werter Herr P. Eter, Sie haben ja recht. Ich habe darum zu Ihrer Frau Gedanken angestellt und darf Ihnen versichern, dass sie sehr angenehm ist. Sie liegen auch völlig richtig mit Ihren Worten, wonach Ihre Frau eine attraktive Frau ist und weit mehr als nur nett, obwohl sie darüber hinaus ja auch wirklich nett ist.

Ihre Frau ist klug, von einnehmendem Wesen, sensibel (offensichtlich), steht im Leben, ist ehrlich, zuverlässig, vertrauenswürdig, treu und eben auch sehr hübsch. Lieber Herr P. Eter, ich darf Ihnen also aus vollem Herzen gratulieren, einen solchen Fang kann ich gerade nicht vorweisen. Sie haben wirklich, wirklich Glück.

Liebes Corona-Tagebuch, an dieser Stelle endet der für P. Eter gedachte Teil, und es beginnt das eher Inoffizielle. Ich glaube nämlich, dass der Mann einen Vorzug seiner Liebsten unter den Tisch fallen ließ, nämlich den Humor. Den nämlich braucht sie bei ihm auch. Aber vielleicht ist sie auch barmherzig. Oder sie hatte damals eine Wette verloren. Ach ja, das Leben ist schon komisch, und wer weiß genau, was uns zusammenführt und uns wohin gehen lässt.

P.S.: Herr P. Eter hat mir telefonisch ausdrücklich erlaubt, eine Pointe setzen zu dürfen. Offenbar hat nicht nur seine Frau Humor.“

Rückblick

  1. Coburger Open Air erst im nächsten Jahr
  2. Corona-Tagebuch: Bezaubernde Einblicke
  3. Stadtplanung: Krisen beschleunigen die Veränderung
  4. Corona-Tagebuch: Ein gefiederter Feinschmecker
  5. Pfarrerin Anne Salzbrenner über den Corona-Streit
  6. Corona-Tagebuch: Der Coburger im VW-Bulli
  7. Ausstellung in Coburg: Grenzgänger in Glas
  8. Wandern bei den Nachbarn im Bamberger Land
  9. Bayreuther Uni lässt von sich hören
  10. Corona-Tagebuch: Von Sternsingern und Weicheiern
  11. Corona-Tagebuch: Es kann durchaus doppelt traurig sein
  12. Coburg: Die drei Musketiere zeigen es Corona
  13. Ian-Eric Schwenk: Trotz Impfung war er positiv
  14. Corona-Tagebuch: Verrückte Träume und Milch
  15. 460 Kilometer durch das Fränkische Seenland
  16. Uni Bamberg: Millionen für Digitalisierungsschub
  17. MGH Michelau bis Jugendtreff: Es wird Zeit für mehr Leben
  18. Corona-Tagebuch: Von der Suche nach dem Mond
  19. Mini-Welt in Reundorf: Pool, Traktor und wehende Wäsche
  20. Corona-Tagebuch: Der Kuss und die Frage
  21. Rosenberg Festspiele: Vorhang auf nach der Zwangspause
  22. Corona-Tagebuch: Von tiefer und echter Reue
  23. Corona-Tagebuch: Ein Küsschen zum Schluss
  24. Neuer Studiengang in Kulmbach
  25. Corona-Tagebuch: Die zielsicheren Blaubeeren-Boys
  26. Diözesanmuseum: „Upcycling” und der Sternenmantel
  27. Corona-Tagebuch: Am Ende steht ein Nummernschild
  28. Stefan Voll: Kultur ist wert(e)voll
  29. STC Redwitz: Matchball gegen Corona
  30. Corona-Tagebuch: Der gefragte Fälscher
  31. Professor Matthias Drossel: Was ein Corona-Tester erlebt
  32. Corona–Tagebuch: Halbherzige Raufbolde
  33. OT-Faktencheck: Die Mär von den Impftoten
  34. Online-Talk mit Lichtenfelser MdB Zeulner und Professor Ludwig
  35. Corona-Tagebuch: Besoffen in Marseille
  36. Die Biographie der Lichtenfelserin Maria Hollering-Hamers
  37. Corona-Tagebuch: Zumindest ist er jetzt sauber
  38. Der OT-Faktencheck zu einem Impfmythos
  39. Corona-Tagebuch: Vom Kampf gegen schlechte Gerüche
  40. Potzblitz und Pulverdampf: Actionbound der Veste Coburg
  41. Ernährungstipps von Marion Reich aus Trieb
  42. Corona-Tagebuch: Zweieinhalb Kilo Bohnen für 2,50
  43. Aus Weismain zurück nach Litauen: „Sind an Grenzen gestoßen“
  44. Corona-Tagebuch: Das Geheimnis der Sophatiker
  45. Michael Stromer: Oh wie schön – ist der Garten
  46. Frankenwald: 30 Tourenvorschläge für Pedalritter
  47. Corona-Tagebuch: Von der Erotik des Alters - im Wald
  48. Endlich wieder ins ETA Hoffmann Theater in Bamberg
  49. Schönbrunner Rosenkinder starten ins Gartenjahr
  50. Corona-Tagebuch: Gewagter Vergleich mit Folgen

Schlagworte