AfD will in Lichtenfelser Kreisrat und in zwei Stadträte

Aufstellungsversammlung der AfD im Landkreis Lichtenfels: (v. li.) Von Links nach RechtsMartin Keim, Theo Taubmann, Heik... Foto: red

Lichtenfels   Viel vorgenommen hat sich die Alternative für Deutschland (AfD) im neuem JahrDies wurde bei ihren Aufstellungsversammlungen in Lichtenfels deutlich, bei denen die Mitglieder die Listen für die Stadtratswahlen in Bad Staffelstein und Lichtenfels sowie für den Kreistag festlegten.

Als Ziel für die bayerische AfD nannte Vorsitzender Ulrich W. Kupka den Einzug in die kommunalen Parlamente sowie in die Kreistage, um dort die bürgernahe Politik der AfD zu verankern. Besonders freute er sich über die Unterstützung durch Partnerkreisverbände aus Südthüringen sowie den Kreisverband Coburg-Kronach. „Die gute Zusammenarbeit mit den Thüringer Kollegen, den Parteikollegen im Bezirks-, Land- und Bundestag sowie im Europaparlament werden helfen, die Positionen der AfD konstruktiv-kritisch in die Kommunalpolitik und auch bei der Frage der Schieflage von Regiomed und deren Lösung einzubringen“, bemerkte Bezirksrätin Heike Kunzelmann in ihrer Bewerbungsrede als Listenführerin des Kreistages.

Heike Kunzelmann an der Spitze der Liste für die Stadtratswahl

„Das Zeugnis, das sich die Altparteien nach 70 Jahren selbst ausstellen, ist beeindruckend: marode Straßen, unzureichende Infrastruktur, mangelhafte ärztliche Versorgung, eine sterbende Landwirtschaft, mit Vorschriften überfrachtete Vereine, Bürokratie ohne Ende für die Unternehmen, eine einheimische Bevölkerung, die sich nicht mehr gehört fühlt, und vieles mehr. Welche Note kann man da vergeben?“ Der 50-Jährigen, die als Listenführerin im Kreistag und Stadtrat Lichtenfels von den Mitgliedern bestätigt wurde, liege die oberfränkische Heimat am Herzen.

Der gebürtige Lichtenfelser Korbmachermeister Kupka, der seit Jahrzehnten im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, wurde auf Platz 2 für den Kreistag und den Stadtrat gewählt. Das Team für den Kreistag wird durch den Bankfachwirt Theo Taubmann auf Platz 3 und für den Stadtrat durch den pensionierten Polizeibeamten Martin Keim verstärkt.

Für die Stadt Bad Staffelstein geht Markus Dossenbach als Listenanführer ins Rennen. Der 51-Jährige Ex-CDU-ler und Mitarbeiter im Bundestag möchte seine ganze Expertise zum Wohle Bad Staffelsteins einsetzen. „Kommunalpolitik ist Sachpolitik. Es geht hier darum, Probleme vor Ort gemeinsam anzugehen. Die großen Themen, die gerne überall und von jedem diskutiert werden, finden im Stadtrat nicht statt. Es geht um öffentlichen Nahverkehr, um bezahlbaren Wohnraum und Baugrund, um ausreichende Plätze in Kindergärten und Barrierefreiheit für Senioren, Menschen mit Behinderung oder Eltern mit kleinen Kindern. Dafür werde ich mich einsetzen.“

Weitere Artikel zur Kommunalwahl am 15. März finden Sie unter www.obermain.de/kommunalwahlen. (red)

Die Kandidaten

Für den Stadtrat Bad Staffelstein:

Markus Dossenbach, Ernst Jegel und Michael Pierschke.

Für den Stadtrat Lichtenfels:

Heike Kunzelmann, Ulrich Kupka, Martin Keim, Roland Wagner und Reinhard Freund.

Kreistag Lichtenfels:

Heike Kunzelmann, Ulrich Kupka, Theo Taubmann, Martin Keim, Felix Schirner, Roland Wagner, Reinhard Freund, Martin Rehm, Franz Herrmann, Markus Dossenbach, Heinrich Kühnel und Klaus Linde.

