BAYREUTH

Bayreuth: Unter den 50 besten jungen Unis

Der Campus der Bayreuther Uni. Foto: Universität Bayreuth

Die Universität Bayreuth zählt zu den Top 50 der jungen Universitäten weltweit. Im jüngst veröffentlichten „Times Higher Education (THE) Young University Ranking“ ist sie im Vergleich zu 2020 aufgestiegen und nimmt jetzt den 45. Platz ein. Insgesamt werden in diesem Jahr 475 Universitäten beurteilt, die jünger als 50 Jahre sind – dies sind 60 Universitäten mehr als im Vorjahr. Die THE-Rankings gehören zu den führenden weltweiten Hochschulvergleichen, heißt es in einer Pressemitteilung der Bayreuther Universität.

Das im jährlichen Turnus veröffentlichte THE Young University Ranking arbeitet mit fünf Bewertungskategorien: Lehre, Forschung, Zitationen, Internationalität und Wissenstransfer mit der Industrie. In jeder dieser Kategorien wird die Universität Bayreuth höher bewertet als im Vorjahr.

Hervorragender internationaler Ruf

Das Ranking belegt daher erneut, dass sie in der Lehre wie in der Forschung einen hervorragenden internationalen Ruf genießt. Die Betreuung und Förderung der Studierenden und des wissenschaftlichen Nachwuchses, vom Bachelor- über das Masterstudium bis hin zur Promotion, sind ausgezeichnet. Die wissenschaftliche Produktivität ist hoch, und auch bei der Einwerbung von Drittmitteln ist die Universität Bayreuth sehr erfolgreich.

Die Häufigkeit, mit der Veröffentlichungen von Bayreuther Wissenschaftlern zitiert werden, zeigt, dass die Universität Bayreuth aufgrund ihrer Forschung eine starke weltweite Ausstrahlungskraft hat. Als junge Campusuniversität hat sie – auch dies belegt das heutige THE-Ranking – ein ausgeprägtes internationales Profil. Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen im Ausland fallen bei dieser Beurteilung ebenso ins Gewicht wie die wachsende Zahl von Studierenden, Lehrenden und Forschenden, die aus dem Ausland nach Bayreuth kommen.

Im härter werdenden Wettbewerb behauptet

„Der Universität Bayreuth ist der Aufstieg in die Top 50 gelungen, obwohl das THE Young University Ranking noch nie so viele herausragende Universitäten gelistet hat wie in diesem Jahr. Dies ist ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass wir uns als kleinere Campus-Universität im härter werdenden internationalen Wettbewerb behaupten können. Unsere interdisziplinär vernetzten Forschungsschwerpunkte, beispielsweise in den Afrikastudien, der Polymer- und Kolloidforschung, der Ökologie und Umweltforschung oder der geowissenschaftlichen Hochdruckforschung, leisten dazu einen wichtigen Beitrag.

„ Dies ist ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass wir uns als kleinere Campus-Universität im härter werdenden internationalen Wettbewerb behaupten können.“
Prof. Dr. Stefan Leible, Universitätspräsident

Aber auch die zahlreichen neuen, oft englischsprachigen Studienangebote, die an zukunftsweisende Entwicklungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft anknüpfen, sind offensichtlich starke Pluspunkte. Mit den Mit den vor wenigen Monaten gestarteten MOOCs, allgemein zugänglichen internationalen Online-Kursen, werden wir unsere internationale Präsenz weiter erhöhen“, sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible. (red)

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Von Verlusten und ehrlichen Findern
  2. Konzert für „Helfen macht Spaß“: Swing in Weihnachtszeit
  3. Corona-Tagebuch: Wahre Künstlernaturen
  4. Tiny House aus Coburg: Ein echter Öko-Wohnzwerg
  5. Corona-Tagebuch: Was bringt die Zukunft?
  6. Bad Staffelsteiner Florian Wachter ist Winzer bei Stuttgart
  7. Corona-Tagebuch: Sie braucht keine Likes
  8. Helfen macht Spaß: Texas Chili für die gute Sache
  9. Corona-Tagebuch: Balkan-Elvis und Wasssergymnastik
  10. Weihnachtszauber im Neustadter Spielzeugmuseum
  11. Corona-Tagebuch: Leberwurst, Hüftschmerzen und Wunderheilung
  12. „Helfen macht Spaß“-Sonderaktion unterstützt Ukraine
  13. Bio-Hofladen in Laibarös trotzt dem Trend
  14. Corona-Tagebuch: Gendern und die Typ-Frage
  15. Corona-Tagebuch: Bares ist nicht immer Wahres
  16. Hochschule Coburg: In Bibliothek werden Menschen „gelesen“
  17. Main-Donau-Kanal vor 30 Jahren fertiggestellt
  18. Corona-Tagebuch: Gezielte Selbstpessimierung
  19. Helfen macht Spaß: Damit Weihnachten Freude bedeutet
  20. Corona-Tagebuch: Wiedergeburt, Hölle, Scheitern
  21. Kinderbuchstabensuppe: Vom Sams bis zur gestohlenen Gans
  22. Kostenfallen beim Essen vermeiden
  23. Corona-Tagebuch: Warum Traditionen wichtig sind
  24. Corona-Tagebuch: Unglaubliche Szenen auf Schulhöfen
  25. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Autorität
  26. Corona-Tagebuch: Worauf es im Leben wirklich ankommt
  27. Corona-Tagebuch: Ein wahrer Fachmann
  28. Corona-Tagebuch: Wutzke trifft Weihnachten
  29. Oberfranken will den demografischen Wandel gemeinsam gestalten
  30. Johanniter: Weihnachtstrucker rollen wieder
  31. Oberfranken ist „Innovationsort des Jahres 2022“
  32. Jens Pfeiffer will Mikroplastik im Wasser aufspüren
  33. Corona-Tagebuch: Weil es Elvira genau weiß
  34. Corona-Tagebuch: Was diese Welt zusammenhält
  35. Oberfranken Offensiv über Innovation im Medizinalltag
  36. Prof. Stefan Voll zu WM: Das Spielfeld der Doppelmoral
  37. Corona-Tagebuch: Die Pille? Aber nur vegan
  38. Forschung an Motoren- und Kraftstofftechnik der Zukunft
  39. Markus Maria Profitlich und Big Band der Bundeswehr kommen
  40. Bis 30. November bewerben bei Jugend forscht
  41. Corona-Tagebuch: Die Zumutungen der Wirklichkeit
  42. Rare Schnäppchen für Kunstliebhaber
  43. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  44. Corona-Tagebuch: Von Abmachungen und gutem Karma
  45. Corona-Tagebuch: Vom Polsprung und vom Eisprung
  46. Corona-Tagebuch: Bilder von längst vergangenen Tagen
  47. Corona-Tagebuch: Optimismus kann man trainieren
  48. Corona-Tagebuch: Einohriger Cappuccino-Affe
  49. Wort des Jahres: Die Wahl fällt auf „Waafn“
  50. Corona-Tagebuch: Nur die Wahrheit zählt

Schlagworte