REDWITZ

Redwitz hat zwei neue Seniorenbusfahrer

Bürgermeister Jürgen Gäbelein mit den beiden neuen Seniorenbusfahrern Klaus Gärtner und Wolfgang Gänslein sowie zwei weiteren Fahrern Jürgen Feiner und Max Seubold (v. li.). Foto: Thomas Micheel

Klaus Gärtner und Wolfgang Gänslein heißen die beiden Neuzugänge bei den SeniorenbusäFahrern. Sie ergänzen das bewährte Team um Max Seubold, Jürgen Feiner, Hubert Hofmann und Hans-Joachim Matriciani.

Gemeinsam stellen sie sich gerne in den Dienst für die Seniorinnen und Senioren sowie Mitbürgerinnen und Mitbürger, die durch Unfall, Operation oder Behinderung auf Hilfe im Fahrbereich angewiesen sind. Für ihr uneigennütziges Engagement, immer donnerstags das kostenlose „Senioren-Taxi“ zu fahren, sprach Bürgermeister Jürgen Gäbelein seinen Dank aus.

Ein Anruf genügt, dann steht der Termin

In den Gemeinden Redwitz und Marktgraitz gibt es seit 2016 einen Hol- und Bringdienst in Form eines Seniorenbusses. Mit dem Dienstfahrzeug der Verwaltungsgemeinschaft Redwitz werden Seniorinnen und Senioren einmal in der Woche zu festgelegten Zeiten nach entsprechender telefonischer Anmeldung kostenlos nach Redwitz zu den gewünschten Einrichtungen gebracht, damit sie dort einkaufen oder ihre Besorgungen erledigen können. Das Projekt Seniorenbus wird vom Landkreis Lichtenfels finanziell unterstützt. Das Fahrzeug verkehrt am Donnerstagvormittag zwischen 8.30 und 11.30 Uhr.

Die Fahrgäste werden von Zuhause abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Die Fahrtroute wird vom Bürgerbüro anhand des vorgegebenen Fahrplans zusammengestellt. Ortsteile, aus denen sich niemand angemeldet hat, werden nicht angefahren.

Die Fahrgäste müssen deshalb für die Abholzeit eine Zeitspanne von rund 15 Minuten einplanen.

Eine telefonische Anmeldung (Name, Adresse, Telefon Nummer, Ziel, gegebenenfalls Rückfahrt) nimmt das Bürgerbüro im Rathaus Redwitz unter Tel. (09574) 6224-0 oder Tel. (09574) 6224-11 entgegen. Anmeldungen müssen bis Mittwoch, 12 Uhr, für die Fahrt am Donnerstag erfolgen.

Schlagworte