COBURG

Coburger Open-Air-Sommer: Vorfreude dauert ein Jahr länger

Coburger Open-Air-Sommer: Vorfreude dauert ein Jahr länger
Zu den verschobenen Konzerten aus diesem Jahr kommt 2021 ein weiteres hinzu: Peter Maffay tritt am 28. August auf dem Coburger Schlossplatz auf. Foto: Wolfgang Köhler

Es wird still bleiben in diesem August auf dem Coburger Schlossplatz: Dort, wo jedes Jahr große Künstler für tolle Konzerterlebnisse sorgen, ist heuer wegen der Corona-Pandemie alles gestrichen. Für alle geplanten Konzerte bis auf eines gibt es bereits neue Termine – ein Jahr später.

Und eines kommt 2021 neu dazu: Peter Maffay tritt mit seiner Band am 28. August um 20 Uhr auf dem Schlossplatz auf. Bock auf Rock und Open Air: raus an die frische Luft für Rock'n'Roll unter freiem Himmel. Peter Maffay hat seine ausverkaufte Tournee zum 50-jährigen Bühnenjubiläum auch unterbrechen müssen. Der Auftritt in Coburg war aber sowieso fürs kommende Jahr geplant.

Neuer Termin für die „Toten Hosen“ steht noch nicht fest

Die Karten für ihr Konzert waren weg, bevor überhaupt die Nachricht draußen war, dass sie nach Coburg kommen: Die „Toten Hosen“ hätten den Schlossplatz am 22. August dieses Jahres zum Beben bringen sollen. Nun sind sie die einzigen, für die noch kein neuer Termin feststeht. Der Veranstaltungsservice Bamberg arbeitet daran.

Für die übrigen Musiker gibt es neue Termine. Hier der Überblick:

• Sido – „Ich & keine Maske“: von 23. August 2020, 19 Uhr, auf 25. August 2021, 19 Uhr, verlegt.

Wer den Ausnahmekünstler schon mal in seinem Live-Element erlebt hat, weiß, dass ihn eine energiegeladene und einzigartige Show erwartet. In Coburg wird er sein aktuelles Album vorstellen. „Ich & keine Maske“ bietet einen Blick in die Seele eines wahrhaft einzigartigen Künstlers und Menschen. Die Maske, sie ist weg: Hier ist Paul Würdig, der Typ, der immer rappen, aber nie erkannt werden wollte. Der trotzdem berühmter wurde, als er sich das jemals hätte vorstellen können. Und der schließlich gemerkt hat, dass das auch nichts ändert. Weil das Leben eh macht, was es will – und man nur wissen muss, wie man damit umgeht.

Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

• „Avantasia“ – 21-jähriges Bestehen mit History-Show: von 21. August 2020, 19.30 Uhr, auf 27. August 2021, 19.30 Uhr, verlegt.

Im Frühjahr 1999 entschloss sich der Fuldaer Musiker Tobias Sammet im Alter von 21 Jahren, sich den Traum eines Soloprojekts zu erfüllen und mit den Helden seiner Jugend eine etwas andere Rockoper zu schaffen. Als die erste Vorabsingle vom Album „Avantasia – The Metal Opera“ im Jahr 2000 erschien, ahnte niemand, dass damit ein neues musikalisches Genre den Weg in die Enzyklopädien der Rockgeschichte finden würde. Der Begriff „Metal-Oper“ war geboren. Über 20 Jahre sind seitdem vergangen, in denen Tobias den Status von „Avantasia“ als weltweite Größe immer wieder ausgebaut hat. Zum 21-jährigen Bestehen ist es an der Zeit, die Reise vom Debütalbum „The Metal Opera“ bis zum aktuellen Nummer-Eins-Album „Moonglow“ Revue passieren zu lassen.

Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

• Sarah Connor – „Live Sommer“: von 20. August 2020, 20 Uhr, auf 26. August 2021, 20 Uhr, verlegt.

Sarah Connors Sommertour 2021 ist ein Dankeschön an ihre Fans, auf die sich Sarah schon jetzt freut und die ihren Adrenalinspiegel steigen lassen: „Unmittelbar vor Konzertbeginn bekomme ich nur schwer Luft und denke, ich muss sterben vor Lampenfieber. Doch wenn der Vorhang fällt, die Musik einsetzt, ich die Hände und Gesichter sehe und die Rufe der Fans höre, dann weiß ich: Das wird ein geiler Abend.“

Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig und müssen nicht umgetauscht werden. Wer den neuen Termin nicht wahrnehmen kann, hat voraussichtlich ab 1. Juni die Möglichkeit, die Karten bei der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückzugeben.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in allen gängigen Vorverkaufssystemen, telefonisch unter Tel. (0951) 23837, oder unter www.kartenkiosk-bamberg.de. (red)

Schlagworte