WEIDHAUSEN

Helmut Hertha seit 50 Jahren bei Arco in Weidhausen

Helmut Hertha seit 50 Jahren bei Arco in Weidhausen
Die Jubilare: (oben; v. li.) Cornelia Beschow, Antonio Carruba (beide 20 Jahre) , Georg Gass (30), Jürgen Kölbel (45);(Mitte, v. li.) Helmut Hertha (50) , Detlef Kiesewetter (30), Maik Muccilli , Olga Kukshaus (beide 20); (unten, v. li) Marion Murmann (25), Helen Matthes (40) , ... Foto: red

Vor Weihnachten fand bei der Firma „Arco Polstermöbel“ in Weidhausen die traditionelle Jubilar-Ehrung für 2020 statt - Pandemie-bedingt in kleinem Kreis. Jeder Mitarbeiter wurde unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften für seine langjährige Betriebstreue ausgezeichnet. Vertriebsleiter Helmut Hertha gehört ein halbes Jahrhundert zur Belegschaft!

In der heutigen Zeit sei es nicht mehr selbstverständlich, einem Arbeitgeber so lange die Treue zu halten, sagte Geschäftsführerin Alexandra Frey. Umso mehr sei es für Arco wichtig, die Treue und Zuverlässigkeit langjähriger Mitarbeiter wertzuschätzen.

Die Namen aller Geehrten

Für 20 Jahre Betriebstreue wurden die Polsterin Cornelia Beschow, der Leiter des Schaumlagers und der Vorpolstereim Maik Muccilli, der Polsterer Antonio Carrubba, Versandmitarbeiter Heiko Vollrath, Zuschneiderin Olga Kukshaus und der Leiter der Materialverwaltung und Montage, Hans-Jürgen Schwesinger, geehrt.

Eine Auszeichnung für 25-jährige Betriebstreue erhielten die Polsterin Marion Murmann und die Näherin Melanie Hümmer.

Bereits 30 Jahre an Bord bei Arco sind Designer Georg Gass und der Polsterer Detlef Kiesewetter. Der Polsterer Gerd Pohl ist 35 Jahre im Unternehmen beschäftigt.

Aus dem kaufmännischen Bereich wurde die Mitarbeiterin Helen Matthes für 40-jährige Treue geehrt. Bereits seine 45-jährige Zugehörigkeit zur Firma feierte der Disponent Jürgen Kölbel.

Ganz besonders freute sich Alexandra Frey, den Vertriebsleiter Helmut Hertha für sage und schreibe 50 Jahre Firma Arco zu ehren.

Das Unternehmen sei stolz, jedes Jahr in der Weihnachtszeit einen Ehrentag für die langjährigen Mitarbeiter auszurichten. Leider habe diese Ehrung unter besonderen Umständen stattfinden müssen, bedauerte die Geschäftsführerin abschließend. (red)

Schlagworte