SCHMÖLZ

Neues Kapitel in evangelischer Kirchengemeinde Schmölz

Neues Kapitel in evangelischer Kirchengemeinde Schmölz
Pfarrerin Amelie Geuder (Mi.) mit (v. li.) dem Dekans-Ehepaar Dr. Markus Müller und Dr. Ulrike Schorn sowie Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner und Vertrauensmann Horst Moser, zugleich Mitglied des Dekanatsausschusses Foto: Heike Schülein

Eine frohe Erwartung lag am Sonntagvormittag über der Schmölzer Pfarrkirche. Fröhliche Menschen, ein lebendiger Gottesdienst und viele Gratulationswünsche bildeten den Rahmen für die Ordination und Einführung der neuen Pfarrerin Amelie Geuder. Hierzu hatten sich Vertreter von Politik, Kirche und Gesellschaft als auch Freunde, Weggefährten und Familienangehörige sowie natürlich Gemeindeglieder eingefunden. Sie alle freuten sich, dass die - seit dem Ausscheiden von Pfarrer Gerald Munzert zum 31. Mai 2020 - vakante Pfarrstelle wieder besetzt werden konnte.

Schmölzer sind stolz auf die „Premiere“

Neues Kapitel in evangelischer Kirchengemeinde Schmölz
Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner ordinierte Amelie Geuder und führte sie in ihr Amt als neue Pfarrerin der Kirchen... Foto: Heike Schülein

„Wir Schmölzer sind stolz, dass erstmals eine Ordination in unserer Pfarrkirche stattfindet“, freute sich Dekanin Dr. Ulrike Schorn mit der Kirchengemeinde über diese „Premiere“. In ihrer Begrüßung dankte sie allen, die dazu beitragen, das große Ereignis im Corona-bedingt zwar nur kleineren, aber nicht weniger würdevollen Rahmen begehen zu können.

„Ohne Menschen, die das

Gemeindeleben wieder mit aufbauen, kann eine Pfarrerin sich auf die Hände stellen

und mit den Füßen klatschen, aber davon kommt kein

Gemeindeleben in Gang.“

Dr. Dorothea Greiner, Regionalbischöfin

„Gerade in der Pandemiezeit ist es schwer, wenn eine Gemeinde vakant ist“, verdeutlichte Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner in ihrer Ordinationspredigt. Trotz Pandemie helfe man zusammen, um in der Gemeinde Gemeinschaft und Zusammenhalt zu spüren. Dazu brauche es eine Pfarrerin, die ansprechbar sei und anspreche. „Und sie braucht Euch auch. Ohne Menschen, die das Gemeindeleben wieder mit aufbauen, kann eine Pfarrerin sich auf die Hände stellen und mit den Füßen klatschen, aber davon kommt kein Gemeindeleben in Gang“, appellierte sie.

„Ich will Dich segnen und Du wirst ein Segen sein.“ Dieser Konfirmationsspruch sei der gebürtigen Fürtherin damals in Stein bei Nürnberg auf ihren Lebensweg mitgegeben worden. Er habe sich bewahrheitet. Gott habe sie gesegnet - mit einer Familie, in der sie gemeinsam den Glauben leben, mit einem Ehemann Andreas Knöll, der selbst Theologie studiert habe, ihren Beruf verstehe und mittrage. Gott habe sie gesegnet mit einem Theologiestudium, das sie bereichert habe - an ihren Studienorten Erlangen, Münster und Neuendettelsau sowie insbesondere in ihrem Studienjahr in der Benediktinerabtei Dormitio Mariae in Jerusalem, so die Rednerin.

