Polizeibericht: Michelau: 81-Jähriger nach Unfall auf und davon

Polizei mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Michelau

Am Freitagmittag touchierte ein 81-jähriger Autofahrer ein anderes Fahrzeug, als er am Kirchplatz ausparken wollte. Nachdem dieser kurz darauf anhielt, um seinen eigenen Schaden am Auto zu begutachten, wurde er von einem unbeteiligten Zeugen darauf angesprochen, dass an dem anderen Fahrzeug ebenfalls ein Schaden entstanden sei. Der Unfallverursacher war jedoch der Meinung, dass „das bisschen leicht raus zu polieren“ sei und fuhr weiter. Der Zeuge notierte sich daraufhin das Kennzeichen des Mannes und kontaktierte die Polizei. Bei der Überprüfung der Halteradresse machte der Mann Zeitdruck für sein Fehlverhalten verantwortlich. Da er einen Fremdschaden in Höhe von etwa 500 Euro verursachte, muss er sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort strafrechtlich verantworten.

Opel angefahren und anschließend aus dem Staub gemacht

Michelau

Am frühen Freitagabend stellte eine Frau aus Michelau ihren grauen Opel Astra ordnungsgemäß in der Angerstraße ab. Als sie nach einer Stunde wieder zu ihren Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass dieses im Bereich des linken Außenspiegels angefahren worden war. Der Unfallverursacher beziehungsweise die Unfallverursacherin hatte sich anschließend entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Zeugen oder Zeuginnen des Unfalls werden gebeten, sich unter Tel. (09571) 95200 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

Schlagworte