LICHTENFELS

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4
Klasse Erfolg für Julia Gick: Die Mistelfelderin stellt mit „Meine Oma – voll analog“ bundesweit das viertbeste Foto bei der Jugend. Foto: Julia Gick

In diesem Jahr wurden die Teilnehmer am bundesweiten Fotowettbewerb „Blende“ mächtig auf die Folter gespannt. Während die Sieger des Regionalentscheids beim Obermain-Tagblatt bereits im Oktober bekannt gegeben worden sind, verzögerte sich diesmal die Bekanntgabe der Gewinner auf Bundesebene. Dafür kann sich das Ergebnis der Teilnehmer unserer Zeitung durchaus sehen lassen.

Gleich acht Fotografen dürfen sich über Preise freuen

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4
„Seifenblase“ betitelte Werner Fichtel aus Weidhausen seine mit Platz 130 prämierte Aufnahme. Foto: Werner Fichtel

Insgesamt fünf erwachsene Fotografen dürfen sich über einen der beim Bundesendausscheid ausgelobten 145 Preise freuen. Besonders erfolgreich war das „OT“ in diesem Jahr jedoch bei der Jugend: Denn gleich drei Teilnehmerinnen landeten bei den Nachwuchsfotografen unter 18 Jahren auf einem der vorderen der insgesamt 55 prämierten Plätze.

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4
„Hard Work“ brachte Klaus Rössner Rang 101 ein. Foto: Klaus Rössner

Auf einem exzellenten vierten Rang landete dabei Julia Gick aus Mistelfeld, die ihre Oma, passend zum Thema „voll analog“ abgelichtet hatte. Beim Regionalentscheid des Obermain-Tagblatts hatte sie sich damit Platz 1 gesichert. Sie durfte sich dafür über einen Kinogutschein im Wert von rund 100 Euro sowie Karten fürs Hallenbad freuen.

Eine ganze Palette an Gewinnen

Auf Bundesebene kommt nun ein ganzes Gewinnpaket hinzu, zu dem ein Stativ, eine Fotoleinwand und eine wasserdichte kleine Olympus-Kamera gehören.

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4
Den elften Platz bei der Jugend belegte Katharina Süppel mit „Max und Moritz – ein Klassiker“. Foto: Katharina Süppel

Über Rang 11 kann sich Katharina Süppel aus Lichtenfels freuen. Sie hatte das Bild „Max und Moritz – ein Klassiker“ eingereicht und war damit auf regionaler Ebene hinter Julia Gick Zweite geworden. Von Prophoto, dem Ausrichter aus Frankfurt, erhält sie dafür unter anderem ebenfalls eine Fotoleinwand und einen Gutschein für ein Fotobuch.

Prima Abschneiden mit Rang 40 bei den Erwachsenen

Als Dritte im Bunde kommt Jule Ziegelhöfer aus Bad Staffelstein hinzu. Der 23. Rang für die Aufnahme „Früher und Heute“ beschert ihr ein Fotobuch und ein Tool, mit dem sich sensible private Daten auf dem Computer schützen lassen.

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4
Über Platz 40 bei den Erwachsenen kann sich Birgit Kirster für ihr Foto „Dirt-Track Races“ freuen Foto: Birgit Kirster

Bei den Erwachsenen wussten fünf wettbewerbserfahrene Fotografen zu überzeugen. Den 40. Rang auf Bundesebene belegte Birgit Kirster aus Michelau. Mit „Dirt –Track Races“ hatte sie regional den 9. Platz belegt. Auf Bundeseben wurde nun die aussagekräftige, in Sepia gehaltene Aufnahme eines Sandbahnrennens mit einem Gewinnpaket belohnt, zu dem neben einer Kamera-Tasche auch ein Fotobuch-Gutschein gehört.

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4
Mit „Winternacht“ kam Richard Schmitt aus Altenkunstadt auf Platz 90. Foto: Richard Schmitt

Platz 90 belegte Richard Schmitt aus Altenkunstadt. Die von ihm fotografierte, nächtliche Szene auf der Bamberger Rathausbrücke hatte ihm auf regionaler Ebene den ersten Rang in der Kategorie „Nightlife“ beschert. Dafür hatte es ein Wochenende mit einem Mazda MX5 und einen Essengutschein von der Karolinenhöhe gegeben. Auf Bundeebene kommen nun unter anderem ein CEWE-Fotobuch und ein Multi-Grip-Ministativ hinzu.

Lokale Sieger-Bilder auch bundesweit platziert

Ebenfalls mit ersten Spitzenplätzen auf lokaler Ebene hatten Werner Fichtel mit einer gefrorenen Seifenblase in der Kategorie „Special Moments“ und Klaus Rössner mit einem eindrucksvollen Portrait einer Reis wendenden alten Frau in der Kategorie „Bewegung“ überzeugt. Mit diesem Bild belegte der Stadtsteinacher Rössner Platz 101 auf Bundesebene. Dafür gibt es ein Videobearbeitungsprogramm und ein Ministativ.

Blende-Fotowettbewerb: Julia Gick mit der Oma auf Platz 4
Immerhin auf Rang 145 landete „Bewegungen in alle Richtungen“ von Reinhold Hopf. Foto: Reinhold Hopf

Werner Fichtel aus Weidhausen, dessen Foto Platz 130 erreichte, und Reinhold Hopf aus Küps, der mit seiner Aufnahme „Bewegungen in alle Richtungen“ auf Position 145 kam, dürfen sich jeder über einen Fotobuch-Gutschein und ein weiteres Geschenk freuen.

Prophoto aus Frankfurt wird die Gewinner Mitte Februar kontaktieren.

 

Schlagworte