Aggressiver Randalier sorgt für Aufregung am Karibischen Eck

Unfallflucht: Parkenden Audi A3 im Mohnweg angefahren

Lichtenfels

Im Zeitraum zwischen Freitag, 15 Uhr, und Sonntag, 20 Uhr fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer den schwarzen Audi A3 einer 27-Jährigen an. Dieser stand über das ganze Wochenende am rechten Fahrbahnrand im „Mohnweg“ in Lichtenfels. Am Sonntagabend bemerkte die Frau den Schaden an der linken hinteren Stoßstange ihres Audis, der auf rund 1000 Euro geschätzt wird.

Sachdienliche Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter Tel. (09571) 95200.

Aggressiver Randalierer am Karibischen Eck in Oberwallenstadt

LICHTENFELS

Am Mittwoch gegen 22.55 Uhr bekam die Polizei eine Mitteilung über eine randalierende Person am Karibischen Eck. Vor Ort trafen Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf eine Personengruppe, die von einem 28-Jährigen angegriffen und verletzt worden war. Der Mann litt unter starken Stimmungsschwankungen und stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so dass ihn die Polizisten fixieren mussten. Aufgrund von Eigen- und Fremdgefährdung wurde er anschließend ins Klinikum nach Kutzenberg verbracht. Der 28-Jährige erhält eine Anzeige wegen Bedrohung und Körperverletzung.

Geschädigten-Aufruf: Fahrzeuge oder Gebäude beschmiert?

BURGKUNSTADT

Im Zuge von Ermittlungen zum Hausfriedensbruch im Freibad in Burgkunstadt vom Sonntag, 13. Juni, wurden nun die dafür verantwortlichen Täter ermittelt und vernommen. Es bestehen Hinweise, dass die Schmierereien am „Wolfsberg“ mit den Tätern im Zusammenhang stehen. Der Fußweg der Tätergruppe erstreckte sich von Weidnitz, Alte Reichsstraße, in Richtung Burgkunstadt, über die Lichtenfelser Straße, Kulmbacher Straße und Wolfsberg in Richtung Freibad. Bei allen Beschädigungen handelt es sich um Schmierereien mit einem schwarzen Edding.

Aufruf: Weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter Tel. (09571) 95200 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.