LICHTENFELS

Wahl 2020: OT-Diskussion mit Andreas Hügerich und Uwe Held

Erster Bürgermeister Andreas Hügerich (2. v. li., SPD) und Gastronom Uwe Held (3. v. li., CSU), hier bei der Vorstellung von Flechtkursen für die einstige „Advend-Hüddn“, stellen sich im Vorfeld der Bürgermeisterwahl bei der OT-Podiumsdiskussion im Stadtschloss am 3. März den Fra...

Hügerich oder Held – das ist die Wahl, die die rund 16 000 Wahlberechtigten der Korbstadt am Sonntag, 15. März, haben, wenn sie das Stadtoberhaupt von Lichtenfels bestimmen dürfen. Damit sich die Bürger ein Bild von den Kandidaten machen können, bittet das Obermain-Tagblatt die Bewerber am Dienstag, 3. März, um 19 Uhr ins Stadtschloss zur Podiumsdiskussion. Dabei haben der amtierende Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD) und sein Herausforderer Uwe Held (CSU) die Möglichkeit, ihre Vorstellungen für die Zukunft von Lichtenfels ausgiebig darzustellen. Moderiert wird die Diskussion von OT-Redakteur Steffen Huber und OT-Redaktionsleiter Guido Geelen.

Natürlich haben auch Sie, die Wähler, die Gelegenheit, Fragen an die Bewerber für den Chefsessel im Rathaus zu stellen. Themen gibt es in Lichtenfels schließlich genug.

Andreas Hügerich (SPD) Foto: Red

Welche Vorstellungen gibt es zur Vision 2030?

Wie will beispielsweise der künftige Bürgermeister die Vision 2030 weiterführen? Wie sieht es hierbei mit der Bürgerbeteiligung aus? Was planen die Kandidaten in Sachen Familienförderung, zumal immer noch großer Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen besteht? Welches Verkehrskonzept schwebt den Kandidaten vor? Und welche Rolle spielen dabei Radwege und der ÖPNV? Was will der jeweilige Bewerber unternehmen, um auch in den zahlreichen Ortsteilen der Stadt für attraktive Lebensverhältnisse zu sorgen? Wie wollen der Sozialdemokrat und der Christsoziale das Ehrenamt stärken und die Vereine unterstützen?

Wie wollen die Kandidaten den Wirtschaftsstandort stärken?

Selbstverständlich darf die Wirtschaftsförderung nicht vergessen werden, um den Standort Lichtenfels für Unternehmen noch attraktiver zu gestalten. Was hat Priorität – neue Gewerbegebiete oder eher Breitbandausbau? Wie wollen die Kandidaten die Bildung fördern?

Aber auch der Klimaschutz bewegt die Menschen. Also interessieren sicherlich die jeweiligen Ideen von Uwe Held und Andreas Hügerich, wie sie die Korbstadt grüner machen wollen. Bleiben noch Unterhaltung und Kultur. Auch bei diesen Themen können die beiden Politiker sicherlich von ihren Plänen berichten.

Uwe Held (CSU) Foto: Red

Natürlich ist dies nur eine Auswahl an Themen. Und natürlich dürfen Sie, liebe Wahlberechtigte, dem „Roten“ und dem „Schwarzen“ in einer sich an die Diskussion anschließenden Fragerunde auch ganz andere Fragen stellen. Probleme, die Ihnen auf dem Herzen liegen und von denen Sie Lösungsvorschläge des künftigen Rathauschefs erwarten.

Es liegt also an Ihnen, die Chance wahrzunehmen, sich bei der OT-Podiumsdiskussion am Dienstag, 3. März, ab 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) ein Bild von Amtsinhaber Andreas Hügerich (SPD) und seinem Herausforderer Uwe Held (CSU) zu machen.

 

Rückblick

  1. Paukenschlag: Kulmbach wählt OB Henry Schramm ab
  2. LIVE: Stichwahl in Redwitz, Weismain und Burgkunstadt
  3. Liveblog: So lief die Kommunalwahl 2020 am Obermain
  4. Lichtenfels: Wählen ist die erste Bürger(innen)-Pflicht!
  5. Bürger sollen sich bei „Bären-Areal“ beteiligen
  6. SPD Ebensfeld: Erfahren, was die Menschen bedrückt
  7. Freie Wähler Ebensfeld: Entscheidungen konzeptlos getroffen
  8. WOB Oberleiterbach: Natur schützen und Familien fördern
  9. Junge Bürger Bad Staffelstein ziehen Bilanz des Wahlkampfs
  10. CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held zieht Bilanz
  11. B173 neu und altersgerechtes Wohnen: Ziele der CSU Hochstadt
  12. Corona-Regeln in Hochstadt: Auch Geschwister bleiben zuhause
  13. Grüne Ideen für Michelau vorgestellt
  14. „Walk & Talk“: Unabhängige Bürger Redwitz ziehen Bilanz
  15. Freie Wähler Altenkunstadt für Bürgerbefragung zum Bad
  16. Burgkunstadter Grüne für klimaneutralen Stadtteil
  17. Freie Wähler Burgkunstadt wollen attraktiveren Marktplatz
  18. Bürgerblock warnt vor Weismains Finanzsituation
  19. Bürgerverein Burgkunstadt: Bauen mit Holz schont das Klima
  20. Burgkunstadte Bernd Weickert präsentiert sein Buch
  21. Dank des OT schnell informiert: Liveticker zur Wahl
  22. Aus Angst vor Corona: Mit eigenem Stift zur Wahl
  23. Wählergemeinschaft Oberleiterbach: Infrastruktur optimieren
  24. Freie Wähler Michelau gehen auf Kneipentour
  25. Unabhängige Bürger Marktzeuln zur „absoluten Mehrheit“
  26. Lichtenfelser SPD-Kandidaten: nachhaltiges Handeln wichtig
  27. Schwerverkehr und Dorferneuerung sind Themen der SPD
  28. Am Dornig: Rock'n'Roll der grünen Bienen
  29. Mehrgenerationen-Wohnanlage als Vision
  30. CSU Marktzeuln warnt vor absoluter UBM-Mehrheit
  31. JWU Altenkunstadt fordert bessere Information der Bürger
  32. Zapf (GUB): Für gemeinsame Politik mit den Bürgern
  33. Lichtenfelser Grüne zeigten Dokumentation „Trees of Protest“
  34. AfD Lichtenfels für Heimat als Fundament für Stabilität
  35. Bad Staffelstein: Breitband top, Straßen sanierungsbedürftig
  36. Viele Wege für Klimaschutz im Landkreis Lichtenfels
  37. Freie Wähler: Die Weichen für die Zukunft richtig stellen
  38. Kreistagswahl: Parteien fördern Schüler und Straßen
  39. Ärzte, Barrierefreiheit und Baumschutz
  40. Lichtenfelser Bürgermeisterkandidaten bekennen Farbe
  41. 3. März: Podiumsdiskussion im Stadtschloss
  42. Redwitz: Turnhalle hat bei allen Kandidaten Priorität
  43. Bekenntnis der CSU zur Ortsumgehung für Mainroth
  44. Frank Novotny will Altenkunstadtern Alternative bieten
  45. Das Abwasser wird Weismain beschäftigen
  46. Lichtenfels: Vision 2030 weiter intensiv verfolgen
  47. Weismainer Altstadt soll zum Schmuckstück werden
  48. Andreas Hügerich hat genug Luft für zweite Amtszeit
  49. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz
  50. Den Schlaglöchern in Lichtenfels den Kampf angesagt

Schlagworte