LICHTENFELS

Botschaft der „Dorfrocker“: „Der Franken-Frohsinn bleibt“

Zum Faschingsauftakt am 11.11. haben die Dorfrocker Philipp, Tobias und Markus Thomann (unten, v. li.) zusammen mit Volk... Foto: red

Die „Dorfrocker“ haben gemeinsam mit Volker Heißmann alias Mariechen vom bekannten Duo Waltraud & Mariechen am 11.11. zum Fastnachtsauftakt eine ganz besondere Aktion für alle fränkischen Narren ins Lebens gerufen: das „Franken Fastnacht United“-Gemeinschaftsprojekt. Sie fordern alle dazu auf, sich beim Singen und Tanzen zu einem „Dorfrocker“-Song zu filmen und das Ergebnis an die Musiker zu schicken. Daraus wird dann ein Video zusammengestellt.

Auf diese Idee kamen sie im Zuge ihrer Helden-Tour, auf der die „Dorfrocker“ in diesem Sommer bei über 60 Terminen in ganz Deutschland für Corona-Helden gespielt haben. Sie spielten zum Beispiel für Krankenschwestern, vor Supermärkten oder vor Seniorenheimen (das Obermain-Tagblatt berichtete).

Eine Freude für alle Faschings-Freunde

Da sie vermehrt Anfragen von Faschingsnarren und -vereinen erhielten, die in der kommenden Saison nicht feiern können, beschlossen die Musiker, nun auch ihnen eine Freude zu bereiten.

Vor einigen Jahren haben die „Dorfrocker“ in der BR-Sendung „Fastnacht in Franken“ aus Veitshöchheim ihren Titel „Franken Helau“ gesungen. Seither hat sich dieser Titel in Franken rasant verbreitet. Er wird nicht nur bei zahlreichen Faschings-Veranstaltungen aller Art, sondern auch im Fernsehen regelmäßig eingesetzt. Für die geplante Gemeinschaftsaktion haben die „Dorfrocker“ dieses Lied in einer neuen Corona-Version aufgenommen – mit folgender Botschaft: „Haben wir (dieses Jahr) auch ne besondere Zeit, der Franken-Frohsinn bleibt.“ Die neue Version soll den Menschen zeigen, dass es auch während Corona Zeiten geben darf, in denen man lustig sein kann, wenn auch nicht in einer voll besetzten Halle, sondern in den eigenen vier Wänden.

Eine Art „Million Voices Chor“ der fränkischen Fastnacht

Wer teilnehmen möchte, filmt sich in den nächsten Wochen zuhause beim Singen, Tanzen oder Performen zur neuen Version von „Franken Helau“. Daraus entsteht dann eine Art „Million Voices Chor“ der fränkischen Fastnacht. Das Video soll Anfang Januar veröffentlicht werden.

Mit Volker Heißmann alias Mariechen haben die Musiker hierzu am 11.11. den Startschuss in Form eines Videos gegeben, dass ein lustiges Telefonat zwischen ihnen und dem Mariechen zeigt. Innerhalb weniger Stunden wurde es alleine auf der Facebook-Seite der „Dorfrocker“ über 20 000-mal aufgerufen und über 170-mal geteilt.

Wer mitmachen möchte, schickt Bilder oder Videos bis 31. Dezember 2020 an frankenhelau@dorfrocker.de. (red)

Schlagworte