LICHTENFELS

Freie Wähler: Die Weichen für die Zukunft richtig stellen

Der Bürger entscheidet: Am 15. März 2020 sind Kommunalwahlen. Foto: Markus Drossel

Nachdem ein Großteil der Wahlversammlungen der Freien Wähler in den einzelnen Ortsverbänden abgehalten wurde, traten die Freien Wähler des Kreisverbands zu einem Erfahrungsaustausch zusammen. Kreisvorsitzender Klaus Kasper merkte an, dass die Bedürfnisse und Anliegen der Bürger, die in den Wahlversammlungen an sie herangetragen wurden, ernst genommen werden müssen.

Die Schaffung von Arbeitsplätzen durch die Ansiedelung von Gewerbebetrieben ist nach Kreisrat Hans Bramann (Bad Staffelstein) eine wichtige Herausforderung. Dies sei zunächst Aufgabe der Kommunen. Der Landkreis könne aber helfen, damit diese auf ihre Gewerbegebiete aufmerksam machen können. Dies könne durch ein digitales Informationsportal, das mögliche Gewerbegebiete in den Kommunen zeigt, geschehen. Das Einbinden von HWK und IHK von Oberfranken sei außerdem zweckmäßig. Dort könnten gezielt auch Fördermöglichkeiten eruiert werden.

Landkreis muss Kommunen unterstützen

Einig war man sich, dass der Landkreis Kommunen unterstützen müsse, um die notwendige Infrastruktur wie Verkehrswege oder leistungsfähiges Internet in den Kommunen zu schaffen, damit die Attraktivität zur Ansiedelung von Gewerbe bestehe. So müsse der Landkreis dafür Sorge tragen, dass die Kreisstraßen in einem ordentlichen Zustand bleiben beziehungsweise wieder gebracht werden.

Außerdem sei enorm wichtig, das Radwegenetz auszubauen, damit die Bürger auch die Möglichkeit haben, viele Wege mit dem Fahrrad oder E-Bike zurückzulegen. Des Weiteren müssen die Schulen mit digitalen Lernräumen ausgestattet werden, die den Ansprüchen des modernen Lernens entsprechen, so die Forderung der FW. Die Fördermöglichkeiten aus dem Digitalpakt der Bundesregierung müssen vollumfänglich ausgeschöpft werden.

Wahlkabine
Zur Stimmabgabe aufgerufen sind die Bürger bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 auch im Landkreis Lichtenfels. Foto: A3929/_Julian Stratenschulte (dpa)

Die Regiomed GmbH, die die medizinische Grundversorgung vom Landkreis übertragen bekommen hat, müsse die finanzielle Schieflage möglichst schnell überwinden. Dazu müssten deren Gründe klar herausgearbeitet und dem Kreistag sowie der Öffentlichkeit transparent dargelegt werden. Das Zurückhalten wesentlicher Informationen und die nur häppchenweise Darlegung von Informationen würden die medizinischen Grundversorgung durch das Klinikum gefährden, da gute Ärzte und motiviertes Pflegepersonal in andere Krankenhäuser abwandern könnten. Die Aufsichtsräte wie Landrat Meißner müssten ihrer verantwortungsvollen Aufgabe nachkommen. Es könne nicht sein, dass Meißner als Aufsichtsrat von den massiven finanziellen Schwierigkeiten überrascht worden sei. Die Fraktionen des Kreistags sollten in die Bewältigung dieser prekären Lage von Regiomed mehr mit eingebunden werden.

Die Neustrukturierung der Öpnv würden die FW außerordentlich unterstützen, damit eine Mobilität für die Bürger gewährleistet bleibe. Es fehle jedoch eine konkrete Bedarfsermittlung durch Befragung der Bevölkerung, damit Schwierigkeiten in der Umsetzung beseitigt werden könnten. Die Busse würden zurzeit häufig mit nur einer Person fahren, dem Busfahrer. Nur gemeinsam werde es möglich sein, eine positive Weiterentwicklung zu fördern. Bloße Kritik allein reiche nicht aus.

