SCHÖNSREUTH

Neue Führungsspitze bei der Feuerwehr Schönsreuth

Neue Führungsspitze bei der FFW Schönsreuth
Kommandantenwahl bei der Feuerwehr Schönsreuth: (v. li.)stellvertretender Vorsitzender Bernd Müller, Jasmin Barnickel, Otto Dinkel, Bürgermeister Andreas Hügerich, Siegbert Koch, Kommandant Marcel Schorch, Stellvertreter Michael Seiler, Peter Zillig, scheidender Kommandant Matthi... Foto: Alfred Thieret

Nachdem der bisherige Kommandant Matthias Brückner aus privaten Gründen nach drei Jahren von seinem Amt zurückgetreten war, wurden Neuwahlen notwendig, die problemlos über die Bühne gingen. Die 15 anwesenden Aktiven wählten den bisherigen Stellvertreter Marcel Schorch zum neuen Kommandanten der Schönsreuther Wehr und Michael Seiler zu seinem Stellvertreter.

Bürgermeister Andreas Hügerich dankte den bisherigen Amtsinhabern für das große Engagement. Gleichzeitig wünschte er den neuen Kommandanten viel Erfolg. Er hob die Wichtigkeit der Feuerwehrleute hervor, ohne deren Hilfe die Gemeinden die Hilfe am Nächsten nicht leisten könnten. Im Auftrag des Bürgermeisters übergab der Feuerwehrreferent Otto Dinkel an den scheidenden Kommandanten ein Geschenk.

Die 20 Aktiven wurden zu fünf Einsätzen gerufen

Im Anschluss fand die Hauptversammlung des Feuerwehrvereins statt. Den Jahresbericht 2019 erstattete der Schriftführer Heiko Stedler. Als wichtigste Ereignisse nannte er den Preisschafkopf, das Maibaumfest, das Johannisfeuer, die Beteiligung am Flurumgang, das traditionelle Sommerfest vor dem Feuerwehrhaus im Juli und die Stellung der Ehrenwache bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag.

Den Bericht der Aktiven trug der bisherige Kommandant Matthias Brückner vor, der von 14 Übungen berichtete, davon fünf gemeinsame Termine mit den Kameraden aus Kösten im Rahmen der Alarmierungsgemeinschaft. Hinzu kam eine Einsatzübung in der Aktionswoche am Heinachhof, bei der zwei lange Schlauchleitungen zur Wasserversorgung gelegt werden mussten.

Die Schönsreuther Feuerwehr, die aus 20 Aktiven und zwei Jugendlichen besteht, wurde zu fünf Einsätzen gerufen. Man beteiligte sich außerdem am Floriangottesdienst und der Einweihung des Feuerwehrhauses in Oberlangheim. Beim Ehrungsabend der Stadt konnten gleich vier Aktive für 25-jährige Dienstzeit geehrt werden.

Lob für die Jugendlichen Viktoria Zimmermann und Marcel Schorch

Mit Lars Reichelt wurde erst kürzlich ein neues Mitglied in die Feuerwehr Schönsreuth aufgenommen. Der neue Kommandant Marcel Schorch lobte die beiden sehr aktiven Jugendlichen Viktoria Zimmermann und Luis Schorch, die den Wissentest in Silber erfolgreich ablegt hatten.

Die vom 2. Vorsitzenden Bernd Müller (Vorsitzender Herbert Pantel) vorgetragene Vorschau auf die Vorhaben und Termine des Jahres 2020 lässt auf ein äußerst ereignisreiches Jahr schließen. So wolle man mit Unterstützung durch die Stadt am Eingang des Feuerwehrhauses bei der Sitzgruppe eine Überdachung anbringen und das Feuerwehrhaus mit einem neuen Außenanstrich versehen, nachdem Jens Zimmermann im vergangenen Jahr den Innenbereich gestrichen habe. Auch die Ortseingangsschilder sollen neu gemacht werden.

An Festveranstaltungen werde man den Florianstag am 2. Mai in Isling und die Feuerwehrfeste zum Gründungsfest in Michelau (150 Jahre) und jeweils zum Jubiläum in Buch am Forst und in Unterwallenstadt (beide 125 Jahre) sowie das Gründungsfest des Kreisfeuerwehrverbandes am 3. Oktober in der Kordigasthalle in Altenkunstadt besuchen.

Absoluter Höhepunkt wird die Feier des 125-jährigen Bestehens

Als absoluten Höhepunkt des Jahres stellte Bernd Müller natürlich das eigene Gründungsfest der Schönsreuther Feuerwehr (125 Jahre) am 30. und 31. Mai heraus. Das Fest beginnt am Samstag, 30. Mai, mit einer Schauübung der Jugendfeuerwehr des Stiftlands, dem Festkommers und einem Heimatabend mit einem Rückblick mittels einer Lichtbilderschau und setzt sich am Sonntag mit dem Festgottesdienst, dem Festzug und einem Stimmungsabend fort.

In die Abhaltung des Festes ist natürlich die ganze Dorfgemeinschaft eingebunden. Johann Pantel informierte zudem über die in Arbeit befindliche Festschrift, mit der natürlich vor allem die 25 Jahre seit der 100-Jahr-Feier fortgeschrieben werden sollen.

Schlagworte