LICHTENFELS

25,7 Millionen Euro für den Landkreis

Im kommenden Jahr fließen 25,68 Millionen Euro aus den Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Lichtenfels. Dies teilt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner (CSU) mit. Die kreisangehörigen Gemeinden erhalten davon zusammen zirka 15,16 Millionen, der Landkreis zirka 10,52 Millionen Euro. Insgesamt steigen die Schlüsselzuweisungen bayernweit um rund 90,7 Millionen Euro auf rund 3,23 Milliarden Euro. Das sind 2,9 Prozent mehr als 2015. Baumgärtner: „Die Rekordschlüsselzuweisungen des vergangenen Jahres werden damit noch einmal übertroffen.“ Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld (SPD) kritisiert, dass der Landkreis davon nicht profitiert. Die Schlüsselzuweisungen an die kreisangehörigen Gemeinden sänken um 2 346 980 Euro (ein Minus von 13,4 Prozent). Auch die Landkreisschlüsselzuweisung gehe um 1,4 Prozent zurück. Die Mittel im Einzelnen: Altenkunstadt 956 904 Euro; Burgkunstadt 768 000 Euro; Ebensfeld 1 393 896 Euro; Hochstadt 515 728; Lichtenfels 5 061 772; Marktgraitz 541 872; Marktzeuln 477 176; Michelau 2 040 520; Redwitz 63 612; Bad Staffelstein 2 471 968; Weismain 867 572; Landkreis Lichtenfels 10 520 088 Euro.

Schlagworte