LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Die berauschenden Seiten des Lebens

Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt für OTverbindet augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um Mut und Rauschzustände:

„Liebes Corona-Tagebuch, Andi weiß wirklich eigenartige Dinge. Er wollte mal Arzt werden, hat aber nicht so recht geklappt, weil man mit Mittlerer Reife schlecht einen Studienplatz bekommt. Dem Körperlichen und den körperlichen Vorgängen ist er aber erhalten geblieben. Vor allem denen, die Genuss bieten und da gibt es ja so einiges. Aber was Andi besonders interessiert, sind so die berauschenden Facetten.

Na und wie er so mit Thomas in der Bahnhofstraße vor dem orientalischen Laden saß, da verklickerte er dem Thomas, dass man sich an Datteln auch berauschen könne. Es gebe da so Wechselwirkungen, die ins Halluzinatorische spielen könnten oder wenigstens in Richtung gewagter Träume. Dummerweise auch in Richtung Diabetes. Aber weil der Thomas noch nie ein Feigling war, hat er sich gleich ordentlich mit Datteln eingedeckt und gewaltige Neugierde entwickelt. Und Vorfreude. Sein Abend sollte, so malte er sich das aus, in Genuss ohne Reue bestehen. Denn wegen einer Überdosis Datteln sollte ihm doch wohl nichts geschehen. Oder?

Jedenfalls machte er es sich gemütlich und aß eine Dattel. Und noch eine. Und dann noch eine. Es sollte am Ende eine ganze Packung werden. Und noch eine. Auch eine dritte und vierte. Das Ergebnis: er wurde schläfrig, begann erst zu dämmern und knickte dann völlig weg.

Als er anderntags aufwachte, war da nichts von einem Rausch gewesen und an einen Traum konnte er sich nicht erinnern. Das teilte er Andi mit und dabei war mehr als nur eine Spur Enttäuschung in seiner Stimme. Er sagte: „Das war alles Schmarren, was hast du mir denn da was von Datteln vorgefaselt?“ Und Andi sagte: „Datteln? Habe ich echt Datteln gesagt? Sorry, tut mir leid, ich meinte natürlich Feigen.“

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Fluch der Moderne ist die Daten-Flatrate
  2. ETA Hoffmann Theater: „Schöne Aussichten“ für Dezember
  3. Corona-Tagebuch: Da freut sich der Mann mit Glatze
  4. Uni Bayreuth: Digital in der ersten Liga
  5. Corona-Tagebuch: Ein Geständnis nach 20 Jahren
  6. Zivilcourage: Dem Unrecht immer die Stirn bieten
  7. Corona-Tagebuch: ein falscher Fünfziger und die Folgen
  8. Corona-Tagebuch: Mutti versenken im Schwimmbad
  9. Corona-Tagebuch: Ein Ring und zwei Nasenlöcher
  10. Corona-Tagebuch: Wenn es auf dem Klo dunkel wird
  11. Corona-Tagebuch: Schuppen und Schultern
  12. Corona-Tagebuch: Geschichten aus unserer Stadt
  13. Für die Biskupskis ist Klimaschutz Bürgerpflicht
  14. Corona-Tagebuch: Zwei Jungs, Weintrauben und ein Mercedes
  15. Uni-Rennteam in Bayreuth: „Elefant Racing“ auf Überholspur
  16. Anglerglück mit Fred Goller: Corona und die Schuppenträger
  17. Corona-Tagebuch: Im Bett mit Asterix und Lucky Luke
  18. Volker Thormählen: Ein Lebensretter aus vollem Herzen
  19. Corona-Tagebuch: Ein Unwort für jeden Romantiker
  20. Dr. Elisabeth Rauh: Corona fordert die Psyche
  21. Corona-Tagebuch: Die Jeans und eine orientalische Weisheit
  22. „Der Kirschgarten“ im Bamberger ETA Hoffmann Theater
  23. Corona-Tagebuch: Mit Yoga neue Horizonte entdecken
  24. Verkehr am Obermain: Der Herbst bringt Gefahren
  25. Andreas Thamm: Vom Schreiben und der Freiheit
  26. Corona-Tagebuch: Sauklaue hinter dem Ledereinband
  27. Terrainwanderweg: Über Sulligknöckla und 557 Höhenmeter
  28. Corona-Tagebuch: Der Cola-Dosen-Kicker von Lichtenfels
  29. Bad Staffelstein: Christina Gründel und Rica Kohmann sind Jugendbeauftragte
  30. Corona-Tagebuch: Alles eine Frage der Perspektive
  31. Kunstfenster im Bamberger Bürgerlabor
  32. Familienwanderung: Über das Leben am und im Main
  33. Corona-Tagebuch: Einen Tag lang Italiener
  34. Installation in Bamberg: Verschlossenes Zelt als Mahnmal
  35. Corona-Tagebuch: Auf zum fröhlichen Quantensprung
  36. Wiedersehen in Zeiten von Corona: Herzlichkeit mit Distanz
  37. Corona-Tagebuch: Offener Kamin im Wohnmobil
  38. Terrainkurwege bei Schwabthal: Wandergenuss und ein Drehort
  39. Hochschule Coburg setzt auf „Autonomes Fahren“
  40. Stadtplanung für Lichtenfels: Lernen aus der Pandemie
  41. Corona-Tagebuch: Schnickschnack, oder was wirklich zählt
  42. Corona-Tagebuch: Das Mädchen auf dem Apfelbaum
  43. Uni Bamberg: Infowelle auf allen Kanälen
  44. Corona-Tagebuch: Was an Arbeit besondere Freude bereitet
  45. Edeka-Baumpflanzaktion: Nachhaltigkeit schlägt Wurzeln
  46. Corona-Tagebuch: Senile Bettflucht ist der tote Punkt
  47. Pandemie und Kita: Kleiner Schupfen, riesen Problem
  48. Corona–Tagebuch: Anbauwand und Weinpresse
  49. Chance für geflüchtete Akademiker in Oberfranken
  50. Terrainkurweg: Hasenweg und Glaubensanker

Schlagworte