LICHTENFELS

Schauen und kaufen

Die Lichtenfelser Autohändler präsentierten die neuesten Modelle.

Der Frühling steht vor der Tür: Wenn dann noch die Temperaturen im angenehmen zweistelligen Bereich liegen, dann steht einen entspannten Einkaufsbummel nichts mehr im Weg. So geschehen in der Deutschen Korbstadt, die sich gestern über einen wahren Besucherandrang freuen durfte.

In der Lichtenfelser Innenstadt schieben sich die Besuchermassen am frühen Nachmittag vom Oberen Tor aus durch die gesamte Lichtenfelser Fußgängerzone bis zum Unteren Tor. Für den ersten verkaufsoffenen Sonntag im Jahr sind ungewöhnlich viele Besucher unterwegs.

Es sei eine gute Wahl gewesen, den Termin vom März auf dem April zu verlegen, sagt Lars Reichelt vom Autohaus Turnwald. Jetzt im April sind die Temperaturen milder und die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass die Sonne sich blicken lässt. Lars Reichelt würde sich wünschen, dass der verkaufsoffene Sonntag und die Autoausstellung zeitlich angeglichen werden. Die Autohändler stehen bereits ab 10 Uhr bereit, während erst drei Stunden später die Geschäfte öffnen.

Über 70 Fahrzeuge ausgestellt

Die Autoschau bietet den Interessierten die Möglichkeit, unbefangen die neusten Fahrzeuge anzuschauen und die einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen. Die Autoausstellung mit über 70 Fahrzeugen zieht sich durch die gesamte Lichtenfelser Innenstadt.

„Wir brauchen kein neues Auto, aber man kann sich schon mal informieren“, erklärt ein 43-Jähriger. Neue Modelle entdecken, Platz nehmen und sich über den Preis informieren, ist die angenehme Sonntagsbeschäftigung des Lichtenfelsers. Unter den Fahrzeugen, vor denen sich oft große Besuchertrauben bilden, waren auffallend viele Cabrios. Manch einer nutzte die Gelegenheit, einmal darin Platz zu nehmen. Traumautos eben. In den Geschäften wartete die neue Frühjahrs- und Sommermode auf ihre Käufer. Ein Angebot, von dem viele Kunden Gebrauch machten. Manch ein Einzelhändler hielt besondere Angebote bereit.

Auch die ersten Frühlingsblüher warteten vor einem Geschäft auf Abnehmer. Manch ein Gartenbesitzer trug sich mit den Gedanken an die Neuanschaffung eines Rasenmähers oder Vertikutierers. Wieder andere nutzten die angenehmen Temperaturen zu einem Besuch in einen der zahlreichen Straßencafés. Auch in den Eisdielen florierte das Geschäft.

„Wir brauchen kein neues Auto, aber man kann sich schon mal informieren.“
Ein Besucher, auf dem Automarkt in Lichtenfels

Ihren Spaß hatten die jüngsten Besucher des verkaufsoffenen Sonntag. Nicht nur, dass ein Kinderkarussell auf sie wartete, auch das Spielmobil des Landkreises war mit seinem vielfältigen Angebot vertreten.

Bei der Feuerwehr konnten einige Geräte ausprobiert werden. Der verkaufsoffene Sonntag stand gestern nicht nur hoch in der Gunst der Lichtenfelser, ein erheblicher Teil der Besucher reiste dazu eigens in die Korbstadt.

Ein Hingucker: Manchmal muss etwas ganz Besonders sein, wenn es um Autos geht.
Früh übt sich ...
Diese Dame schaut sich das Angebot an einem Modegeschäft genau an.
Schuhe gefällig? Hier gibt es schöne Exemplare.
Enormer Besuch: Am verkaufsoffenen Sonntag strömten viele Gäste nach Lichtenfels - hier der Blick zum Marktplatz. Foto: Gerda Völk

Schlagworte