LICHTENFELS

Bundeswirtschaftssenat beruft Thorsten Gareis aus Lichtenfels

Der Unternehmer Thorsten Gareis (Mi.) ist zum Mitglied im Bundeswirtschaftssenat berufen worden. Hans-Josef Döllgen, Direktor des Bundeswirtschaftssenats Süd und Christoph Ahlhaus, Generalsekretär des Bundeswirtschaftssenats übergaben die Berufungsurkunde an den Geschäftsführer i... Foto: red

Der Lichtenfelser Unternehmensberater Thorsten Gareis wird in den Bundeswirtschaftssenat berufen. Kürzlich haben Hans-Josef Döllgen, Direktor des Bundeswirtschaftssenats Süd, und Christoph Ahlhaus, Generalsekretär des Bundeswirtschaftssenats, die Berufungsurkunde an den Geschäftsführer in seinem Lichtenfelser Büro übergeben.

Die Berufung geschehe „in Anerkennung seiner beispielhaften Verdienste um den Mittelstand und in Würdigung seiner unternehmerischen Leistung“. Schon im August hat Thorsten Gareis die erfreuliche Nachricht erhalten, nun überreichten Döllgen und Ahlhaus dem Unternehmer die Urkunde und ließen sich in diesem Zuge auch die Büroräume zeigen. In gemütlicher Atmosphäre tauschten sie sich über die Entwicklung seines Unternehmens und über zukünftigen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen des Mittelstandes aus. „Ich bin sehr dankbar und auch überrascht über diese Würdigung, schließlich ist der Mittelstand die tragende Säule unserer Wirtschaft. Gerne unterstütze ich wo ich kann“, sagte Gareis.

„Ich bin sehr dankbar und auch überrascht über diese Würdigung, schließlich ist der Mittelstand die tragende Säule unserer Wirtschaft. Gerne unterstütze ich wo ich kann.“
Thorsten Gareis, Unternehmensberater

Der Wirtschaftssenat sei laut Gareis ein parteiübergreifender und geschätzter Gesprächspartner derer, die in Wirtschaft und Wissenschaft, Kultur, Politik und Medien mitgestalte und das Land voranbringe. In den Bundeswirtschaftssenat würden nur herausragende Persönlichkeiten berufen. Diese bringen ihre Lebensleistung, ihre Fachkompetenz und ihr Engagement ein. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (Bvmw), die Stimme des Mittelstands, sei stolz darauf, Mitglieder des Wirtschaftssenats mit dem Titel Senator h. c. auszeichnen zu dürfen.

Ein Gremium aus 230 Unternehmerpersönlichkeiten

Dem Wirtschaftssenat gehören rund 230 Unternehmerpersönlichkeiten an, die herausragend die Leistungen, die der Mittelstand für unser Land erbringt, repräsentieren. Sein politisches und gesellschaftliches Ansehen leitet sich aus der Tatsache ab, dass seine inhabergeführten Unternehmen für etwa 1,1 Millionen Arbeitsplätze und rund 98 Milliarden Euro Jahresumsatz stehen.

Der Senat werde, so Gareis, als Stütze unserer Demokratie wahrgenommen. Aus diesem Kreis mittelständischer Elite kämen kreative Impulse, die den politischen Einfluss des Mittelstands stetig verstärken. In seinen „Kamingesprächen” und zum „Dialog Deutschland” stünden Politiker und Manager unterschiedlichster Richtungen Rede und Antwort.

Über das Unternehmen

„Thorsten Gareis | Einkauf. Interim. Akademie.“ ist nach eigenen Angaben eine mehrfach ausgezeichnete und global agierende Unternehmensberatung. Zum Portfolio gehören Einkaufsberatung, Beschaffungsdienstleistung und Personaldienstleistung. „Mit unseren erfahrenen Beratern und Interimsmanagern unterstützen wir unsere Kunden bei der erfolgreichen Umsetzung von strategischen und operativen Einkaufsprojekten“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Innerhalb von Investitionsgüterprojekten agieren wir als Beschaffungsdienstleister oder Revisor für den operativen und strategischen Einkauf von Bauleistungen und Anlagen und Maschinen.“ Man vermittele qualifiziertes Personal für Festanstellungen und Freelancer beziehungsweise Interimsmanager als externe Unterstützung für die Kunden.

