LICHTENFELS

Mathe-Asse am Meranier-Gymnasium Lichtenfels

Mathe-Asse am Meranier-Gymnasium Lichtenfels
Die erolgreichen Schüler des MGL mit Studienrätin Mirjam Eichenberg und Schulleiter Stefan Völker. Foto: MGL

Das Meranier-Gymnasium ist eine der zehn erfolgreichsten Schulen Deutschlands 2019 im Pangea-Mathematikwettbewerb

Der Pangea-Wettbewerb zieht jedes Jahr eine Vielzahl von Lernenden in den Bann – nicht nur die Mathe-Asse, sondern gerade auch diejenigen Jugendlichen, die Freude empfinden an Aufgaben jenseits der typischen Unterrichtsformate.

Gegen eine Konkurrenz von 100 000 Schülern behauptet

Bundesweit haben sich dieses Jahr mehr als 100 000 Schüler, knapp 10 000 davon aus Bayern, angemeldet. Pangea – inspiriert durch den Namen des Superkontinents vor 250 Millionen Jahren – will unter dem Motto „Mathematik verbindet“ Schüler aus unterschiedlichen Orten, Gesellschaftsschichten und Bildungsniveaus mittels eines Wettbewerbs zusammenbringen und durch besondere Aufgabenstellungen für die Mathematik begeistern.

Der Wettbewerb wird für die Klassenstufen drei bis zehn angeboten und findet jährlich mit erfreulich ansteigender Teilnehmeranzahl statt.

Während des vergangenen Jahres war der Wettbewerb von Studienrätin Mirjam Eichenberg in mehreren Qualifikationsstufen durchgeführt worden; im bayerischen Landesfinale im Juli zeichneten sich Simon Böhmer (45. Platz bundesweit), Dave Tianyu Huang (4. Platz in Bayern, 12. Platz bundesweit) und Tizian Wagner (2. Platz in Bayern, 3. Platz bundesweit) aus.

Tizian Wagner auf dem dritten Platz der Bundeswertung

Nach der Gesamtauswertung schließlich kam jetzt die Mitteilung, dass im Gesamtergebnis das Meranier-Gymnasium unter den zehn besten Schulen Deutschlands landete. (red)

Schlagworte