MARKTGRAITZ

Schneidmühle Marktgraitz spendet für Flutopfer im Ahrtal

Schneidmühle Marktgraitz spendet für Flutopfer im Ahrtal
Fahrer Michael Schmidt, die Organisatoren Viola und Heiko Partheymüller (v.li.) vor dem Laster mit dem Brennholz. Foto: Heinz Fischer

Die Nachrichten von der Flutkatastrophe im Ahrtal verschwinden langsam aber sicher aus den Medien. Aber die Not der Menschen ist nicht zu Ende. Der Winter naht, und immer noch gibt es in vielen Haushalten weder Strom noch Gas. Das Heizen wird zum Problem.

Bei einem Feierabendbier in der Schneidmühle in Marktgraitz kam das Gespräch auf diese Situation, hatte doch ein Mitarbeiter Verwandte im Ahrtal. Öfen wären vorhanden, doch es mangelt an trockenem Heizmaterial, wurde berichtet. Heiko Partheymüller, Chef der Schneidmühle, entschloss sich spontan zu einer Hilfsaktion. Eine Lastwagenladung Holz zum Heizen wollte er spenden, direkt nach Dernau, einem Ort, in dem 90 Prozent der Einwohner von der Flut betroffen sind. Das Sägewerk Roland Schedel aus Neuses bei Kronach sagte ebenfalls Hilfe zu und die Spedition Huppmann aus Ebern stellte einen Lastwagen.

So wurde am vergangenen Samstag in Marktgraitz geladen und Fahrer Michael „Michi“ Schmidt machte sich mit der Fuhre auf den Weg ins Ahrtal, auch er unentgeltlich. Am Holzlagerplatz des Regierungsbunkers in Dernau wurde abgeladen, große Freude und Dankbarkeit empfanden die vom Schicksal hart getroffenen Einwohner für diese so notwendige Spende.

Schlagworte