COBURG/LICHTENFELS

Blut fließt beim Online-Praktikum an Hochschule Coburg

Laptops und Labormaterial: Antje Vondran (stehend), Marina Stang (vorne) und Anja Scheler gestalteten das Online-Praktikum. Foto: red

Langsam quillt Blut aus Antje Vondrans Fingerkuppe. Eine Kamera filmt es, überträgt das Bild live: 50 Jugendliche haben gerade zugesehen,wie die Dozentin ihren Finger desinfizierte und dann eine sterile Lanzette hineinstach. Langweilig ist es im Schülerforschungszentrum nie – auch wenn die Praktika und Workshops wegen Corona derzeit nicht in den Laboren stattfinden, sondern online.

Das Schülerforschungszentrum ist ein Projekt der TechnologieAllianzOberfranken TAO, das es Schülern ermöglicht, an den vier oberfränkischen Hochschulen und Universitäten Coburg, Hof, Bamberg und Bayreuth Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten zu bekommen. „Gedacht ist es für Acht- bis Zwölftklässler – aber diesmal hatten wir auch eine Zehnjährige dabei. Sie wollte es so sehr.“ Antje Vondran lacht: „Naja, dann haben wir sie zugelassen. Und sie war supergut: total interessiert.“

Sogar eine Zehnjährige war dabei, und sie war supergut

Vondran lehrt Bioanalytik an der Hochschule Coburg und beschäftigte sich auch vor Corona schon intensiv mit Online-Lehre. Ihre Erfahrungen brachte sie jetzt in das Konzept ein, das ihre Kollegin Marina Stang für das Schülerforschungszentrum entwickelt hat. Der Bachelor-Studiengang beteiligt sich seit Jahren daran. „Mit Unterstützung der TAO haben wir jetzt digitale Mikroskope angeschafft“, erklärt Studiengangsleiter Professor Matthias Noll. „Das hat wesentlich dazu beigetragen, dass dieses Schüler-Praktikum in digitaler Form so gut gelingen konnte.“

An den Bildschirmen hingen fast fünf Mal so viele Jugendliche wie vor Corona, als die Veranstaltungen im Labor vor Ort stattfanden. Sie kamen von der FOS und den Gymnasien in Coburg, Neustadt bei Coburg und Lichtenfels, aus Bayreuth, Kulmbach und Forchheim. Um die Organisation hatte sich Biologielehrer Stefan Gagel vom Neustadter Arnold-Gymnasium gekümmert.

Wie Blutgruppenbestimmung und Corona-Schnelltest funtionieren

Thema war der „Mikrokosmos Blut“. Und damit der Nachwuchs an den Bildschirmen etwas zu analysierten hatte, stach sich Antje Vondran in den Finger und gab Tröpfchen ihres Blutes auf Objektträger. Sie und ihre Kolleginnen Anja Scheler, Marina Stang und Katharina Trunzer legten die Glasplättchen unter die digitalen Mikroskope und teilten die Bilder live mit den Schülern. In vier Teams bestimmten sie am Bildschirm beispielsweise Blutgruppen und beschäftigten sich mit Blutgerinnung, Immunzellen, Antikörpern und dem Lateral-Flow-Assay, einer biochemischen Methode, die auch beim Corona-Schnell-Test genutzt wird. Die Zusammenhänge zwischen Immunsystem, einer Infektion und Corona interessierten die Jugendlichen besonders.

Die Mitarbeiterinnen der Hochschule beantworteten in der Videokonferenz Fragen und übernahmen die Arbeiten im Labor, sie verrührten Antikörperlösungen mit den Blutzellen, machten die weißen Blutkörperchen durch eine Blutfärbung sichtbar, erklärten Laborausstattung und Reagenzien. Die Schüler waren live dabei und bekamen Arbeitsaufträge zu dem, was sie auf dem Bildschirm sahen. „Ihre Bereitschaft, sich darauf einzulassen, war grandios!“, sagt Vondran.

