LICHTENFELS

Corona-Tagebuch: Der Coburger im VW-Bulli

Markus Häggberg. Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Heute geht es um einen VW-Bulli, das Lichtenfels-Coburg-Verhältnis und ein Wespennest.

„Liebes Corona-Tagebuch, neulich stand da dieser VW-Bulli auf der Wiese vor dem Lichtenfelser Flussbad. Er hatte ein Coburger Kennzeichen, war weit höher als üblich und wirkte überhaupt so, als ob er künftig durch aller Herren Länder, über deren Staub und Geröll und durch deren Furten fahren soll.

In dem Bulli saß ein junger Mann, und man sah ihm an, dass er lustvoll frühstückte. Er kaute mit dem Optimismus, den man eben hat, wenn man jung ist und das Gebiss noch vollständig. Da mich auch ein Coburger Kennzeichen nicht abschreckt, pirschte ich mich an und suchte das Gespräch.

Der junge Mann will Designer werden

Bei der Gelegenheit erfuhr ich, dass der junge Mann Designer werden will, aber auch ein Maschinenbaustudium vorweisen kann. Dann zeigt er mir das Foto einer Grandiosität, die er selbst hinbekommen hat. Er schaffte es, aus einem Wespennest einen Lampenschirm zu zaubern. Mit etwas Geduld und Spucke, aber ganz besonders auch mit Unmengen von Epoxidharz.

Dann erzählte er mir davon, dass er mal gehört habe, in Lichtenfels gehe man davon aus, dass es so etwas wie eine Reiberei zwischen Coburg und Lichtenfels gäbe. Wohlgemerkt, er hat „gäbe“ und nicht „gebe“ gesagt, ich habe es genau gehört.

Erst einmal alle Ängste abbauen

Ich musste zugeben, dass ich selbst von derlei auch schon gehört hatte, und versicherte dem jungen Menschen, dass ich zwar Lichtenfelser sei (so halbwegs), er vor mir aber keine Angst zu haben bräuchte. Er wiederum versicherte mir, dass es seitens seiner Landsleute überhaupt keinen Groll gegen Lichtenfelser gebe (er hat „gebe“ und nicht „gäbe“ gesagt, ich habe es genau gehört), und das liege daran, dass man Lichtenfels in Coburg nicht sonderlich zur Kenntnis nehme.

,Aber ein schönes Flussbad habt ihr hier', fügte er noch an und meinte es wirklich ehrlich.

Liebes Corona-Tagebuch, ich hätte ihm gerne noch mehr Gutes über Lichtenfels erzählt, aber es hätte bedeutet, eine Stadt weiß zu waschen, die in seinen Augen ja ohnehin nicht befleckt war.“

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Vom Wert der Familie
  2. Kita Seubelsdorf: Endlich wieder ein Stück Normalität
  3. Corona-Tagebuch: Vom Wert der Familie
  4. Jürgen Panzer: Spalier gestanden, dann in den Einsatz
  5. Corona-Tagebuch: Mit Blick auf den Nordpolarstern
  6. Corona-Tagebuch: Auf dem Weg zur Toilette spukt es
  7. Blasmusiker Horst Sünkel hofft auf ein Ende der Stille
  8. Coburger Open Air erst im nächsten Jahr
  9. Corona-Tagebuch: Bezaubernde Einblicke
  10. Stadtplanung: Krisen beschleunigen die Veränderung
  11. Corona-Tagebuch: Ein gefiederter Feinschmecker
  12. Pfarrerin Anne Salzbrenner über den Corona-Streit
  13. Ausstellung in Coburg: Grenzgänger in Glas
  14. Wandern bei den Nachbarn im Bamberger Land
  15. Bayreuther Uni lässt von sich hören
  16. Corona-Tagebuch: Von Sternsingern und Weicheiern
  17. Corona-Tagebuch: Es kann durchaus doppelt traurig sein
  18. Coburg: Die drei Musketiere zeigen es Corona
  19. Ian-Eric Schwenk: Trotz Impfung war er positiv
  20. Corona-Tagebuch: Verrückte Träume und Milch
  21. 460 Kilometer durch das Fränkische Seenland
  22. Uni Bamberg: Millionen für Digitalisierungsschub
  23. MGH Michelau bis Jugendtreff: Es wird Zeit für mehr Leben
  24. Corona-Tagebuch: Von der Suche nach dem Mond
  25. Mini-Welt in Reundorf: Pool, Traktor und wehende Wäsche
  26. Corona-Tagebuch: Der Kuss und die Frage
  27. Rosenberg Festspiele: Vorhang auf nach der Zwangspause
  28. Corona-Tagebuch: Von tiefer und echter Reue
  29. Corona-Tagebuch: Ein Küsschen zum Schluss
  30. Neuer Studiengang in Kulmbach
  31. Corona-Tagebuch: Die zielsicheren Blaubeeren-Boys
  32. Diözesanmuseum: „Upcycling” und der Sternenmantel
  33. Corona-Tagebuch: Am Ende steht ein Nummernschild
  34. Stefan Voll: Kultur ist wert(e)voll
  35. STC Redwitz: Matchball gegen Corona
  36. Corona-Tagebuch: Der gefragte Fälscher
  37. Professor Matthias Drossel: Was ein Corona-Tester erlebt
  38. Corona–Tagebuch: Halbherzige Raufbolde
  39. OT-Faktencheck: Die Mär von den Impftoten
  40. Online-Talk mit Lichtenfelser MdB Zeulner und Professor Ludwig
  41. Corona-Tagebuch: Besoffen in Marseille
  42. Die Biographie der Lichtenfelserin Maria Hollering-Hamers
  43. Corona-Tagebuch: Zumindest ist er jetzt sauber
  44. Der OT-Faktencheck zu einem Impfmythos
  45. Corona-Tagebuch: Vom Kampf gegen schlechte Gerüche
  46. Potzblitz und Pulverdampf: Actionbound der Veste Coburg
  47. Ernährungstipps von Marion Reich aus Trieb
  48. Corona-Tagebuch: Zweieinhalb Kilo Bohnen für 2,50
  49. Aus Weismain zurück nach Litauen: „Sind an Grenzen gestoßen“
  50. Corona-Tagebuch: Das Geheimnis der Sophatiker

Schlagworte