Rückblick

  1. Baur-Gruppe verdoppelt das Umsatzwachstum
  2. Baur-Gruppe mit Umsatzplus von zwei Prozent
  3. Zukunftstag der Firma Raab: Mitarbeiter sind Impulsgeber
  4. Milder Winter: Arbeitslosenquote in Lichtenfels steigt nur leicht
  5. 25 Jahren Gründerberatung am Landratsamt Lichtenfels
  6. Eva Gill wechselt ans Bezirksklinikum Obermain
  7. 25 Entlassungen bei Robert Hofmann GmbH in Schney
  8. Lichtenfelser Buchladen „H. O. Schulze“ schließt
  9. Baustelle „Hofmann – Impulsgeber“ ist dem Zeitplan voraus
  10. Lichtenfels: Unternehmen wollen Energie sparen
  11. Marktzeulner Firma DKS GmbH nimmt am Umweltpakt Bayern teil
  12. IHK: Die Geschäftslage am Obermain bleibt solide
  13. Herbstaufschwung am Arbeitsmarkt in Lichtenfels
  14. "Schienenkonferenz Oberfranken" in Lichtenfels
  15. Konjunktureintrübung trifft nun auch Oberfranken
  16. In Schney: Werk II von „Hofmann – Ihr Impulsgeber“ wächst
  17. Robert Hofmann GmbH: Millionen für mehr Möglichkeiten
  18. Brose baut 2000 Stellen ab
  19. Die Zeit für den Lichtenfelser Lehrbauhof läuft ab
  20. Landrat Meißner besucht „Herz“ von „bullfrog“ in Michelau
  21. Wirtschaftsmedaille für Ebensfelder Wolfgang Schubert-Raab
  22. Prämiensparen: Sparkasse Coburg-Lichtenfels kündigt Sparverträge
  23. Mistelfeld: Vom Kaffeegenuss mit gutem Wissen
  24. Regiomed erweitert Geschäftsführung
  25. 1400 Frauen und Männer im Landkreis Lichtenfels ohne Job
  26. 25,1 Millionen Euro Defizit bei Regiomed bestätigt
  27. Thomas-Cook-Pleite zieht Kreise bis an den Obermain
  28. Concept Laser: Der „GE Additive Campus“ ist eröffnet
  29. Fortschritte bei der Sanierung von Regiomed
  30. Lichtenfelser stehen Schlange bei Eröffnung von Möbel Boss
  31. 1405 Menschen am Obermain ohne Job
  32. IHK: Die Lichtenfelser Industrie schwächelt
  33. Der Wirtschaft ein Schaufenster geben
  34. "Keine Häufung bei den Kündigungen"
  35. Der Friseursalon Wendler in Lichtenfels schließt
  36. 3D-Metalldruck an Hochschule Coburg jetzt möglich
  37. Die finanzielle Situation zwingt zu Veränderungen
  38. Ein Rundgang durch die Lichtenfelser Kirschbaummühle
  39. Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Lichtenfels steigt
  40. FADZ Lichtenfels: Gemeinsam 3D-Druck erforschen und lehren
  41. Gesellschafter retten Regiomed vor Insolvenz
  42. Regiomed-Klinikverbund: Transparent den Spagat meistern
  43. Gute Adressen für Berufseinsteiger im Landkreis Lichtenfels
  44. Frank Herzog/Concept Laser: „Godfather of Laserdruck“ geht
  45. Neues Leben im Lichtenfelser Kaufland-Gebäude
  46. Klinikum Lichtenfels weiter in den roten Zahlen
  47. Lifocolor investiert 20 Millionen am Standort Lichtenfels
  48. Lichtenfelser Thorsten Gareis ein Top-Consultant
  49. OT-Gespräch mit IHK-Vertretern: Brexit macht unsicher
  50. Concept Laser: Einzug in den Campus hat begonnen

Schlagworte