MICHELAU

Jubelkonfirmation am Sonntag Jubilate in Michelau

Jubelkonfirmation am Sonntag Jubilate in Michelau
Vor 25 Jahren feierten diese Frauen und Männer ihre Konfirmation. Foto: promedia

14 goldene und zehn silberne Konfirmandinnen und Konfirmanden hieß Dekanin Stefanie Ott-Frühwald am Jubilate-Sonntag in der Michelauer Johanneskirche willkommen. Die Freude darüber war ihr anzumerken, als sie die Jubilarinnen und Jubilare nach dem feierlichen Einzug mit dem Kirchenvorstand samt ihren Angehörigen begrüßte: „Vor 25 beziehungsweise 50 Jahre haben Sie hier Ja gesagt zu Ihrer Taufe. Heute sind Sie gekommen, um dieses Ja zu erneuern – und Sie dürfen sich dabei heute so wie damals auf Gottes Ja verlassen, das er zu Ihnen gesprochen hat.“

Musikalisch schwungvoll begleitet wurde der Gottesdienst von Eduard Herold an der Orgel und der Band Boxenstopp mit vielen „Klassikern“ zum Mitsingen.

In ihrer Predigt erinnerte die Dekanin an Jesu Zuspruch aus dem Evangelium des Johannes, Kapitel 15: „Ich bin der Weinstock. Ihr seid die Reben.“ Ein tröstliches Bild sei das: „Jesus trägt mich wie ein Weinstock seine Reben. Wie eine Quelle versorgt er mich mit dem, was ich zum Leben brauche –

Jubelkonfirmation am Sonntag Jubilate in Michelau
Ihre goldene Konfirmation begingen diese Frauen und Männer. Foto: Promedia

seiner Nähe auch in den dunkelsten Momenten.“

Abendmahl für die Jubilare und die Gemeinde

Zur Erinnerung an ihren Festtag erhielten die die Konfirmationsjahrgänge 1972 und 1997 ein bunt bemaltes Kreuz, bevor die Dekanin ihnen Gottes Segen für ihren weiteren Weg zusprach. Beim anschließenden Abendmahl waren zunächst Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden eingeladen, danach die versammelte Gemeinde – auch dies nach der langen Corona-Zeit ein Grund zum Jubeln. (red)

 

Schlagworte