LICHTENFELS

Begabt und vielseitig

Die Künstlerin Margot Sühler (3.v.re.) beschreibt ihr Lieblingsbild: Markus Häggberg, Dr. Joachim Hildebrandt und 2. Bü... Foto: Andreas Welz

Mit den Aquarellen und Plastiken von Margot Sühler präsentiert sich eine begabte und vielseitige Künstlerin in Lichtenfels. Am Sonntag fand die Vernissage in der Galerie der Spitalpassage statt. Von den Arbeiten der Bad Staffelsteinerin waren die zahlreichen Besucher beeindruckt. „Sie ist eine der wenigen Malerinnen, die aus dem Stand eine sehenswerte Bilderschau vorzeigen kann“, sagte Galerieinhaber Dr. med. Joachim Hildebrandt. Sie kenne sich mit Bildern, Bildentstehung und Bildwirkung bestens aus, so der mehrfach ausgezeichnete Fotograf. „Das Aquarell überwiegt als künstlerische Ausdrucksform, als eine Hommage an das Fließende“, erläuterte der Träger der Kulturmedaille der Stadt Lichtenfels.

KuKi-Vorsitzender Markus Häggberg führte mit der Künstlerin ein lebhaftes und interessantes Interview, bei dem die Besucher über des Leben und Wirken der Malerin und Bildhauerin erfuhren. Ihre Verbindung zur Kunst sei tief und reiche von Ausbildung unter anderem an Akademien über Malreisen nach Italien bis hin zu starkem Engagement bei heimischen Kunst- und Kulturvereinen. Zur Malerei kam Margot Sühler durch ihren Vater, der auch gern malte. Erst 1989 begann sie, mit Wasserfarben zu malen. Das leichte und beschwingte Genre erlebte sie auf ihren Reisen nach Italien. Besonders stolz war sie auf den Verkauf ihres ersten Bildes im Land der schönen Künste. Auszeichnung erfuhren ihre Werke unter anderen mit dem zweimaligen Förderpreis der Stiftung „Kunst, Kultur und Denkmalpflege“.

Die Kombination Malerei und Keramik sei in der Kunst eher selten, hob Häggberg hervor und bewunderte die Frau, die sich auch schon an Steinmetzarbeiten wagte. 2. Bürgermeisterin Sabine Rießner hob die Heimatverbundenheit der Künstlerin hervor.

Musikalisch begleitete Julia Sühler (Saxophon) und Elisabeth Müller-Beck (Klavier) die Ausstellungseröffnung. Veranstalter war die Kunst und Kultur Initiative Lichtenfels (KuKi). Während der Vernissage gab es jede Menge Gelegenheit zum Meinungsaustausch.

In ihren Aquarellen verbindet Margot Sühler alle ihre Vorlieben: Genauigkeit, Sorgfalt sowie Leidenschaft für Landschaften und Natur.

Bis ins kleinste Detail zeichnet sie die Blüten von Tulpen oder Rosen und den Wald im Morgenlicht, eines ihrer Lieblingsbilder. Sie beschreibt ihre Umwelt, so wie sie sie sieht. Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Juni am Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Schlagworte