LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Gute Wünsche für den lieben Gott

Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt für OTverbindet augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um eine alte Dame, und was sie Gott wünscht.

„Liebes Corona Tagebuch, der liebe Gott ist ja ein bisschen mysteriös. Er ist hoch und heilig, und niemand weiß, wie er aussieht. Es heißt auch, man solle sich keine Vorstellung von ihm machen. Irgendwann, wenn unsere Zeit gekommen sein wird, würden wir schon eine Vorstellung von ihm bekommen.

Da wollte es jetzt beispielsweise der Zufall (sofern es Zufälle gibt), dass ich jüngst auf dem Marktplatz beim Gemüsestand mit einer netten älteren Dame ins Quatschen kam. Es sollte ein Gespräch über Gott und die Welt werden, aber so weit kamen wir gar nicht, denn wir blieben thematisch schon bei Gott hängen. „Ist es nicht eigenartig, dass wir zu Gott immer um seine Gunst und Glück und dies und das beten?“, sagte die ältere Dame. Sie vergaß aber auch nicht anzufügen, dass Gott es immerhin selbst so wolle.

Irgendwann, so die freundliche ältere Dame, habe sie sich aber auch mal selber eine Frage gestellt. Sie lautete: „Warum wünschen wir dem lieben Gott eigentlich nicht auch mal was Gutes?“ Und weiter: „Er hat es ja nicht nötig, aber wünschen kann man's doch.“

Seitdem wünsche sie auch zurück. Frühmorgens wünsche sie ihm nach dem Gebet auch einen guten Morgen, und unterm Tag wünsche sie ihm, dass er auch Freude am Sonnenschein haben möge, die Sonne sei immerhin seine Erfindung. Und am Nachmittag, wenn sie ein Nickerchen mache, wünsche sie ihm, dass auch er mal Ruhe fände. Sorgen habe er ja schließlich zur Genüge. Im Grunde fände sie immer einen Anlass, auch ihm Freude zu wünschen.

Liebes Corona-Tagebuch, diese nette ältere Dame war sehr inspirierend, denn wieso sollte man dem lieben Gott nicht auch mal Gutes wünschen? Mit ihren Ansichten und Einsichten hat sie mir eines der schönsten Gespräche geschenkt. Die Lichtenfelser haben wirklich eine viel zu schlechte Meinung von ihrem Marktplatz.“

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Wenn die Liebe sich entwickelt
  2. Corona-Tagebuch: Eine Info von praktischem Wert
  3. Lichtenfels: Der Feuerwehr-Nachwuchs zeigt vollen Einsatz
  4. Jüdisches Leben am Obermain
  5. Corona-Tagebuch: Die Balz und Baileys
  6. Ökologischer Lehrfriedhof in Wonsees
  7. Corona-Tagebuch: Bodenloser Käsekuchen
  8. Corona-Tagebuch: Die Schöne und eine Tasse Kaffee
  9. Virtuelle Reise in die Bamberger Synagoge
  10. Erzdiözese Bamberg: „Der Caritas ein Gesicht geben“
  11. Coburg: Neubau des IT- und Medienzentrums eingeweiht
  12. Corona-Tagebuch: Das Lächeln und die Vergesslichkeit
  13. Corona-Tagebuch: Die Sache mit dem „Hanla“
  14. Ausstellung „erschüttert“ am Gymnasium Burgkunstadt
  15. Spuren der Burgunder am Obermain
  16. Corona-Tagebuch: Zen-Mönche üben dafür Jahrzehnte
  17. Corona-Tagebuch: Ansage in der Ehe
  18. In Altenkunstadt feiern Senioren gemeinsam Erntedankfest
  19. Gärtnern mit der GemüseAckerdemie
  20. Corona-Tagebuch: Planlos durch den Alltag
  21. Corona-Tagebuch: Wenn der Witz in der Liebe fehlt
  22. Ninja Warriors Kids: Ist Svea Kasper noch zu stoppen?
  23. Sportprojekt: Gemeinsam für Bewegung sorgen
  24. ACorona-Tagebuch:„Deddanuss“
  25. Corona-Tagebuch: Von wahrem Glück völlig umgeben
  26. Corona-Tagebuch: Ganz spontan gewünscht
  27. Interkultureller Kochkurs: Über den Tellerrand hinaus
  28. Lucy Funk zeigt Rechenschwäche die Stirn
  29. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der langen Hose
  30. Eduard Zifle und sein Lebenstraum „Jugendzentrum“
  31. Corona–Tagebuch: Mit den besten Absichten
  32. Sportstadt Coburg: Von der Vergangenheit in die Zukunft
  33. Kulturherbst Ellertal in Lohndorf
  34. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Vergesslichkeit
  35. Traktoren-Wallfahrt tuckert nach Vierzehnheiligen
  36. Corona-Tagebuch: Die Macht der Bücher
  37. HOS Lichtenfels: Schüler als junge Demokraten
  38. Corona-Tagebuch: Es ist der Fünfzigste
  39. Konzert in Bad Staffelstein: „Highlights der Blasmusik“
  40. Celtic Castle Festival auf Schloss Thurnau
  41. Corona-Tagebuch: Nach der Tragödie kommt das Glück
  42. Ärztinnen und Ärzte braucht das Land
  43. Corona-Tagebuch: Echte Filmkunst für das Herz
  44. Corona-Tagebuch: Wenn der Bauch im Weg ist
  45. Sonderausstellung „Ötzi – der Mann aus dem Eis“ in Coburg
  46. Probierbäumchen: Zugreifen ist erlaubt
  47. Corona-Tagebuch: Wenn der Bauch im Weg ist
  48. Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize
  49. Sofia Öttl hofft auf Wintersemester mit Präsenzunterricht
  50. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern

Schlagworte