TAMBACH

Für Nostalgiker und Neugierige: der Tambacher Sommer

Für Nostalgiker und Neugierige: der Tambacher Sommer
Tolle Atmosphäre und gute Stimmung: die Open Airs im Hof von Schloss Tambach. Foto: red

Ein dickes Ausrufezeichen im Kalender der Event-Highlights setzt auch im nächsten Jahr der Tambacher Sommer im Rahmen des HUK-Coburg-Open-Air-Sommers. Nationale und internationale Stars gastieren im historisch-stimmungsvollen Ambiente des Hofes von Schloss Tambach – und garantieren auch im 20. Jahr der weit über die Grenzen der Region hinaus bekannten Veranstaltungsreihe ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm.

Mit Gitarre, Brille und Hut: Gregor Meyle kommt wieder

Für Nostalgiker und Neugierige: der Tambacher Sommer
Der Tambacher Sommer startet 2020 mit dem Mann mit Gitarre, Brille und Hut: Gregor Meyle. Foto: red

Zur Eröffnung am Freitag, 24. Juli, kommt Gregor Meyle, der in den vergangenen Jahren bereits mehrfach zu Gast war. Die Sommerkonzerte mit großen Teilen der „Sing-meinen-Song-Band“ haben seit vielen Jahren Tradition.

Und es bleibt spannend rund um den Mann mit Gitarre, Brille und Hut: Der Sommer 2020 bringt eine Vorschau auf das Album, das im Herbst erscheinen wird.

Christina Stürmer bringt neue Erlebnisse und Lebensweisheiten mit

Für Nostalgiker und Neugierige: der Tambacher Sommer
Nach der Babypause zurück: Christina Stürmer. Foto: red

Christina Stürmer war schon immer echt, authentisch und wahrhaftig. Ihre neue Inspirationsquelle ist kein Geheimnis: ihre kleine Tochter. „Das hat frischen Wind in mein Leben reingepustet“, sagt sie. Mit ihrem Kind fühlt sie sich einfach „überall zuhause“ und genießt den neuen Lebensabschnitt.

Christina brennt darauf, ihre Erlebnisse und Fundstücke, ihr Lebensweisheiten und Schätze auch persönlich mit ihren Fans zu teilen. Dafür kommt sie am Samstag, 25. Juli, nach Tambach.

Fulminantes Comeback des Austro-Pop mit „I am from Austria“

In einer mitreißenden Revue feiert der österreichische Pop am Sonntag, 26. Juli, sein fulminantes Comeback: als eine große Party mit einer „Überdosis G?fühl“, das dank aufwendigster Technik auch in der letzten Reihe noch zu spüren ist.

Für Nostalgiker und Neugierige: der Tambacher Sommer
Nach dem Fendrich-Song "I am from Austria" hat sich das Ensemble benannt, das nun mit großem Erfolg Austropop von STS üb... Foto: red

Mit viel Humor, Spielfreude und Authentizität zünden die Musiker von „I am from Austria“ ein Hitfeuerwerk auf der Bühne, das 50 Jahre lang international Geschichte geschrieben hat. Und einmal mehr zeigt, welche brillanten Songschreiber und Künstler der Austro-Pop in all den Jahren hervorgebracht hat.

Von Pop über Glam Rock bis Heavy Metal: „The Sweet“

Für Nostalgiker und Neugierige: der Tambacher Sommer
Still alive: "The Sweet" bringen den Glam Rock nach Tambach. Foto: red

„The Sweet“ ist eine der wenigen Glam-Rock-Bands, die Chart-Erfolge in den 1970-ern, 80-ern und 90-ern hatten. Und sie gehen immer noch auf Tour. „The Sweet“ bietet viel mehr als nur Glam Rock, ihre Bandbreite reicht von reinem Pop bis Heavy Metal, von Liedern wie „Little Willy“ mit nur drei Akkorden bis hin zu komplexen Arrangements wie „Love Is Like Oxygen“.

„The Sweet“ haben an Zugkraft nichts verloren. Die Show geht weiter – am Mittwoch, 29. Juli, im Schlosshof. Als Support eröffnen „Gery and the Johnboys“ den Abend.

Helge Schneider dreht wieder richtig auf

Am Freitag, 31. Juli, wird Helge Schneider wieder richtig aufdrehen. „Rente? Kenn ich nicht!“: Der 65-Jährige rastet förmlich aus, wenn er auf seine „wohlverdiente Ruhe“ nach unzähligen Konzertreisen angesprochen wird.

Der Entertainer und Multiinstrumentalist ist in fast allen deutschen Städten zu sehen. Und sagt selbst: „Ich freue mich auf dich!“

„Münchner Freiheit“ präsentiert Kult-Klassiker und aktuelle Hits

Für Nostalgiker und Neugierige: der Tambacher Sommer
Zurück in die 1980-er geht's mit der "Münchner Freiheit", die aber auch neue Songs präsentiert. Foto: red

Am Samstag, 1. August, kommt die „Münchener Freiheit“ auf ihrer Jubiläumstour nach Tambach. Ihre Musik löst eine besondere Anziehungskraft aus, deren Reiz bis heute ungebrochen ist und die Herzen mehrerer Generationen erobert – was sich vor allem während der Konzerte der Band beeindruckend zeigt.

Bei ihren legendären Live-Konzerten dürfen Kult-Klassiker wie „Herz aus Glas“, „1000 mal Du” oder „Ohne Dich (schlaf ich heut' Nacht nicht ein)“ nicht fehlen. Aber auch neue Songs wie der Hit „Schwerelos“ vom gleichnamigen aktuellen Album werden dem Publikum präsentiert.

Begnadete Verwandlungskünstler: Heißmann und Rassau

Nach über dreieinhalb gemeinsamen Jahrzehnten von Heißmann und Rassau ist die Zeit reif für ein Programm, wie es noch keines zuvor gab: „Wenn der Vorhang zwei Mal fällt“ ist eine furiose Zwei-Mann-Show über die Bretter, die nicht nur für sie die Welt bedeuten – und zwar ganz egal, ob sich diese Bretter nun in der Olympiahalle München, dem Ohnsorgtheater Hamburg, der Stadthalle Wien oder eben am Sonntag, 2. August, im Schlosshof von Tambach befinden.

Die zwei begnadeten Verwandlungskünstler stürzen sich dabei in unglaubliche Anekdoten, spannende Erlebnisse sowie absurde Abenteuer vor, hinter, über und manchmal auch unter der Bühne.

Die Konzerte beginnen um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr. Einlass ist jeweils 90 Minuten vor Beginn. Für Kinder im Alter bis einschließlich sechs Jahren ist der Eintritt in Begleitung eines Erziehungsberechtigten mit Ticket frei.

Karten sind an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Infos bei der Konzertagentur Friedrich, Rödental, Tel. (09563) 3082-0, oder im Internet. (red)

Schlagworte