BAYREUTH

Bayreuther Uni lässt von sich hören

Eingang zum Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Bayreuth. Foto: Uni Bayreuth

Die Universität Bayreuth zählt in den Fächern Jura und Volkswirtschaftslehre zu den Top 10 in Deutschland. Im aktuellen Ranking der WirtschaftsWoche ist sie die einzige kleinereUniversität in Deutschland, die in diesen Fächern in der Spitzengruppe gelistet ist. Die hervorragende Platzierung belegt die ausgezeichneten Chancen der Bayreuther Absolventen auf dem Arbeitsmarkt.

Maßgeblich für das Ranking ist die Einschätzung von Personalverantwortlichenaus Mittelstand und Industrie. Mehr zu erfahren gibt es auch bei einem Online-Infotag am 19. Juni.

Für das „WirtschaftsWoche-Hochschulranking 2021“ wurden rund 500 Personalverantwortliche von Unternehmen in Deutschland befragt. Sie gaben darüber Auskunft, von welchen Universitäten die Absolvent kommen, die sie vorzugsweise in ihren Unternehmen einstellen, teilt die Bayreuther Universität in einer Pressemitteilung mit. Hier belegt die Universität Bayreuth in den Rechtswissenschaften den fünften Platz und in der Volkswirtschaftslehre den zehnten Platz. Besonders wichtig für die befragten Unternehmen sind der Praxisbezug und die Persönlichkeit der Bewerbenden.

„Wir legen großen Wert auf einen engen Praxisbezug des Jurastudiums. Deshalb machen wir die Studierenden mit ganz konkreten unternehmensbezogenen Rechtsfragen vertraut und bindendie für Unternehmen aktuellen Themen unmittelbar in die Vorlesungen ein. So wollen wir unsere Studierenden auf verantwortungsvolle Führungspositionen vorbereiten, die nicht nur umfassende rechtliche Kompetenzen, sondern auch ein Bewusstsein für ethische undpraktische Fragen erfordern. Die Fähigkeit und Bereitschaft hier Verantwortung zu übernehmen, zählt für uns zu den Kernkompetenzen guter Juristinnen und Juristen“, sagt Prof. Dr. Nina Nestler, Studiendekanin für den Bereich Rechtswissenschaft an der UniversitätBayreuth.

Online-Infotag am 19. Juni

Am 19. Juni veranstaltet die Universität Bayreuth wieder ihren traditionellen „Jura-Wiwi-Tag“.

Abiturienten und Studieninteressierte aus dem In- und Ausland sind eingeladen,sich über das Jurastudium und die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an der Universität Bayreuth zu informieren.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung durchweg online statt. Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zum Bayreuther Campus finden sich hier. (red)

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Ein Hinweis vor allem für Männer
  2. Corona-Tagebuch: Der Kaffeedurst und die Folgen
  3. Corona-Tagebuch: Der Kaffeedurst und die Folgen
  4. Steffen Biskupski über das Corona-Schuljahr an der HOS
  5. Corona-Tagebuch: Aufschieben kann endgültig sein
  6. Offene Ganztagsschule: Bilder des Corona-Jahres
  7. „Fellow Rovers“ und die „Silhouettes“ rocken Selbitz
  8. Corona–Tagebuch: Handschriftliche Notizen
  9. Marie Köhnlein als Bufdi beim BRK im Einsatz
  10. Corona-Tagebuch: Latein und die Fliesen
  11. Haus Marteu: Mächtige Granitkeile und grandioser Klang
  12. Corona-Tagebuch: Erweiterung des Bewusstseins
  13. HOS Lichtenfels: Eine echte „Schule mit Courage“
  14. Wenn Obersdorfer Kicker zu Schaufeln greifen
  15. Corona-Tagebuch: Von der Liebe und all den Taugenichtsen
  16. Ein Zeichen der Solidarität aus Seubelsdorf
  17. Corona-Tagebuch: Zwei wirklich gute Freundinnen
  18. Corona-Tagebuch: Mamorierte Socken können rocken
  19. Raps-Stiftung: Mit der Rikschafahrt Lebensqualität schenken
  20. Levi Strauss Museum: Von Franken in die neue Welt
  21. Corona-Tagebuch: Die Versuchung ist größer
  22. Ausstellung auf Schloss Hohenstein: „80 Jahre Bob Dylan“
  23. Corona-Tagebuch: Ein Verweis und was für Folgen
  24. Bayreuther Forscher über digitale Kohlendioxid-Nachweise
  25. Corona–Tagebuch: Ungewohnte Latein-Expedition
  26. Leuchsentaler Blasmusik auf Nachwuchssuche
  27. Corona-Tagebuch: Vorsicht, die Verwandschaft kommt
  28. Corona–Tagebuch: Mascarpone und die gute Nachbarin
  29. Mathias Söllners Erinnerungen an Azubi-Zeiten
  30. Corona-Tagebuch: Tabus im Bus vor Oppeln
  31. Kulmbach: Zu Besuch in einer WG mit Herz und Handicap
  32. Unterstützung für Senioren in seelischer Notlage
  33. Coburger berät Klima–Bürgerrat
  34. Corona-Tagebuch: Den Abschied etwas leichter gemacht
  35. Trauerbegleitung für Kinder
  36. Corona-Tagebuch: Eine Frage zur falschen Zeit
  37. Corona-Tagebuch: In der Hitze liegt Ruhe, aber nicht Kraft
  38. Ausbildung in Teilzeit in der Jugendwerkstatt Kulmbach
  39. Tipps vom Radtouren-Experten Armin Lieb
  40. Corona-Tagebuch: Vitamine und die Müllhalde
  41. Viel Flexibilität für ein buntes KJR-Programm
  42. Studie aus Bamberg: Gefühlte Macht und die Liebe
  43. Corona-Tagebuch: Dicke Lippen und eine Suppe
  44. Corona-Tagebuch: Fleischeslust am Frühstückstisch
  45. Mit dem Rolli auf Testfahrt in Bad Staffelstein
  46. Kultursommer Coburg: Abenteuer, Tanzlust und Comedy
  47. Corona-Tagebuch: Verschwiegenheit und ein roter Schlüpfer
  48. Corona-Tagebuch: Von Mehrtonnern und der schönen Anna
  49. Kulmbach: 700 Studierende werden erwartet
  50. Kinderhort in Kulmbach: Jetzt heißt es, Zeit zu geben

Schlagworte