Am Ende gibt's ein Quiz und wer gewinnt, darf ins Labor

Das digitale Format wurde wegen Corona entwickelt, aber Antje Vondran kann sich gut vorstellen, es künftig zu übernehmen – in ein zweistufiges Konzept: Grundlagen mit größerer Gruppe online, Vertiefung im kleinen Kreis im Labor. Und einige der Teilnehmenden des digitalen Praktikums dürfen später auch noch vor Ort experimentieren: Am Ende gab‘s ein Quiz – und als Preise Gutscheine für einen Besuch im Labor, sobald es wieder möglich ist.

Antje Vondran spricht über die Laptop-Kamera mit den Jugendlichen, die Lanzetten liegen bereit: Gleich wird sie sich in ... Foto: red
Die Schüler lernten, wie ein Lateral-Flow-Test für Covid-19 funktioniert: Links ein positiver Test, bei dem die Antikörp... Foto: red

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Von alten und neuen Flammen
  2. Corona-Tagebuch: Gute Präsentation ist alles
  3. Bei Regens Wagner: frische Hühnereier und ein Grillfest
  4. Corona-Tagebuch: So kann man auch mit Gott sprechen
  5. Corona-Tagebuch: Vom Wert der Familie
  6. Kita Seubelsdorf: Endlich wieder ein Stück Normalität
  7. Corona-Tagebuch: Vom Wert der Familie
  8. Jürgen Panzer: Spalier gestanden, dann in den Einsatz
  9. Corona-Tagebuch: Mit Blick auf den Nordpolarstern
  10. Corona-Tagebuch: Auf dem Weg zur Toilette spukt es
  11. Blasmusiker Horst Sünkel hofft auf ein Ende der Stille
  12. Coburger Open Air erst im nächsten Jahr
  13. Corona-Tagebuch: Bezaubernde Einblicke
  14. Stadtplanung: Krisen beschleunigen die Veränderung
  15. Corona-Tagebuch: Ein gefiederter Feinschmecker
  16. Pfarrerin Anne Salzbrenner über den Corona-Streit
  17. Corona-Tagebuch: Der Coburger im VW-Bulli
  18. Ausstellung in Coburg: Grenzgänger in Glas
  19. Wandern bei den Nachbarn im Bamberger Land
  20. Bayreuther Uni lässt von sich hören
  21. Corona-Tagebuch: Von Sternsingern und Weicheiern
  22. Corona-Tagebuch: Es kann durchaus doppelt traurig sein
  23. Coburg: Die drei Musketiere zeigen es Corona
  24. Ian-Eric Schwenk: Trotz Impfung war er positiv
  25. Corona-Tagebuch: Verrückte Träume und Milch
  26. 460 Kilometer durch das Fränkische Seenland
  27. Uni Bamberg: Millionen für Digitalisierungsschub
  28. MGH Michelau bis Jugendtreff: Es wird Zeit für mehr Leben
  29. Corona-Tagebuch: Von der Suche nach dem Mond
  30. Mini-Welt in Reundorf: Pool, Traktor und wehende Wäsche
  31. Corona-Tagebuch: Der Kuss und die Frage
  32. Rosenberg Festspiele: Vorhang auf nach der Zwangspause
  33. Corona-Tagebuch: Von tiefer und echter Reue
  34. Corona-Tagebuch: Ein Küsschen zum Schluss
  35. Neuer Studiengang in Kulmbach
  36. Corona-Tagebuch: Die zielsicheren Blaubeeren-Boys
  37. Diözesanmuseum: „Upcycling” und der Sternenmantel
  38. Corona-Tagebuch: Am Ende steht ein Nummernschild
  39. Stefan Voll: Kultur ist wert(e)voll
  40. STC Redwitz: Matchball gegen Corona
  41. Corona-Tagebuch: Der gefragte Fälscher
  42. Professor Matthias Drossel: Was ein Corona-Tester erlebt
  43. Corona–Tagebuch: Halbherzige Raufbolde
  44. OT-Faktencheck: Die Mär von den Impftoten
  45. Online-Talk mit Lichtenfelser MdB Zeulner und Professor Ludwig
  46. Corona-Tagebuch: Besoffen in Marseille
  47. Die Biographie der Lichtenfelserin Maria Hollering-Hamers
  48. Corona-Tagebuch: Zumindest ist er jetzt sauber
  49. Der OT-Faktencheck zu einem Impfmythos
  50. Corona-Tagebuch: Vom Kampf gegen schlechte Gerüche

Schlagworte