LICHTENFELS

Herzog–Otto–Mittelschule: Beratung in Zeiten von Corona

Die bundesweiten Schulschließungen sind auch in Lichtenfels ein Thema. Der Rektor der Herzog-Otto-Mittelschule, Bernd Schick, blickt trotz der Situation zufrieden auf die Unterrichtsversorgung der Schüler. „Die zwangsweise Digitalisierung hat uns Gott sei Dank nicht völlig unvorbereitet getroffen. Jede Schule in Bayern, auch die Herzog-Otto-Mittelschule, hat sich im Rahmen ihres Mediencurriculums mit unterrichtlichen digitalen Anknüpfungspunkten auseinandergesetzt.“ Jede Schule dürfe hier eigenverantwortlich ihren eigenen Weg gehen. Doch die Digitalisierung habe natürlich auch Grenzen. „Leider konnten an allen Schulen die im Frühjahr normalerweise stattfindenden Elterninformationsabende zum Übertritt nicht durchgeführt werden. Ob und wann diese nachgeholt werden, kann derzeit auch niemand mit Sicherheit sagen. Deshalb haben wir auf der Startseite unserer Homepage (www.herzog-otto-mittelschule.de) einige wichtige Informationen zusammengestellt. Zudem stehen wir natürlich auch im Einzelfall telefonisch (09571/795711) oder per Mail (verwaltung@hos-lichtenfels.de) beratend zur Seite.“ Als Verbundkoordinator des Mittelschulverbundes Lichtenfels weiß er, dass gerade für die gebundene Ganztagesschule im Mittelschulverbund, aber auch für die offene in Lichtenfels bei den Erziehungsberechtigten ein großer Informationsbedarf besteht.

Angebot der Gebundenen Ganztagesklassen an der HOS

Für alle Viertklässler an den Grundschulen im Sprengel Bad Staffelstein, Ebensfeld, Lichtenfels, Michelau und Redwitz, aber auch für alle interessierten Mittelschüler der Klassen 5 bis 8 aus diesem Bereich gibt es im Schuljahr 2020/21 das Angebot einer gebundenen Ganztagesklasse. Hier werden die Schüler montags bis donnerstags jeweils von 8 bis 16 Uhr und freitags bis 13 Uhr unterrichtet.

Bis 13. Mai - Anmeldung und individuelle Beratung

Am 11. Mai gibt es nach Informationen des Bayerischen Kultusministeriums in den Grundschulen die Übertrittszeugnisse. Bis zum 13. Mai, gerne auch früher, können Eltern ihre Kinder für die gebundene Ganztagesklasse anmelden. Dies ist auch ohne Übertrittszeugnis möglich. Anmeldeformulare gibt es auf der Homepage der Herzog-Otto-Mittelschule. Natürlich berät die Schule auch individuell zu den M-Klassen im Mittelschulverbund und der offenen Ganztagesschule, die es an der HOS ebenso gibt. Die Schule ist vormittags auf jeden Fall, auch in Zeiten von Corona, besetzt. „Und wer uns eine Mail schreibt, der bekommt selbstverständlich auch in den Ferien eine Antwort!“, so Schick. (red)