LICHTENFELS

Gekickt und gekegelt

Gut Holz: Das Lichtenfelser Team entschied Kirchweihkegeln mit der Seubelsdorfer Mannschaft für sich. Foto: ALFRED THIERET

Anlässlich der Seubelsdorfer Kerwa kam auf dem Platz des ESV Lichtenfels zum Fußball-Derby zwischen einer Seubelsdorfer Auswahl und einer von Thomas Kraus betreuten Mannschaft der Stadt Lichtenfels. Dieses Duell hat bereits eine 50-jährige Tradition.

Unter der Leitung der Schiedsrichter Rainer und Sven Walther entwickelte sich ein rasantes Spiel. Seubelsdorf hatte zunächst leichte Vorteile und ging durch Treffer von Martin Karch und Michael Steinkohl 2:0 in Führung.

Die Lichtenfelser steckten aber nicht auf und glichen durch einen Doppelschlag von Daniel Dorsch aus. Die Seubelsdorfer Mannschaft fing sich aber wieder und erkämpfte sich durch zwei Treffer von Mariusz Sobel noch einen klaren 4:2-Sieg.

Von Kameradschaft geprägt

Bereits zum 49. Mal maßen die Kegler unter der Leitung von Werner Stäblein ihre Kräfte. Wie schon im vergangenen Jahr mussten die Seubelsdorfer Kegler bei dem von großer Kameradschaft geprägten Wettkampf auch diesmal mit 2403:2465 eine Niederlage gegen die Lichtenfelser Mannschaft hinnehmen. Für die Siegermannschaft gingen Stefan Wasikowski (422), Bernd Wuthe (406), Kurt Herrmann (413), Wolfgang Wuthe (342), Günther Lorenz (433) und Norbert Hönninger (449). Die Seubelsdorfer spielten mit Reiner Wicklein (418), Oskar Hofmann (399), Horst Riemer (375), Helmut Franz (392), Erwin Horn (378) und Werner Stäblein (441) an den Start.

Spannende Partie: Die Seubelsdorfer Mannschaft und ein Team der Stadt Lichtenfels, in dem neben den beiden Stadträten Be...

Schlagworte