Lichtenfelser stehen Schlange bei Eröffnung von Möbel Boss

Lichtenfelser stehen Schlange bei Eröffnung von Möbel Boss
Große Vorfreude und riesiger Andrang: Schon lange vor der offiziellen Eröffnung von Möbel Boss im ehemaligen Schmolke-Möbel-Center drängten sich hunderte von Kunden, um einen der 100 Wert-Gutscheine zu ergattern. 4000 bis 5000 Besucher werden heute zur Eröffnung des neuen Marktes... Foto: Wibke Gick

Als um 9 Uhr mit dem Schnitt durch ein symbolisches Band der Weg zum Eingangsportal des Einrichtungsdiscounters frei wird, ist die Menge nicht mehr zu stoppen. Der Run beginnt. Hunderte von Besuchern warten teilweise schon seit zwei Stunden vor der Absperrung, um einen der begehrten Einkaufsgutscheine zu ergattern. Am Eröffnungstag lohnt es sich, schnell zu sein. Das weiß auch Alfons Knapp: „Ich war um halb acht einer der ersten hier in der Schlange“, sagt der 60-Jährige, der extra aus Weidhausen angereist ist. „Ich glaube, der 50-Euro-Willkommensgutschein ist mir sicher“, freut er sich.

Einmalig in der Region

„Wir rechnen heute mit 4000 bis 5000 Besuchern“, sagt Möbel-Boss-Geschäftsführer Dr. Alexander Hirschbold. „Dass um kurz nach 8 schon über 100 Kunden gespannt vor der Tür warten, ist für uns natürlich ein Grund zur Freude“, so der Geschäftsführer, der die Besuchermassen willkommen heißt.

Dr. Alexander Hirschbold, Geschäftsführer von Möbel Boss, Bürgermeister Andreas Hügerich, Marktleiter Dieter Freitag und...

„Wir sind total happy, dass wir heute hier in Lichtenfels die 107. Filiale von Möbel Boss einweihen können. Etwas Vergleichbares gebe es in der Region nicht, weiß auch Marktleiter Dieter Freitag, der in Lichtenfels zuhause ist.

Mit der Eröffnung des neuen Marktes hat Möbel Boss am Standort Lichtenfels 18 neue Arbeitsplätze geschaffen. Dieter Freitag führt ein Team aus neun Verkäufern, vier Lageristen und vier Mitarbeitern im Bereich der Kasse und Büro. Sieben Menschen, die zuvor arbeitslos waren, haben eine Anstellung gefunden.

Bürgermeister Andreas Hügerich betont die Wichtigkeit des Standortes für Lichtenfels. Denn mit der Eröffnung nach dem Totalumbau von Schmolkes Möbel-Center kann am Standort ein Leerstand vermieden werden. „Dies ist ein weiterer toller Impuls für unsere Stadt“, betont der Bürgermeister. „So was in der Art hat bei uns noch gefehlt.

Nicht nur am Eröffnungstag lockt der Einrichtungsdiscounter mit Sonderpreisen in allen Abteilungen.

Mit der Übernahme des Möbel-Centers treibt der Einrichtungsdiscounter seinen bundesweiten Expansionskurs weiter voran. Wie an allen Standorten setze der Vollsortimenter auch in der Korbstadt auf sein Konzept, Qualitätsware zu günstigen Preisen anzubieten.

4000 Quadratmeter Verkaufsfläche

Über 4000 Quadratmeter Verkaufsfläche stehen den Besuchern zur Verfügung. „Auch Parkplätze sind ausreichend vorhanden“, betont Gebietsverkaufsleiter Jan Kolbe.

Die Kunden könnten etwa 85 Prozent der Ware, die in der Ausstellung zusehen sei, sofort mitnehmen. Ein Schwerpunkt des Angebots sind Küchen. Hinzu kommen Möbel für alle Wohnbereiche und Polstergarnituren sowie Heimtextilien und Accessoires.

Jeder Besucher durfte vor Betreten des Möbelhauses auch an der großen Tombola teilnehmen, und sein Glück versuchen.

Zur Eröffnung spendete der Markt einen Warengutschein in Höhe von 2500 Euro an die integrative Kindertagesstätte „Vogelnest“ in Lichtenfels.

