LICHTENFELS

So schön ist die Welt des Korbmarkts

So schön ist die Welt des Korbmarkts
Da staunten die Korbmarkbesucher: Dundu klettert auch gerne mal auf einen Laternenmast. Foto: Till Mayer

Was Sonnenschein doch alles mit sich bringt. Strahlende Gesichter überall: Bei den Flechtern, den Veranstaltern, den Geschäftsleuten und natürlich bei den über 160 000 Besuchern, die zum Korbmarkt strömen.

So schön ist die Welt des Korbmarkts
Rockte den Markplatz: die Band Radspitz.

So zumindest die erste Prognose, die City-Manager Steffen Hofmann am Sonntagnachmittag wagt: „Der Korbmarkt verläuft absolut traumhaft. Passend zum Jubiläum. Das wird nicht leicht werden, das in der Zukunft toppen zu wollen.“

Nur positives Feedback von allen Seiten

Abends zuvor war schon Bürgermeister Andreas Hügerich ganz aus dem Häuschen. „Was für ein Korbmarkt,“ schwärmt er. Gleich werden die leuchtenden Dundus ihren großen Auftritt haben. Das Stadtoberhaupt kündigt den Umstehenden mit gehöriger Begeisterung schon mal eine tolle Show an.

So schön ist die Welt des Korbmarkts
La Banda de Cournon wissen bestens, wie man Stimmung macht.

Und er verspricht nicht zu viel. Nicht nur die Kinder staunen über den leuchtenden Riesen, berühren sie voller Ehrfurcht. Als denn der Dundu mit ganz eigener Eleganz in Richtung der vollen Tische und Bankreihen vor der Bühne am Marktplatz losschwebt, staunen auch tausende Erwachsene. Noch dazu, da der Leuchtmensch ganz offensichtlich auch eine gehörige Portion Humor hat. Das beweist die gewagte Kletterei auf eine Laterne vor dem Rathaus.

Ein Abstecher am Samstagnachmittag zuvor bei den Flechtern im Bereich der Stadtpfarrkirche gibt ebenfalls nur positives Feedback. Korbmacher Nicola Solimano ist zum ersten Mal beim Korbmarkt dabei. Er staunt, wie vielfältig das Flechtfestival ist. Auch seiner Frau findet nur Lobesworte. Beide wollen wieder kommen.

Andere Korbflechter kennen den Korbmarkt schon sehr gut und auch die Stadt, die ihn ausrichtet: Sie absolvierten hier ihre Ausbildung. Vielleicht auch ein Grund, dass sie ihm stets die Treue halten: Auch wenn das Wetter das eine oder andere Mal das Flechtfestival gehörig verhagelte.

Kathleen Eppler aus Meiningen ist als Besucherin zum ersten Mal auf dem Korbmarkt. „Ich bin positiv überrascht, was hier alles geboten ist - von einem alten Handwerk bis zur Unterhaltung. Ich hatte nicht gedacht, dass der Markt so groß ist.“

So schön ist die Welt des Korbmarkts
Bei einem zauberhaften Korbmarkt dürfen auch Feen-Hüte nicht fehlen.

Beste Unterhaltung, dafür stehen „La Banda de Cournon“. Die Musiker aus der französischen Partnerstadt spielten sich kreuz und quer durch den Korbmarkt direkt in die Herzen des Publikums. Mit einer augenzwinkernden Leidenschaft, die Griesgramen keine Chance lässt.

46 Hoheiten auf Korbmarktbummel

Dann gibt es noch Tanzvorführungen, deftige Kulinarik, jede Menge Bands auf vier Bühnen sowie Flechter in voller Aktion. Liedermacherin Claudia Koreck legt einen gelungenen Auftritt hin. Und 46 Hoheiten sorgen dafür, dass man beim Korbmarktbummel so manch gekröntes Haupt sieht.

Wer immer noch Wünsche offen hat: Für 2,50 Euro gibt es sogar geflochtene Feen-Hüte. Was für ein märchenhaft-schöner Korbmarkt.

Korbmarkt: Y-not und Fanfarenzug rocken die Korbmarktbühne

 

Fotoserie

Korbmarkt 2019

zur Fotoansicht

 

 

Rückblick

  1. Ungewöhnliche Korbmarkt-Blickwinkel im Focus
  2. 175 000 Besucher beim Lichtenfelser Korbmarkt
  3. Korbmarkt-Verlosung: Mini geht nach Döringstadt
  4. Bei „Dorfrockern“ kocht der Lichtenfelser Marktplatz
  5. 46 Majestäten geben sich beim Korbmarkt die Ehre
  6. Korbmarkt lockt tausende Besucher bei Traumwetter an
  7. Kunst beim Korbmarkt: Figuren für die kindliche Seele
  8. Korbmarkt: Wie ein Sturm fegt der Fanfarenzug über die Bühne
  9. Ein Kartoffelkorb wird zum Star beim Lichtenfelser Korbmarkt
  10. Kunst beim Korbmarkt: Flechten wie Caravaggio gemalt hat
  11. Majestätischer Korbmarkt-Samstag mit 46 Hoheiten
  12. Korbmarkt, Musik und Schmankerl: Das ist los im Landkreis
  13. Die Welt des Flechtens beim Korbmarkt in Lichtenfels
  14. Königinnen flechten im Michelauer Korbmuseum
  15. Mit einem Schienengiganten zum Korbmarkt nach Lichtenfels
  16. Korbmacher finden in der Korbstadt Lichtenfels die Liebe
  17. Jule Gahn gewinnt Malwettbewerb zum 40. Korbmarkt
  18. Die Freude am Flechthandwerk in Lichtenfels vermitteln
  19. Kunstprojekt zum Korbmarkt 2019
  20. 48 Majestäten geben sich beim Korbmarkt Lichtenfels die Ehre
  21. Geschichte der Korbmärkte in Bildern
  22. Ihre Majestät Alicia I. zieht vor dem Korbmarkt Bilanz
  23. Korbmarkt: Durchs Flechttor zum Genuss
  24. Gesucht: das schönste Foto vom Korbmarkt
  25. „La banda de Cournon“ aus Frankreich beehrt den Korbmarkt
  26. Flechtpionier und Unternehmer Kurt Schütz verstorben
  27. Der Säumarkt wird beim Korbmarkt zur Tanzfläche
  28. Ein Höhepunkt nach dem anderen auf der Korbmarkt-Hauptbühne
  29. Ein Mini als Hauptgewinn beim Korbmarkt
  30. Ehepaar Krauß nimmt Abschied vom Korbmarkt
  31. Weltreise durch die Flechtkulturen: zu Besuch in Nowy Tomysl
  32. Schauen, staunen, spielen: das Kinderprogramm beim Korbmarkt
  33. Treffen der Giganten beim Korbmarkt in Lichtenfels
  34. Wo Geschichte lebendig wird: Ausstellungen zum Korbmarkt
  35. Fünf Künstler – ein Projekt zum Korbmarkt in Lichtenfels
  36. Flechten mit Stroh und Rohrkolben: Workshops beim Korbmarkt
  37. Geburtstagsfest mit vielen Gratulanten: Korbmarkt wird 40
  38. Korbstadtköniginnen mit Handwerkerschürze statt im Dirndl

Schlagworte