MARKTGRAITZ

Schnuppertag beim Musikverein

Erfolgreicher Schnuppernachmittag: lernwillige Kinder mit Dirigent Sebastian Gesslein (li.) und Jugendleiterin Tanja Kestel (re.). Foto: Roland Dietz

So richtig in Schwung ist der Spielbetrieb beim Musikverein Marktgraitz noch nicht gekommen. Dennoch bewiesen die Musiker bei einigen wenigen Auftritten, dass sie das Spiel noch nicht verlernt haben, so zum Beispiel bei der 950-Jahrfeier in Marktgraitz und auch bei der Einweihungsfeier des neuen Marktplatzes in Redwitz. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass seit dem späten Frühjahr in und um die Turnhalle, in weitem Abstand zueinander, fleißig geprobt wurde.

Vorsitzender Andreas Partheymüller resümierte das in den vergangenen 18 Monaten immer das Möglichste gemacht wurde. Es habe in dieser Zeit auch keinerlei Austritte gegeben, sagt Dirigent Sebastian Gesslein. Er und auch Jugendleiterin Tanja Kestel freuen sich, dass sich bereits nach den Sommerferien sechs Kinder gemeldet haben, die ein Instrument erlernen wollen.

Übung macht den Meister: Die Kinder, wie hier mit Saxophon und Posaune waren begeistert. Foto: Roland Dietz

Ein Schnuppernachmittag in der Turnhalle bei welchem alle Kids aus Marktgraitz und Umgebung eingeladen wurden, brachte nun nochmals vier weitere Jugendliche zum Verein. Mit dabei war auch wieder das Musikhaus Geiger, das Musikinstrumente zum Ausprobieren zur Verfügung stellte. Eine mögliche Ausbildung wird nun in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken in Kronach erfolgen.

Wer Kinder hat, die ein Instrument lernen möchten, kann sich bei Tanja Kestel, Tel. 0157/372418887 oder bei Sebastian Geßlein 0151/70012718 melden.

 

Schlagworte