Hans Bramann will ein Pflegeportal einrichten

Kreisrat Hans Bramann hält die Einrichtung eines Pflegeportals aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen als Leiter der Sozialverwaltung des Bezirks Oberfranken für dringend erforderlich. Wenn ein Pflegefall eintrete, stellen sich viele Fragen. Kann ich zuhause wohnen bleiben? Welche Hilfen gibt es dafür? Welche Angebote sind im Landkreis Lichtenfels vorhanden? Dabei sollte ein einfacher Zugang zu diesem Pflegeportal ermöglicht werden. Eine Übersicht über alle voll- und teilstationären Pflegeeinrichtungen im Landkreis mit deren Pflegeplatzangebot und freien Plätzen sollte installiert, kostenlose Anlaufstellen für eine persönliche Beratung sollten benannt werden. (red)

Rückblick

  1. Kommunalwahl 2020: Das sind Ihre Bürgervertreter
  2. Paukenschlag: Kulmbach wählt OB Henry Schramm ab
  3. LIVE: Stichwahl in Redwitz, Weismain und Burgkunstadt
  4. Liveblog: So lief die Kommunalwahl 2020 am Obermain
  5. Lichtenfels: Wählen ist die erste Bürger(innen)-Pflicht!
  6. Bürger sollen sich bei „Bären-Areal“ beteiligen
  7. SPD Ebensfeld: Erfahren, was die Menschen bedrückt
  8. Freie Wähler Ebensfeld: Entscheidungen konzeptlos getroffen
  9. WOB Oberleiterbach: Natur schützen und Familien fördern
  10. Junge Bürger Bad Staffelstein ziehen Bilanz des Wahlkampfs
  11. CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held zieht Bilanz
  12. B173 neu und altersgerechtes Wohnen: Ziele der CSU Hochstadt
  13. Corona-Regeln in Hochstadt: Auch Geschwister bleiben zuhause
  14. Grüne Ideen für Michelau vorgestellt
  15. „Walk & Talk“: Unabhängige Bürger Redwitz ziehen Bilanz
  16. Freie Wähler Altenkunstadt für Bürgerbefragung zum Bad
  17. Burgkunstadter Grüne für klimaneutralen Stadtteil
  18. Freie Wähler Burgkunstadt wollen attraktiveren Marktplatz
  19. Bürgerblock warnt vor Weismains Finanzsituation
  20. Bürgerverein Burgkunstadt: Bauen mit Holz schont das Klima
  21. Burgkunstadte Bernd Weickert präsentiert sein Buch
  22. Dank des OT schnell informiert: Liveticker zur Wahl
  23. Aus Angst vor Corona: Mit eigenem Stift zur Wahl
  24. Wählergemeinschaft Oberleiterbach: Infrastruktur optimieren
  25. Freie Wähler Michelau gehen auf Kneipentour
  26. Unabhängige Bürger Marktzeuln zur „absoluten Mehrheit“
  27. Lichtenfelser SPD-Kandidaten: nachhaltiges Handeln wichtig
  28. Schwerverkehr und Dorferneuerung sind Themen der SPD
  29. Am Dornig: Rock'n'Roll der grünen Bienen
  30. Mehrgenerationen-Wohnanlage als Vision
  31. CSU Marktzeuln warnt vor absoluter UBM-Mehrheit
  32. JWU Altenkunstadt fordert bessere Information der Bürger
  33. Zapf (GUB): Für gemeinsame Politik mit den Bürgern
  34. Lichtenfelser Grüne zeigten Dokumentation „Trees of Protest“
  35. AfD Lichtenfels für Heimat als Fundament für Stabilität
  36. Bad Staffelstein: Breitband top, Straßen sanierungsbedürftig
  37. Viele Wege für Klimaschutz im Landkreis Lichtenfels
  38. Kreistagswahl: Parteien fördern Schüler und Straßen
  39. Ärzte, Barrierefreiheit und Baumschutz
  40. Lichtenfelser Bürgermeisterkandidaten bekennen Farbe
  41. 3. März: Podiumsdiskussion im Stadtschloss
  42. Redwitz: Turnhalle hat bei allen Kandidaten Priorität
  43. Bekenntnis der CSU zur Ortsumgehung für Mainroth
  44. Frank Novotny will Altenkunstadtern Alternative bieten
  45. Das Abwasser wird Weismain beschäftigen
  46. Lichtenfels: Vision 2030 weiter intensiv verfolgen
  47. Weismainer Altstadt soll zum Schmuckstück werden
  48. Andreas Hügerich hat genug Luft für zweite Amtszeit
  49. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz
  50. Den Schlaglöchern in Lichtenfels den Kampf angesagt

Schlagworte