LICHTENFELS

Aktive Bürger: Märchen verzaubern, fördern und wirken

Aktive Bürger: Märchen verzaubern, fördern und wirken
Die Koinor-Horst-Müller-Stiftung stellt für die umfangreiche 2021/22er Veranstaltungsreihe „Märchen erleben“ einen großzügigen Förderbetrag zur Verfügung: (v. li.) Ina Kober-Naumann vom Stiftungsvorstand, die ausgebildete Märchenerzählerin Margit Schreppel, Josef Breunlein vom Ko... Foto: Aktive Bürger

Die Kooperation der Koinor-Horst-Müller-Stiftung mit den Aktiven Bürgern ermöglicht eine umfangreiche Veranstaltungsreihe „Märchen erleben“ mit der ausgebildeten Märchenerzählerin Margit Schreppel aus Isling. Einbezogen werden sollen im gesamten Landkreis die Kindergärten, Schulen, Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Dabei sorgt die Stiftung mit einer großzügigen Spende für die Finanzmittel, während sich die Aktiven Bürger um die Organisation kümmern.

Was bewegt die Koinor-Horst-Müller-Stiftung zu dieser Zusammenarbeit? Der Stiftungsvorstand ist überzeugt, dass altersgerechte und mit allen Mitteln der Erzählkunst vorgetragene Märchen bei den Zuhörern viel Positives bewirken können. Denn Märchen verzaubern, fördern und wirken – auch heute noch.

Bei Kindern können Märchen zum Beispiel einen guten Beitrag zur Entwicklung leisten, indem sie Vorstellungskraft, Kreativität und Konzentration fördern. Zudem rücken sie meist auch Mitgefühl und Respekt gegenüber anderen ins rechte Licht.

Zuversicht spenden für schwierige Lebenssituationen

Bei Kindern wie bei Erwachsenen können Märchen auch Zuversicht spenden für schwierige Lebenssituationen. Denn immer wieder kann man mit Mut, Ausdauer und Selbstvertrauen, dazu der Hilfe anderer und manchmal auch ein bisschen Glück vieles erreichen, zuweilen vorher nicht für möglich Gehaltenes.

Aktive Bürger: Märchen verzaubern, fördern und wirken
Margit Schreppel versteht es, bei ihren Zuhörern Kopf, Herz und Körper zu aktivieren; hier zu Beginn einer Pilotveransta... Foto: Aktive Bürger

Nach einer doch recht langen Zeit, in der pandemiebedingt viele wichtige und gewohnte persönliche Kontakte nicht möglich waren, kann eine solche Gemeinschaftsveranstaltung wieder ein bisschen Freude, Abwechslung und Zuversicht ins Leben der Zuhörer tragen – gerade bei Kindern wie bei Senioren scheint das besonders wichtig.

Nicht zuletzt hat die Koinor-Stiftung keine eigenen personellen Möglichkeiten, eine solch umfangreiche Veranstaltungsreihe zu organisieren. Hier bringt die Kooperation mit den in fast allen genannten Einrichtungen bereits mit ehrenamtlicher Arbeit vertretenen Aktiven Bürgern die passgenaue Lösung.

Und was bewegt die Aktiven Bürger zur Kooperation mit der Koinor-Stiftung und damit zum Engagement bei „Märchen erleben“? Verantwortliche hatten bereits mehrfach Gelegenheit, solche Veranstaltungen „Märchen erleben“ zu besuchen. Daher sind sie von der Qualität und der positiven Wirkung überzeugt. Diese liege voll und ganz im Sinne der Grundidee, mit den eigenen Aktivitäten die Lebensqualität am Obermain zu stärken.

Aktive Bürger werden Termine abstimmen

Wie kommen Veranstaltungstermine zustande? Das Büro der Aktiven Bürger wird nach und nach in 2021/22, abgestimmt auf die terminlichen Möglichkeiten, mit jeder der eingangs genannten Einrichtungen Kontakt aufnehmen, das Interesse abklären sowie Termine und Abläufe abstimmen.

Die Koinor-Horst-Müller-Stiftung und die Aktiven Bürger wünschen schon heute allen Beteiligten in Kindergärten, Schulen, Senioren- und Behinderteneinrichtungen „märchenhafte“ Erlebnisse.

 

Schlagworte