MÖNCHKRÖTTENDORF

Bayern-Fanclub war aktiv: Die Brunnen sind gereinigt

Bayern-Fanclub war aktiv: Die Brunnen sind gereinigt
Der Bayern-Fan-Club Leuchsental startete wieder eine umfangreiche Säuberungsaktion im Bereich des Langheimer Forstes. Foto: Ger Klemenz

Der Bayern-Fanclub Leuchsental startete kürzlich nach zweijähriger Corona Zwangspause wieder eine umfangreiche Säuberungsaktion im Bereich des Langheimer Forstes.

Sechs recht verschwiegen gelegene Brunnen gibt es im Langheimer Forst, die einer regelmäßigen Pflege bedürfen. Seit vielen Jahren haben diese die rührigen Mitglieder des Bayern-Fanclubs Leuchsental übernommen. Es gab viel zu tun: Bewaffnet mit Rechen, Schaufel, Schubkarre, Werkzeug und Pinsel suchten sie die Leuchsenquelle, den Gretchenbrunnen, den Rehbrunnen, den alten und neuen Lehmenbrunnen sowie den Prötzelsdorfer Brunnen auf, um Säuberungs- und Ausbesserungsarbeiten vorzunehmen.

Brunnenbereiche von Unrat gesäubert

Bayern-Fanclub war aktiv: Die Brunnen sind gereinigt
Die Wege zu den Brunnen wurde vom Laub entfernt. Foto: Ger Klemenz

Sie befreiten die Brunnenbereiche von Laub, Ästen und Unrat, säuberten die Wasserläufe, reinigten die Brunnen, befestigten die Wege mit Schotter, stellten die Bänke auf und verpassten ihnen einen Anstrich. Weiterhin mussten auch Holzpfähle für die Hinweisschilder bei den Brunnen ausgewechselt werden.

Mit dieser Aktion, bei der sie viele Stunden ihrer Freizeit opfern, leisten die Mitglieder des Bayern-Fanclubs Leuchsental einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung einer intakten Umwelt. „Wir tun etwas für den Feuersalamander und lassen daher das Laub in der Quelle und im Quellenbach liegen. So können sich die Larven dieser bedrohten Art besser verstecken und finden genug Nahrung “, erklärte der Vorsitzende des Bayern-Fan-Club, Wolfgang Bauernschmitt. Bei der Leuchsenquelle wurden Feuersalamander entdeckt.

Sommerfest am Sonntag, 12. Juni, geplant

Die Brunnen im Langheimer Forst können als ideale Ziele für Wandergruppen dienen, hier kann man sich niederlassen, die frische Luft einatmen, die Stille des Waldes genießen und die Seele baumeln lassen. Vorsitzender Bauernschmitt bedankte sich bei allen, die an der Säuberungsaktion teilgenommen hatten, sowie bei der Stadt Lichtenfels für die Bereitstellung von Werkzeug und der Fahrzeuge.

„Nachdem auch in diesem Jahr das beliebte Quellenfest an der Leuchsenquelle bei Mönchkröttendorf nicht stattfinden konnte, werden wir am Samstag, 12. Juni, ab 10 Uhr ein Sommerfest in Roth zugunsten der Grundschule Leuchsental halten“, kündigte Wolfgang Bauernschmitt an.

 

Schlagworte