LICHTENFELS

Bundesweite Diebstahlsserie geklärt

Einen raschen Fahndungserfolg konnte die Lichtenfelser Polizei im Februar 2020 verbuchen: Unmittelbar nachdem ein örtlicher Drogeriemarkt den Diebstahl hochwertigen Parfüms und von Elektronikgeräten durch flüchtige Ladendiebe angezeigt und die Beamten die Bilder der Überwachungskamera gesichtet hatten, fiel ein Verdächtiger im Bereich des Bahnhofs auf.

Geistesgegenwärtig gelang es, den Heranwachsenden aus Hessen festzuhalten. Sein in der Nähe befindlicher Komplize flüchtete mit einem Fahrrad. Ein Polizist nahm kurzerhand mit dem Fahrrad des anderen Verdächtigen die Verfolgung auf und konnte auch den zweiten Mann, der ebenfalls aus Hessen stammt, nach einer filmreifen und sportlichen Fahrt stellen.

Wie bereits die ersten weiteren Ermittlungen in enger Abstimmung mit der Coburger Staatsanwaltschaft zeigten, kommen die beiden Verdächtigen für eine Vielzahl von Eigentumsdelikten in Frage. Sie zogen offenbar durch das ganze Bundesgebiet und „verdienten“ ihren Lebensunterhalt ausschließlich mit dem Begehen von Straftaten. Im Hotelzimmer der beiden wurde Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt. Der gesamte Entwendungsschaden lag deutschlandweit im höheren fünfstelligen Bereich.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Schlagworte