 

 

Das Unternehmen

Möbel Boss gehört zur Porta-Unternehmensgruppe, einem der größten Möbelhändler Deutschlands. Besondere Fachkenntnisse besitzt Möbel Boss vor allem bei Küchen – das Unternehmen hat bereits 750 000 Modelle verkauft.

Der Konzern beschäftigt in Deutschland rund 2300 Mitarbeiter in mehr als 100 Filialen.

 

Glückliche Gesichter: Hier hat sich das lange Warten gelohnt. Eine Besucherin erhält einen der begehrten Einkaufsgutsche...

Rückblick

  1. Baur-Gruppe verdoppelt das Umsatzwachstum
  2. Baur-Gruppe mit Umsatzplus von zwei Prozent
  3. Zukunftstag der Firma Raab: Mitarbeiter sind Impulsgeber
  4. Milder Winter: Arbeitslosenquote in Lichtenfels steigt nur leicht
  5. 25 Jahren Gründerberatung am Landratsamt Lichtenfels
  6. Eva Gill wechselt ans Bezirksklinikum Obermain
  7. Bundeswirtschaftssenat beruft Thorsten Gareis aus Lichtenfels
  8. 25 Entlassungen bei Robert Hofmann GmbH in Schney
  9. Lichtenfelser Buchladen „H. O. Schulze“ schließt
  10. Baustelle „Hofmann – Impulsgeber“ ist dem Zeitplan voraus
  11. Lichtenfels: Unternehmen wollen Energie sparen
  12. Marktzeulner Firma DKS GmbH nimmt am Umweltpakt Bayern teil
  13. IHK: Die Geschäftslage am Obermain bleibt solide
  14. Herbstaufschwung am Arbeitsmarkt in Lichtenfels
  15. "Schienenkonferenz Oberfranken" in Lichtenfels
  16. Konjunktureintrübung trifft nun auch Oberfranken
  17. In Schney: Werk II von „Hofmann – Ihr Impulsgeber“ wächst
  18. Robert Hofmann GmbH: Millionen für mehr Möglichkeiten
  19. Brose baut 2000 Stellen ab
  20. Die Zeit für den Lichtenfelser Lehrbauhof läuft ab
  21. Landrat Meißner besucht „Herz“ von „bullfrog“ in Michelau
  22. Wirtschaftsmedaille für Ebensfelder Wolfgang Schubert-Raab
  23. Prämiensparen: Sparkasse Coburg-Lichtenfels kündigt Sparverträge
  24. Mistelfeld: Vom Kaffeegenuss mit gutem Wissen
  25. Regiomed erweitert Geschäftsführung
  26. 1400 Frauen und Männer im Landkreis Lichtenfels ohne Job
  27. 25,1 Millionen Euro Defizit bei Regiomed bestätigt
  28. Thomas-Cook-Pleite zieht Kreise bis an den Obermain
  29. Concept Laser: Der „GE Additive Campus“ ist eröffnet
  30. Fortschritte bei der Sanierung von Regiomed
  31. 1405 Menschen am Obermain ohne Job
  32. IHK: Die Lichtenfelser Industrie schwächelt
  33. Der Wirtschaft ein Schaufenster geben
  34. "Keine Häufung bei den Kündigungen"
  35. Der Friseursalon Wendler in Lichtenfels schließt
  36. 3D-Metalldruck an Hochschule Coburg jetzt möglich
  37. Die finanzielle Situation zwingt zu Veränderungen
  38. Ein Rundgang durch die Lichtenfelser Kirschbaummühle
  39. Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Lichtenfels steigt
  40. FADZ Lichtenfels: Gemeinsam 3D-Druck erforschen und lehren
  41. Gesellschafter retten Regiomed vor Insolvenz
  42. Regiomed-Klinikverbund: Transparent den Spagat meistern
  43. Gute Adressen für Berufseinsteiger im Landkreis Lichtenfels
  44. Frank Herzog/Concept Laser: „Godfather of Laserdruck“ geht
  45. Neues Leben im Lichtenfelser Kaufland-Gebäude
  46. Klinikum Lichtenfels weiter in den roten Zahlen
  47. Lifocolor investiert 20 Millionen am Standort Lichtenfels
  48. Lichtenfelser Thorsten Gareis ein Top-Consultant
  49. OT-Gespräch mit IHK-Vertretern: Brexit macht unsicher
  50. Concept Laser: Einzug in den Campus hat begonnen

Schlagworte