Rückblick

  1. Paukenschlag: Kulmbach wählt OB Henry Schramm ab
  2. LIVE: Stichwahl in Redwitz, Weismain und Burgkunstadt
  3. Liveblog: So lief die Kommunalwahl 2020 am Obermain
  4. Lichtenfels: Wählen ist die erste Bürger(innen)-Pflicht!
  5. Bürger sollen sich bei „Bären-Areal“ beteiligen
  6. SPD Ebensfeld: Erfahren, was die Menschen bedrückt
  7. Freie Wähler Ebensfeld: Entscheidungen konzeptlos getroffen
  8. WOB Oberleiterbach: Natur schützen und Familien fördern
  9. Junge Bürger Bad Staffelstein ziehen Bilanz des Wahlkampfs
  10. CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held zieht Bilanz
  11. B173 neu und altersgerechtes Wohnen: Ziele der CSU Hochstadt
  12. Corona-Regeln in Hochstadt: Auch Geschwister bleiben zuhause
  13. Grüne Ideen für Michelau vorgestellt
  14. „Walk & Talk“: Unabhängige Bürger Redwitz ziehen Bilanz
  15. Freie Wähler Altenkunstadt für Bürgerbefragung zum Bad
  16. Burgkunstadter Grüne für klimaneutralen Stadtteil
  17. Freie Wähler Burgkunstadt wollen attraktiveren Marktplatz
  18. Bürgerblock warnt vor Weismains Finanzsituation
  19. Bürgerverein Burgkunstadt: Bauen mit Holz schont das Klima
  20. Burgkunstadte Bernd Weickert präsentiert sein Buch
  21. Dank des OT schnell informiert: Liveticker zur Wahl
  22. Aus Angst vor Corona: Mit eigenem Stift zur Wahl
  23. Wählergemeinschaft Oberleiterbach: Infrastruktur optimieren
  24. Freie Wähler Michelau gehen auf Kneipentour
  25. Unabhängige Bürger Marktzeuln zur „absoluten Mehrheit“
  26. Lichtenfelser SPD-Kandidaten: nachhaltiges Handeln wichtig
  27. Schwerverkehr und Dorferneuerung sind Themen der SPD
  28. Am Dornig: Rock'n'Roll der grünen Bienen
  29. Mehrgenerationen-Wohnanlage als Vision
  30. CSU Marktzeuln warnt vor absoluter UBM-Mehrheit
  31. JWU Altenkunstadt fordert bessere Information der Bürger
  32. Zapf (GUB): Für gemeinsame Politik mit den Bürgern
  33. Lichtenfelser Grüne zeigten Dokumentation „Trees of Protest“
  34. AfD Lichtenfels für Heimat als Fundament für Stabilität
  35. Bad Staffelstein: Breitband top, Straßen sanierungsbedürftig
  36. Viele Wege für Klimaschutz im Landkreis Lichtenfels
  37. Freie Wähler: Die Weichen für die Zukunft richtig stellen
  38. Kreistagswahl: Parteien fördern Schüler und Straßen
  39. Ärzte, Barrierefreiheit und Baumschutz
  40. Lichtenfelser Bürgermeisterkandidaten bekennen Farbe
  41. 3. März: Podiumsdiskussion im Stadtschloss
  42. Redwitz: Turnhalle hat bei allen Kandidaten Priorität
  43. Bekenntnis der CSU zur Ortsumgehung für Mainroth
  44. Frank Novotny will Altenkunstadtern Alternative bieten
  45. Das Abwasser wird Weismain beschäftigen
  46. Lichtenfels: Vision 2030 weiter intensiv verfolgen
  47. Weismainer Altstadt soll zum Schmuckstück werden
  48. Andreas Hügerich hat genug Luft für zweite Amtszeit
  49. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz
  50. Den Schlaglöchern in Lichtenfels den Kampf angesagt

Schlagworte