Gewinnbringende, ruhige und zugleich lebendige Persönlichkeit

Neues Kapitel in evangelischer Kirchengemeinde Schmölz
Pfarrerin Amelie Geuder freute sich über den ihr bereiteten herzlichen Empfang. Foto: Heike Schülein

Ihr Vorbereitungsdienst bei Pfarrer Dirk Brandenberg in Marktbergel habe ihr die Sicherheit in den Vollzügen des Pfarrberufs geschenkt, für den sie vielfältige Gaben mitbringe. „Sie sind eine gewinnende freundliche, ruhige und zugleich lebendige Persönlichkeit. Sie können offen und herzlich auf Menschen zugehen und strahlen etwas aus von Ihrem Glauben“, bekundete die Regionalbischöfin, dass Amelie Geuder ein Segen für Schmölz, die ganze Region und Kirche sein werde.

Schmölz sei eigentlich eine Gemeinde, die für eine Berufsanfängerin zu groß und anspruchsvoll sei. Dass man ihr diese Stelle zutraue, liege am Wissen um ihre großen Gaben sowie um das hier gelebte gute Miteinander und die Bereitschaft zur Dienstgemeinschaft.

Wer bei der Ordination alles assistierte

Dr. Greiner nahm auch die Ordination der Pfarrerin zum Dienst an Wort und Sakrament mit Berufung, Segnung und Sendung sowie Überreichung des Ordinationskreuzes sowie der Ordinationsurkunde vor. Als Assistierende hatte sich Amelie Geuder ihre Schwester Julia Geuder, Pastor Matthias Feil, Pfarrerin Mona Böhm, Pfarrer Dirk Brandenberg sowie Vertrauensmann Horst Moser ausgewählt. Die Regionalbischöfin fragte alle Anwesenden, ob sie die Pfarrerin in ihren Dienst unterstützen wollten, was diese aus vollstem Herzen bejahten und mit lan ganhaltendem warmem Applaus unterstrichen.

„Kirche und Gemeinde gehören zusammen“, betontee der Küpser Bürgermeister Bernd Rebhan. Die Aufgaben seien zwar nicht deckungsgleich, aber beide eine das gleiche Ziel. Gehe es doch um die Menschen - groß wie klein. Sein Dank galt an diesem Tag vor allem Horst Moser, der für die Krankheitszeit von Pfarrer Andreas Krauter mit der Vertretung der Amtsgeschäfte der Kirchengemeinde betraut worden war.

Viel Dank, Blumensträuße und große Vorfreude

„Wir hätten nicht gedacht, dass wir nach so kurzer Zeit eine neue Pfarrerin begrüßen können“, strahlte Moser. In seiner Funktion als Vertrauensmann des Kirchenvorstands als auch Vertreter des Dekanats gab er den Dank weiter - an alle tüchtigen Menschen der Kirchengemeinde und darüber hinaus, die mitgeholfen hätten, die Vakanzzeit miteinander zu schultern.

„Seid nett zu eurer neuen Pfarrerin und ihrem Mann und behandelt sie pfleglich“, appellierte die Seniora des Pfarrkapitels, Pfarrerin Alina Ellgring.

Die sichtlich gerührte neue Pfarrerin zeigte sie sich voller Vorfreude auf ihren zunächst dreijährigen Probedienst ab dem 1. März. Zur Einführung erhielt sie schöne und originelle Geschenke. Auch die Regionalbischöfin durfte sich über einen Blumengruß freuen, überreicht von Dekan Dr. Markus Müller, feierte sie doch an diesem Tag Geburtstag.

Musikalisch umrahmt wurde der Fest-Gottesdienst von Organistin Melanie Stengel sowie stimmungsvollen Liedbeiträgen und Instrumentalstücken von der Empore herab.

Neues Kapitel in evangelischer Kirchengemeinde Schmölz
Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner ordinierte Amelie Geuder und führte sie in ihr Amt als neue Pfarrerin der Kirchen... Foto: Heike Schülein
Neues Kapitel in evangelischer Kirchengemeinde Schmölz
Pfarrerin Amelie Geuder freute sich über den ihr bereiteten herzlichen Empfang. Foto: Heike Schülein

Schlagworte