LICHTENFELS

Corona–Tagebuch: Das kann doch nur wahre Liebe sein

Markus Häggberg Foto: T. Mayer

Markus Häggberg schreibt für OTverbindet augenzwinkernd ein Corona-Tagebuch. Dieses Mal geht es um fürsorgliche Ehemänner und ihre Abneigung gegenüber Spülmaschinen.

„Man kennt das ja: Hockt man zu lange daheim rum, kriegt man einen Lagerkoller. In diesen Zeiten ist es mit dem Rumlungern draußen aber auch nicht so leicht, denn es bleibt derzeit immer so ein bisschen förmlich.

Menschen bleiben auf Abstand, hinter Masken oder dabei, sich eigenwilliger Begrüßungsrituale zu bedienen. Mit Besuchen ist es auch nicht so einfach, denn bekommt man Besuch, so ist das lästig, wenn man aber hingegen jemandem einen Besuch abstatten will, dann mögen wiederum die zu Besuchenden das womöglich nicht. Also greift man zum Telefon und telefoniert herum. Worauf ich hinaus will? Wie unschwer zu erraten ist, geht es um das Thema Abwasch. Als ich nämlich Sabrina anrief, da war sie gerade dabei, ihren Abwasch zu machen. Ohne Spülmaschine, denn ihr Mann mag keine Spülmaschinen. Die Gründe kenne ich nicht, aber sie dürften etwas eigen sein. Jedenfalls telefoniere ich mit Sabrina so rum und höre die typischen Abwaschhintergrundgeräusche von klapperndem Geschirr und diesem Quietschen, hervorgerufen durch das Reiben von Textil (Handtuch) auf Porzellan. Da unser Gespräch ziemlich lange dauerte, kam ich irgendwann beim Plausch auf die Frage, wie sie gleichzeitig den Abwasch machen und telefonieren kann. Klar, sie könnte natürlich während des Plauderns ihr Handy zwischen Schulter und Kinn geklemmt haben, aber dann müsste sie jetzt seit bald 45 Minuten mit fast auf die Schulter geknicktem Kopf an der Strippe hängen. Darauf erklärte sie mir stolz, dass ihr Mann ihr eigens ein tragbares Gestell gebaut habe, welches ihr ermöglicht, unterm Telefonieren auch schön weiter abwaschen und arbeiten zu können.

Sabrina hat es echt gut erwischt

Liebes Tagebuch, es gibt sie noch, diese Fürsorge unter Eheleuten und das Eingehen auf den Partner. Ich freue mich, dass Sabrina es so gut erwischt hat.“

Rückblick

  1. Probenbeginn in Lichtenfels: Fanfarenklang in Abendsonne
  2. Corona-Tagebuch: Tänzeleien in Höhe Frischkäse
  3. Corona-Tagebuch: Der erste Desinfektionsmittel-Junkie
  4. Natur am Obermain: Für Detektive und Abenteurer
  5. Corona-Tagebuch: Bier, Schnaps, Wein und ein Wort mit „A“
  6. Melancholisch durch die Nacht
  7. Homepage für Katholiken: Willlkommen auf der Zuhauseseite
  8. Corona-Tagebuch: Wenn Ionen Jedis werden
  9. „Vorhang auf“, heißt es Anfang November
  10. KJR-Ferienprogramm: Heimat erleben und erfahren
  11. Corona-Tagebuch: Blanke Nerven und Drecks-Mund-Nasen-Maske
  12. Mit Mäc Härder zwischen Sofambik und Kloronto
  13. Auf Balkonien gibt es kein Meersalz auf der Haut
  14. Chorproben-Beginn: Auflagen trüben die Sangesfreude
  15. Corona-Tagebuch: Wenn das Geld auf der Straße liegt
  16. Corona: Mit Maske ins Burgkunstadter Standesamt
  17. Corona-Tagebuch: Gehen wir zu dir - oder zu mir?
  18. Gärtnerglück in Neuensee: Es blüht gegen Corona-Trübsinn
  19. Club-Ehrentrikots für die Öpnv-Helden vom Obermain
  20. Corona-Tagebuch: Die Feier des Belanglosen
  21. Corona-Tagebuch: Himmelsmacht oder dumme Kuh
  22. Lichtenfelser Städtepartnerschaft zu Zeiten Coronas
  23. In Lichtenfels zwitschert es in der Mischmaschine
  24. Corona-Tagebuch: Die geheimnisvolle Rothaarige
  25. Lichtenfelser Corona-Tagebuch: Ein letzter Gruß von Herzen
  26. Endlich wieder der „Tarzan-Jump“ im Banzer Klettergarten
  27. Corona-Tagebuch: Bier und Tradionen
  28. Marktzeulner Musiker spielen Abschiedsmarsch für Corona
  29. Corona-Tagebuch: Die Pandemie kennt keine Traditionen
  30. THW-Mann Johannes Stich im Corona–Einsatz
  31. Corona-Tagebuch: Die Wahrheit über Schengabeng
  32. Der Horsdorfer Mühlenchor verstummt trotz Corona nicht
  33. Corona-Tagebuch: Rauchen mit Maske mitten in der Natur
  34. Tanzschulen-Öffnung: Cha-Cha-Cha hilft gegen Corona
  35. Corona–Tagebuch: Mode und eine erstaunliche Maske
  36. Beim VdK Lichtenfels darf gefaucht werden
  37. Wenn Corona wie ein Sturm über die Familie kommt
  38. Corona–Tagebuch: Die Liebe und die Strafe
  39. Corona–Tagebuch: Nicht ohne Einkaufsplan
  40. Einzelhändler Gerhard Deuerling: Jetzt zählt die Zuversicht
  41. Corona–Tagebuch: Löwenzahn-Malbuch mit Anziehungskraft
  42. Lichtenfelser Kita–Leiterin zwischen Freude und Sorgen
  43. Bunte Steine sorgen in Burgkunstadt für Herzlichkeit
  44. Haarige Szenen einer Ehe zu Zeiten von Corona
  45. Lauf für deinen Verein: Mit 92 Jahren noch aktiv dabei
  46. Corona–Tagebuch: Die Sache mit dem Döner
  47. Rudolf Konthur: Mit dem Zauberstab gegen Corona
  48. Corona–Tagebuch: Wird es noch spannend?
  49. Corona-Tagebuch: Ein Wiedersehen mit Steffi
  50. Aktion für Gastronomen: „Schlemmen hoch 5“ gibt Hoffnung

Schlagworte